Aktuelles

Erste Abhebesicherung mit Zulassung für Holz-Beton-Verbund(HBV)-Decken

Allgemeine Bauartgenehmigung (aBG) für KVB-Verbinder regelt Tragfähigkeit

Mit dem neuen KVB-Verbinder bietet die Firma REISSER die erste Abhebesicherung mit Zulassung für Holz-Beton-Verbund(HBV)-Decken mit Kervenverbund. Die bis dato über die Norm nicht eindeutig geregelte Tragfähigkeit von Abhebesicherungen solcher HBV-Konstruktionen ist durch die neue allgemeine Bauartgenehmigung (aBG) des KVB-Verbinders der Firma jetzt erstmalig und eindeutig für ein solches Verbindungsmittel geregelt

KVB_Verbinder_Anwendung_2.jpg
Der neue REISSER KVB-Verbinder als Abhebesicherung für Holz-Beton-Verbund-Decken mit Kervenverbund ist aktuell das einzige Verbindungsmittel mit Zulassung in Form einer allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG).© REISSER Schraubentechnik GmbH
KfW-Heizungsfoerderung.jpg
Aktuelles

Heizungsförderung – KfW-Webinar am 8. August

Anmeldung ab 18. Juli, 10 Uhr – exklusiv und kostenfrei für Kammermitglieder

Für das nächste kostenfreie KfW-Webinar „Die neue Heizungsförderung zum Gebäudeenergiegesetz für Architekten und Ingenieure“ am 8. August (exklusiv…

BIMKIT-Abschluss2024-Plenum_web-ok.jpg
Aktuelles

BIMKIT präsentiert Ergebnisse

KI-Verfahren zur Bestandsmodellierung

Nach dreieinhalb Jahren intensiver Forschung wurden am 11. Juni in Köln die Ergebnisse des Projektes BIMKIT präsentiert. Gezeigt wurden entwickelte…

Lösungen

Aktuelles

Gelbes Gebäude mit Freitreppe: Neuer Blickfang für Berliner Filmgelände

Umgestaltetes Bürogebäude wird neuer Eingang für Berliner Filmcampus: Auf dem Filmgelände der Berliner Union-Film Ateliers (BUFA) dient das sogenannte Haus1 nun als Eingang für den Impact Campus Atelier Gardens. Das gelbe Gebäude mit einer Freitreppe ist weithin sichtbar.

Gelbes Gebäude mit Freitreppe: Neuer Blickfang für Berliner Filmgelände
Durch die prägnante Farbgebung und die bespielbare Freitreppe erhält das Haus1 auf dem „Impact Campus“ Atelier Gardens eine besondere Präsenz. © Schnepp Renou

Anzeige


© Foto: Kobold

Rentabilität im Fokus: Controlling-Webinare exklusiv für Planungsbüros

Wenn Sie Ihr Planungsbüro ganzheitlich steuern und wirtschaftlich aufstellen wollen, sind unsere KOBOLD Live-Webinare genau das Richtige für Sie. Es bietet praxisnahe Lösungen, um in jedem Projekt einen hohen Detailgrad zu erreichen, nachhaltig zu wachsen und effizient mit einem hohen Honorarvolumen umzugehen. Themen sind u. a. Zeiterfassung, Angebots-/ Rechnungsstellung, Kostenerfassung, Dokumentation, Planung und Controlling an. Mittlere Büros profitieren von einer schnellen Einführung in die Zeiterfassung und flexibler Angebots- und Rechnungsstellung. Größere Büros erhalten wertvolle Einblicke in eine fundierte Projektkostenerfassung und ein hocheffizientes Controlling.   JETZT KOSTENFREI ANMELDEN >>

Anzeige


© stockcentral | envato.com

Aufklärung der Bodenverhältnisse – relevant für Haftung und Versicherungsschutz!  

Wie wichtig die ausreichende Erkundung der tatsächlichen Bodenverhältnisse ist, sollte eigentlich jedem im geotechnischen Bereich tätigem Ingenieurbüro klar sein. Gleichwohl gibt es aufgrund mangelhafter Gutachtenerstellung immer noch eine Vielzahl von Schäden, die bei Gerichten und Berufshaftpflichtversicherern landen. Von der Bewehrung der Bodenplatte über deren Abdichtung bis hin zur Berechnung der Statik: Für all das bildet das Baugrundgutachten das Fundament.     Lesen Sie mehr >>

Fachbeiträge

Aussicht auf Holzhybrid
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 3/2024

Aussicht auf Holzhybrid

Der Ersatzneubau auf dem Idarkopf könnte zukünftig als Vorbild für weitere Türme in moderner Holz-Hybridbauweise dienen: Drei Brettschichtholz-Stützen…

Neuer Raum für alte Schätze
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 3/2024

Neuer Raum für alte Schätze

Von oben nach unten: Tiefdepot des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg in Deckelbauweise

Betritt man den Innenhof des Germanischen Nationalmuseums im Zentrum Nürnbergs, so ist nicht erahnbar, dass sich unter den eigenen Füßen rund 70.000…

Was ist komplexer? Der Aufzug oder die Normen?
Exklusiv
Deutsches Ingenieurblatt 3/2024

Was ist komplexer? Der Aufzug oder die Normen?

Schallschutz bei Aufzugsanlagen unter Berücksichtigung von DIN 4109 und DIN 8989

Insbesondere in Wohngebäuden werden aus Gründen der Barrierefreiheit Aufzugsanlagen eingebaut oder nachgerüstet. Da sie praktisch nie isoliert vor dem…

Deutsches Ingenieurblatt: Ihre Vorteile als Mitglied der Ingenieurkammern

Als Kammermitglied profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen: Sie erhalten das Deutsche Ingenieurblatt sechsmal jährlich kostenfrei. Abhängig von Ihrer regionalen Kammerzugehörigkeit bekommen Sie das Magazin in gedruckter Form (nicht Mitglieder aus Bayern, Brandenburg und dem Saarland). Alle Mitglieder erhalten das E-Magazin sowie alle zwei Wochen den Infoservice.

Bitte informieren Sie Ihre Kammer direkt über jegliche Änderungen Ihrer Kontaktinformationen, sei es E-Mail oder Postadresse. 

Zur Ausgabe 3/2024 des Deutschen Ingenieurblatts >>