Dämmwerk 2020: Schallschutz im Hochbau

Die Berechnungsmöglichkeiten nach DIN 4109:2016 / 2018 wurden mit den Änderungen zu Teil 34 und 35 (Dezember 2019) weiter komplettiert.

Bild: Kern ingenieurkonzepte

Der Einfluss von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) auf den Luftschallschutz von Außenwänden kann mit DIN 4109-34/A1:2019 noch genauer berechnet werden. Das neue Berechnungsverfahren enthält Korrekturfaktoren für den Einfluss von Dämmstoff dübeln, den prozentualen Anteil der Klebeflächen bei angesetzten Dämmplatten, den längenbezogenen Strömungswiderstand von Dämmschichten aus Faserdämmstoff en, das bewertete Schalldämm-Maß der Trägerwand sowie eine modifi zierte Berechnung des Verbesserungsmaßes Δ Rw,WDVS unter Referenzbedingungen.
Mit der Änderung DIN 4109-35/A1:2019-12 werden auch Flankenschalldämm-Maße für Fensterbänder (durchgehend über mehrere Räume, massive Brüstung) und Vorhangfassaden (Glasfassaden vor Massivbaukörpern in Schottenbauweise) bereitgestellt. Die Werte werden beim Nachweis für trennende Wände und Geschossdecken in den örtlichen „Dämmwerk“-Auswahldateien für fl ankierende Bauteile in Leichtbauweise angeboten.
Die erhöhten Schallschutzanforderungen nach dem Entwurf E DIN 4109:2019 wurden bereits vor einiger Zeit implementiert, um damitdas größere Schutzbedürfnis von Bewohnern zu berücksichtigen. Sie sollen zukünftig das Beiblatt 2 von 1989 ablösen.

Software kostenlos testen

Interessierte testen die Bauphysik- und EnEV-Software Dämmwerk 2020 für vier Wochen kostenfrei und unverbindlich unter www.bauphysik-software.de

Energieeffizient: Schaumglas dämmt grüne Kita

Einen Beitrag zur Energieeffizienz sowie zum guten Innenraumklima einer Kita nach "Bonner Modell" leistet der Dämmstoff T3+ der Deutschen Foamglas...

Weiterlesen

PRO simulation für die Planung des Mitarbeiter-Einsatzes

Der optimale Einsatz der Mitarbeiter ist eine essentielle Voraussetzung für die wirtschaftliche Büroführung.

Weiterlesen

Aufmaß-App beschleunigt Angebotsprozesse und Dokumentationen

Die App „Mobiles Aufmaß“ ist der mobile Nachfolger der Foto-Aufmaß-Software von Hottgenroth.

Weiterlesen

Neue Broschüre: „Mit Ziegeln das Klima schützen“

Die Diskussion zum Klimaschutz schärft auch den Blick für die Nachhaltigkeit von Baustoffen. Zu Recht, denn für private und öffentliche Bauherren...

Weiterlesen

Assistent zur professionellen Fördergeldberatung

Die Software EVEBI – Förderrechner Pro von ENVISYS ist ein Assistent zur professionellen Fördergeldberatung und unterstützt die KfWProgramme,...

Weiterlesen

BIM-Zusammenarbeit aus dem Homeoffice mit Tekla Model Sharing

Eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Kollegen und Projektpartnern ist in der heutigen Zeit essenziell, insbesondere wenn von verschiedenen...

Weiterlesen

RIB iTWO goes Cloud - BAU 2021

Die aktuelle Situation hat der Digitalisierung innerhalb der Baubranche einen immensen Auftrieb beschert. Im Vorfeld der BAU 2021 gibt die RIB...

Weiterlesen

Mediation und Kooperation in der Bau- und Immobilienbranche

Die Planung, Errichtung, Bewirtschaftung und Nutzung von Immobilien bergen ein hohes Konfliktpotenzial und der Umgang aller Beteiligten untereinander...

Weiterlesen

Fernwärme besser nutzen dank eXergiemaschine

Die Stadtwerke Augsburg Energie GmbH steigert die Effizienz der Fernwärme durch Verringern der Rücklauftemperatur.

Weiterlesen