Buch über attraktive Dachausbauten und Aufstockungen

Tontechnik

Dachausbauten und Aufstockungen sind kostengünstige und ökologisch sinnvolle Wohnraumerweiterungen. Doch sie können mehr sein, wie das druckfrische Buch bei DVA Architektur aufzeigt. Auf und unter dem Dach von Bauern- oder Siedlungshäusern, historischen Gebäuden oder jungen Einfamilienhäusern bieten sich oft faszinierende Möglichkeiten, Räume von hoher architektonischer Qualität entstehen zu lassen. Der Autor Johannes Kottjé, Dipl.-Ing. Architekt, hat zahlreiche Beispiele der jüngsten Zeit für dieses reich bebilderten Buch recherchiert. Dachbodenumnutzungen sind ebenso darunter wie Ausbauten und Aufstockungen in Form von Penthäusern. Einführend kommen baukonstruktive Besonderheiten von Dachgeschossen zur Sprache, Planer und Bauherren erhalten Hinweise zur schadenfreien Detailausführung.

Der Autor lebt in Marktredwitz und Königswinter. Als Bausachverständiger und Berater unterstützt er deutschlandweit Architekten, Bauherren, Hauseigentümer und -käufer. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Zeitschriftenbeiträge zu Themen der Architektur, Baukonstruktion und Innenraumgestaltung.

Dachausbauten und Aufstockungen
Attraktive Räume zum Wohlfühlen
Erschienen bei DVA Architektur, gebunden mit Schutzumschlag, 144 Seiten, 21,5 x 28,0 cm
Mit ca. 200 Farbabbildungen sowie Grundrissen
ISBN: 978-3-421-03895-1
49,99 Euro

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit „Bauplaner News“, unserem 14-tägigen E-Mail-Service, der Bauingenieur:innen und Planer:innen über die neuesten Entwicklungen informiert.

Erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus der Branche, Einblicke aus der Bauforschung und Neuigkeiten aus der Industrie direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Sie können dem Erhalt des Newsletters jederzeit über einen Abmeldelink widersprechen. 

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zur Versendung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Die Datenschutzerklärung des Newsletter-Dienstleisters CleverReach finden Sie hier.

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den 14-tägigen Newsletter "Bauplaner News": 

 

Ähnliche Beiträge