Capmo digitalisiert die Baustelle

Capmo

Quelle: Capmo

80 Prozent aller Bauprojekte in Deutschland  werden teurer als geplant, 60 Prozent zu spätoder mit erheblichen Mängeln fertig. Gründe  dafür sind die unklare Aufgabenverteilung sowie die mangelhafte Baudokumentation. Capmo löst dieses Problem und vereinfacht das Projektmanagement auf der Baustelle und im Büro durch eine einfach zu lernende und intuitiv bedienbare Software.

Die Vorteile: Baupläne digital auf der Baustelle für jeden Beteiligten zugänglich zu machen, die Kommunikation zwischen der Bauleitung und Gewerken so zu verbessern,  ass die E-Mail-Flut reduziert wird sowie eine beweis- und rechtssichere Baudokumentation zu erstellen. Konkret ermöglicht die Software, den Bauplan als PDF am PC hochzuladen und automatisch auf allen angemeldeten Geräten zur Verfügung zu stellen, auch im Offline- Modus. Auf der Baustelle werden Fotos direkt in der App aufgenommen und an der zugehörigen Stelle im Bauplan verortet. Mit der Aufnahme-Funktion können Bemerkungen direkt vor Ort in das Smartphone oder Tablet diktiert werden und sind anschließend automatisch als Text abgespeichert. Mit nur einem Klick exportiert Capmo den gesamten Baubericht inklusive Foto und Beschreibung – ein Vorgang, der ohne die Software viel Zeit in Anspruch nimmt.

Capmo wird bereits erfolgreich bei hunderten großen und kleineren Bauprojekten wie dem Hilton Hotel München, der Renovierung des Oberpollinger-Kaufhauses und einer Vielzahl von öffentlichen Bauvorhaben eingesetzt.

www.capmo.de

 

Anzeige

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen

Holzfaserdämmstoffe mit „natureplus“-Zertifikat

Das System „Durio“ von Gutex für die nachträgliche Fassadendämmung mit Holzfasern besteht neben einer tragenden Holzkonstruktion hauptsächlich aus...

Weiterlesen

Aufsparrendämmung mit verbessertem Witterungsschutz

Das Aufsparrendämmsystem „Puren Perfect“ der Wärmeleitstufe 023 bietet mit einer speziellen aufkaschierten Unterdachbahn noch widerstandsfähigere...

Weiterlesen

„Schlanke“ Wärmedämmung fürs Flachdach

In Zeiten, in denen Umweltschutz und Energieeinsparung immer mehr an Bedeutung gewinnen, ist Polyiso-Hartschaum (PIR) zu einem wichtigen Baustoff...

Weiterlesen