Dämmtechnik

Aktuelles

Selbstreinigend und lichtdurchlässig: Neuartiges Material für energieeffiziente Architektur

Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) haben ein polymerbasiertes Material entwickelt, das Sonnenlicht durchlässt, für angenehmes Raumklima sorgt und sich selbst reinigt. Das Material könnte herkömmliches Glas in Wänden und Dächern ersetzen, was zu einer energieeffizienteren Architektur beiträgt. In Außentests auf dem Campus des KIT hat das Forschungsteam das Material erfolgreich…

Selbstreinigend und lichtdurchlässig: Neuartiges Material für energieeffiziente Architektur
Kühlend, lichtdurchlässig und blendfrei: Das neue Material vereint mehrere besondere Eigenschaften. © Foto: Gan Huang, KIT

Aktuelle Beiträge

Zeppelin Halle
Bauplaner 10/2023

Hülle aus Stahl und Alu, neu gedämmt

Schutz für die Gebäudesubstanz von Tropical Islands

Einst als Luftschiffhangar südlich von Berlin errichtet, wird eine über 100 Meter hohe Halle heute als Freizeitbad und Vergnügungspark genutzt.

Die JAI-A im eingebauten Zustand
Bauplaner 10/2023

Akustische Entkopplung für Aufzüge und Treppen

Schallschutz durch Sandwichkonstrukt

Ein wirksamer Schallschutz hat unmittelbaren Einfluss auf die Lebensqualität. Die Vibrationen des Aufzugs beispielsweise übertragen sich während der…

Foto des Dorfgemeinschaftshaus
Bauplaner 07-08/2023

Ökologisch saniert

Altes Fachwerkhaus für die Dorfgemeinschaft

Ein ortsprägendes Fachwerkhaus zu erhalten und es als Treffpunkt für das ganze Dorf zu nutzen: Dies ist im brandenburgischen Finowfurt, einem…

Das neue Stadtarchiv aus Liapor-Leichtbeton ist als lebendiger Wissensspeicher konzipiert, der zur Begegnung einlädt.
Deutsches Ingenieurblatt 1-2/2023

Leichtbeton-Skulptur als Gedächtnis der Stadt

Stadtarchiv Oberviechtach

Ein offenes Haus, das die Vergangenheit bewahrt, aber auch zur Begegnung einlädt – das war die Grundidee für das neue Stadtarchiv in Oberviechtach.

maxit_Gruppe__Azendorf.jpg
Bauplaner 11/2022

Neue Gebäudeförderung: Sanierung im Fokus

maxit Gruppe

Für die bundesweite Sanierung von Gebäuden werden künftig deutlich mehr Fördergelder eingesetzt als für den Neubau. Die Maxit-Gruppe reagiert darauf.