Ein Fenster für Frau Holle

Handgefertigte dänische Holzfenster öffnen traditionell nach außen. Sie verfügen über schlanke Profile und schmale Sprossen. Es gibt sie klassisch-verspielt oder schlicht-modern für Altbauten und denkmalgeschützte Gebäude sowie für moderne Wohnhäuser. Mit Dreifachverglasung entsprechen sie modernen energetischen Anforderungen.

Die Fenster können auch topgesteuert angebracht werden, sodass sie sich nach unten ausstellen lassen. (Bildquelle: Outrup/Frovin )

 

Dänische Holzfenster öffnen nach außen

Bei den Proportionen entscheiden oft wenige Millimeter darüber, ob ein Möbelstück zierlich oder plump wirkt. Das gilt auch für Fenster: Bei sorgfältig ausgearbeiteten Modellen passt die Stärke der Profile genau zu den schmalen Sprossen. Details, die im Einzelnen kaum wahrgenommen werden, fügen sich zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen.

In Kombination mit einer Dreifachverglasung weisen die Fenster in Alu-Ausführung einen U-Wert von 0,78 auf und entsprechen damit modernen energetischen Anforderungen. (Bildquelle: Outrup/Frovin)

Dänische Fenster sind dafür ein eindrückliches Beispiel. Sie verfügen über schlanke Profile und entsprechend schmale Sprossen, die mit einer Breite von nur 20 Millimetern auskommen können. "Bei unserer Fertigung von Hand nehmen wir die sprichwörtliche Liebe zum Detail sehr ernst", sagt Theo Opgenorth, Fenster-Fachmann bei Frovin in Meerbusch-Osterath. "Denn nur so strahlen die Fenster die für sie typische Wärme und Behaglichkeit aus."

Vor allem beliebt ist dieser Fenster-Klassiker, wenn es um Altbauten oder denkmalgeschützte Gebäude geht. Doch daneben sprechen die graziösen Modelle auch heutige Bauherren von Einfamilien- und Doppelhäusern an. Je nach Ausführung geben sich diese Fenster klassisch-verspielt oder schlicht-modern. Auch in Wintergärten sorgen sie für Stil und Atmosphäre.

Der Clou dänischer Fenster besteht darin, dass sich die Flügel nach außen öffnen – passend zum hohen Norden, wo Sturm und Wind die Fenster sonst leicht eindrücken könnten. Aber auch hierzulande birgt das Öffnen nach außen den Vorteil, dass niemand zum Lüften erst einmal die Fensterbank abräumen muss. Eigentlich genau das Richtige für Frau Holle, um sich hinauszulehnen und ihre Kissen aufzuschütteln.

Windhaken verhindern, dass die Fensterflügel bei Wind ungewollt zuschlagen. Es gibt zudem verschiedene Möglichkeiten der Aufhängung: Wer möchte, kann das Fenster topgesteuert anbringen, sodass es sich unten ausstellen lässt. Mit einer Schiene versehen, lassen sich die Flügel auch einfach zur Seite schieben.

(Bildquelle: Outrup/Frovin)

Das skandinavische Kiefernkernholz, das für dänische Fenster verwendet wird, ist besonders robust und witterungsbeständig. Zur Pflege genügt es, die Fenster zu reinigen und hin und wieder zu überstreichen. Zusätzlich lässt sich das Holz außen mit einer Aluminiumschale versehen, die vor Verwitterung schützt und zugleich die Dämmwirkung erhöht. In Kombination mit einer Dreifachverglasung weisen dänische Fenster in Alu-Ausführung einen U-Wert von 0,78 auf und entsprechen damit modernen energetischen Anforderungen.

Weitere Informationen

zum Fachmarkt für Naturbaustoffe erhalten Sie unter www.frovin.de

Frau Holle hätte ihre Freude daran: Dänische Fenster öffnen traditionell nach außen. (Bildquelle: Outrup/Frovin )

Energieeffizient: Schaumglas dämmt grüne Kita

Einen Beitrag zur Energieeffizienz sowie zum guten Innenraumklima einer Kita nach "Bonner Modell" leistet der Dämmstoff T3+ der Deutschen Foamglas...

Weiterlesen

PRO simulation für die Planung des Mitarbeiter-Einsatzes

Der optimale Einsatz der Mitarbeiter ist eine essentielle Voraussetzung für die wirtschaftliche Büroführung.

Weiterlesen

Aufmaß-App beschleunigt Angebotsprozesse und Dokumentationen

Die App „Mobiles Aufmaß“ ist der mobile Nachfolger der Foto-Aufmaß-Software von Hottgenroth.

Weiterlesen

Neue Broschüre: „Mit Ziegeln das Klima schützen“

Die Diskussion zum Klimaschutz schärft auch den Blick für die Nachhaltigkeit von Baustoffen. Zu Recht, denn für private und öffentliche Bauherren...

Weiterlesen

Assistent zur professionellen Fördergeldberatung

Die Software EVEBI – Förderrechner Pro von ENVISYS ist ein Assistent zur professionellen Fördergeldberatung und unterstützt die KfWProgramme,...

Weiterlesen

BIM-Zusammenarbeit aus dem Homeoffice mit Tekla Model Sharing

Eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Kollegen und Projektpartnern ist in der heutigen Zeit essenziell, insbesondere wenn von verschiedenen...

Weiterlesen

RIB iTWO goes Cloud - BAU 2021

Die aktuelle Situation hat der Digitalisierung innerhalb der Baubranche einen immensen Auftrieb beschert. Im Vorfeld der BAU 2021 gibt die RIB...

Weiterlesen

Mediation und Kooperation in der Bau- und Immobilienbranche

Die Planung, Errichtung, Bewirtschaftung und Nutzung von Immobilien bergen ein hohes Konfliktpotenzial und der Umgang aller Beteiligten untereinander...

Weiterlesen

Fernwärme besser nutzen dank eXergiemaschine

Die Stadtwerke Augsburg Energie GmbH steigert die Effizienz der Fernwärme durch Verringern der Rücklauftemperatur.

Weiterlesen