C2C-Zertifizierung in Silber für Wicona-Systemlösungen

Wicona

Zur BAU 2019 erhielten die Fenster-, Tür- und Fassadenlösungen von Wicona das Cradle-to-Cradle-Zertifikat in Silber. / Quelle: Wicona

„Das Leitbild Nachhaltigkeit ist schon seit Jahren in der Strategie von Wicona fester Bestandteil und wird auch in anderen Bereichen und Aktivitäten der Marke gelebt“, erläutert Geschäftsführer Ralf Seufert. Vor zwei Jahren gab es die ersten Cradle-to-Cradle-Zertifikate (C2C) für den Hersteller in Bronze. „Seitdem haben wir an der weiteren Verbesserung unserer Produktionsstandards im Hinblick auf Nachhaltigkeit gearbeitet“, so Seufert, „um das nächst höhere Niveau C2C-Silber für das jeweilige System zu erreichen. Das ist uns nun für alle unsere Systemlösungen gelungen.“ 

Die Structural-Glazing-Systeme und die Brandschutztür „Wicstyle 77FP“ enthalten Bauteile und Materialien, die noch nicht vollständig den Kriterien für C2C-Silber genügen. Wicona hat auch bei diesen Systemlösungen den Anspruch C2C-Silber mittelfristig zu erzielen und arbeitet an entsprechenden Neuerungen. Deshalb verbleiben diese Systemlösungen einstweilen auf dem Bronze-Level. 

Die Kriterien des C2C-Zertifikats sind auf das Produkt bezogen, nicht auf das gesamte Gebäude. Die Verantwortung des Produktherstellers inklusive seiner kompletten Vorfertigungsund Lieferantenkette tritt in den Fokus. Die fünf C2C-Kategorien (Materialien, Materialkreislauf, erneuerbare Energien und Klima, Wasser, soziale Verantwortung) erlauben es, im Zertifizierungsprozess alle Aspekte zu den verwendeten Materialien, dem Herstellungsprozess bis hin zur sozialen Verantwortung des Unternehmens und seinen Impact für die Gesellschaft zu betrachten.

www.wicona.de

 

Anzeige

Klimaneutrale Ziegel für einen nachhaltigen und hochwertigen Wohnungsbau

Die ersten klimaneutralen Ziegel heißen "Poroton-T7", "-S8" und "-S9" und wurden vom TÜV-Nord zertifiziert.
Mit seiner "Klimaschutzstrategie 2020"...

Weiterlesen

Mit Ziegel preiswerten und langlebigen Wohnraum schaffen

Der Ziegel war 2018 der am häufigsten genutzte Wandbaustoff im Wohnungsbau. Bundesweite Bedeutung hat der Ziegel im mehrgeschossigen Wohnungsbau.
Die...

Weiterlesen

FE-System für Tragwerksplaner um Positionstyp „Balkonanschluss“ erweitert

Mit MicroFE konnten bereits zuvor Tragwerksplaner positionsorientiert und grafisch Bauteile eingegeben werden, die dann automatisch in das abstrakte,...

Weiterlesen

Strahlenschutz gegen Radon

Um die Gesundheit der Bewohner zu schützen, sollten Gebäude radondicht abgedichtet werden. Die multifunktionale Bauwerksabdichtung MB 2K von Remmers...

Weiterlesen

Neue Möglichkeiten bei der Metalldachausführung

Neben dem belüfteten Kaltdach werden Metalldächer heute vermehrt als unbelüftetes Warmdach ausgeführt. Bei der Planung und Ausführung sind...

Weiterlesen

Torlösung für Wohnanlage in München

Die Tore bieten eine getrennte Zu- und Ausfahrt für eine Tiefgarage mit mehr als 80 Stellplätzen. Als separater Ein- und Ausgang dient eine Nebentür,...

Weiterlesen

Natursteinteppiche für Innen und Außen

Mit Frankomin Natursteinteppich hat der Flüssigkunststoff-Spezialist Franken Systems einen hochwertigen Natursteinteppich im Angebot, bei dem...

Weiterlesen

Energetische Sanierung mit PU

Die Fellbacher Wohnungsbau Genossenschaft (FEWOG) bewirtschaftet in Fellbach rund 600 Wohnungen, die schrittweise auch dämmtechnisch erneuert werden....

Weiterlesen

Außenrollo zur schraubenlosen Montage

„Die meisten Vermieter erlauben ihren Mietern die Montage eines außen liegenden  Sonnenschutzes nicht. Der Grund ist, dass herkömmliche Systeme...

Weiterlesen