Modernes Hochschulgebäude in Bremen

Kleusberg

Bild: Kleusberg, Fotograf: Christian Haase

Zur Entlastung der angespannten Raumsituation an der Hochschule in Bremen hat das Unternehmen Kleusberg die vorhandene Fläche genutzt und einen bestehenden Parkplatz überbaut. 350 Studierende können in dem zweigeschossigen Neubau unterrichtet werden. Aufstockungen mit Stahlskelettmodulen besitzen dabei nicht nur aufgrund ihres geringen Gewichts und der schnellen Realisierbarkeit großes Potenzial, sondern auch durch ihre vergleichsweise schlanken Wandaufbauten.
Optisch angelehnt an die Architektur des Bestandsgebäudes erhielt der Neubau zum Innenhof zeigend eine Pfosten-Riegel-Fassade mit vollflächigen Glaselementen. Die Modularität ist mit dem bloßen Auge nicht mehr ablesbar, sodass der Baukörper sich harmonisch in das Umfeld integriert. Auskragende Boden- und Dachrahmen der Module dienen hier zur Befestigung der vorgehängten Fassadenkonstruktion, die zurückversetzten Modulstützen unterbrechen die durchgehende Verglasung nicht. Innen liegende Blendschutzrollos sorgen für angenehme Lichtverhältnisse. Der Neubau wurde parallel zum nebenstehenden Schwestergebäude errichtet. Sowohl aus dem ersten, als auch zweiten Obergeschoss ist der Übergang zwischen Bestands- und Neubau gewährt.
Die Planung hat die Bremer Planungsgruppe Gestering - Knipping - de Vries übernommen – für die Architekten eine Premiere, denn ein Bauprojekt in modularer Stahlskelettbauweise haben sie zuvor noch nicht begleitet. Im Interview auf www.zukunft-raum.info erfahren Interessierte u. a. mehr über den Planungs- und Projektverlauf.

www.kleusberg.de

Maximale Verdunstungsleistung von Gründächern

Eine zunehmende Versiegelung und der Klimawandel bewirken, dass Innenstädte durch Wärmestrahlung viel mehr aufgeheizt werden als das Umland und die...

Weiterlesen

Trilogie des nachhaltigen Innenausbaus

Mit Glastrennwänden inkl. passenden Türen und Zargen bietet Lindner ein weiteres kreislauffähiges Systemprodukt für den nachhaltigen,...

Weiterlesen

Beleuchtung für nachhaltige Gebäude

In Anbetracht zunehmender Rohstoffknappheit und der damit einhergehenden Bedeutung eines ressourcen- und verantwortungsbewussten Handelns im...

Weiterlesen

Bauphysik: Bau & Energie

Nachhaltiges Bauen setzt einen integralen Planungsprozess voraus, gilt es doch Energieeffizienz, Raumklima (Temperatur, Luftqualität, Licht und...

Weiterlesen

Brandabschottung im Systembodenbereich

Mit Systembodenlösungen können technische Installationen schnell eingebracht sowie während der Lebensdauer des Gebäudes nachgerüstet werden. In Bezug...

Weiterlesen

Brandschutztaugliche Holzbaukonstruktionen finden

Das Brandschutz-Tool des WDVS-Anbieters Inthermo macht es leichter, die richtigen WDVS-Komponenten für brandschutztaugliche Holzbaukonstruktionen zu...

Weiterlesen

PU-Effizienzdach + verbesserter Brandschutz

Mit dem PU-Effizienzdach hat der Hersteller Puren schlanke holzsparende Dachkonstruktionen im Programm, die durch Kombinationen von Zwischen- und...

Weiterlesen

Europas modernster Fassadenprüfstand eingeweiht

Flammen züngeln entlang der Fassade, die entstehende Hitze ist deutlich zu spüren. Doch bevor sich das Feuer ausgebreitet hat, wird es schnell...

Weiterlesen

Klimadecke inklusive Brand- und Schallschutz

Trockenbaudecken erfüllen heute vielfältige Aufgaben: heizen, kühlen, Feuchtigkeit puffern, die Raumakustik verbessern und Brände eindämmen. Bisher...

Weiterlesen