Neues aus der Normung: Energie und Wertschöpfung

Dass die Notwendigkeit globaler Energieeinsparung sich inzwischen bis in die Schulklassen durchgesprochen hat, konnte über Monate hinweg, immer wieder freitags, in den Abendnachrichten verfolgt werden. Nach Ermittlung der Deutschen Energie-Agentur (dena) entfallen ca. ein Viertel des Primärenergieverbrauchs in Deutschland auf den Gebäudesektor, wovon die Wärmeerzeugung ca. drei Viertel des Energieaufkommens ausmacht.

EnEV-Normen online, Bild: Beuth

Zuviel, sagt die Politik und arbeitet am neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG), dem die Normung die Neuausgabe der Reihe DIN V 18599 „Energetische Bewertung von Gebäuden – Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung“ zur Seite stellt.
Doch auch innerhalb der klassischen Normenreihe zum Wärmeschutz (DIN 4108) tut sich etwas. Mitte des Jahres erschien DIN 4108 Beiblatt 2:2019-06 „Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden; Beiblatt 2: Wärmebrücken - Planungs- und Ausführungsbeispiele“. Gegenüber Ausgabe 2006-03 wurden grundsätzliche Änderungen und Erweiterungen vorgenommen, Anhänge überarbeitet und die Aufnahme von Formblättern auf einer CDR realisiert. Eine Einführung von unterschiedlichen energetischen Niveaus (Kategorien A und B) zur Ermittlung des pauschalen Wärmebrückenzuschlags wurde ebenso vorgenommen wie die Aufnahme von Bauteilanschlüssen für Pfosten-Riegel- Konstruktionen sowie zugehöriger Referenzwerte und Randbedingungen, ebenso Hinweise zum detaillierten Wärmebrückennachweis. Hinsichtlich der Anschlüsse von Bauelementen wie Fenstern, Rollladenkästen, Dachflächenfenstern etc. wird unterschieden zwischen einer detaillierten Modellierung anhand der konkreten Geometrie der Bauelemente oder anhand von Referenzbauteilen (Anhang F), und einer vereinfachten Modellierung mittels eines Ersatzsystems. Zur Erinnerung: Das Beiblatt 2 enthält Planungsbeispiele zur Verminderung von Wärmebrückenwirkungen. Es stellt zugleich Prinzipien von Anschlussdetails aus dem Hochbau dar. Dargestellt werden Planungs- und Ausführungsbeispiele nur unter dem Aspekt des Wärmeschutzes.

Einen Überblick über die Gesamtheit von DIN-Normen und Materialien zur Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden liefert der Online-Dienst „EnEVNormen online“. Alle am Bau Beteiligten können sich hier jederzeit über die Vielzahl entsprechender Anforderungen informieren. Der Online-Dienst ermöglicht den direkten Zugriff auf die jeweils aktuelle Energieeinsparverordnung (bei Inkrafttreten:
GEG), auf die in ihr zitierten DIN-Normen, auf weitere relevante Planungs- und Anwendungsnormen sowie weiterführende Materialien. Natürlich sind auch die aktuellen Fassungen der o. g. Normenreihe DIN V 18599 und das Beiblatt 2 darin enthalten. Im Pool „Historische Normen“ können auch bereits zurückgezogene Dokumente eingesehen werden. Insgesamt sind ca. 220 Dokumente in diesem Online-Dienst verfügbar, darunter etwa 180 Normen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beuth.de

COSOBA – AVA.relax 7.95 wird finalisiert

Der AVA Software Hersteller aus Darmstadt hat in den letzten Monaten fleißig Entwicklungsarbeit geleistet, um sein Premium AVA System noch...

Weiterlesen

Energieeffizient: Schaumglas dämmt grüne Kita

Einen Beitrag zur Energieeffizienz sowie zum guten Innenraumklima einer Kita nach "Bonner Modell" leistet der Dämmstoff T3+ der Deutschen Foamglas...

Weiterlesen

PRO simulation für die Planung des Mitarbeiter-Einsatzes

Der optimale Einsatz der Mitarbeiter ist eine essentielle Voraussetzung für die wirtschaftliche Büroführung.

Weiterlesen

Aufmaß-App beschleunigt Angebotsprozesse und Dokumentationen

Die App „Mobiles Aufmaß“ ist der mobile Nachfolger der Foto-Aufmaß-Software von Hottgenroth.

Weiterlesen

Neue Broschüre: „Mit Ziegeln das Klima schützen“

Die Diskussion zum Klimaschutz schärft auch den Blick für die Nachhaltigkeit von Baustoffen. Zu Recht, denn für private und öffentliche Bauherren...

Weiterlesen

Assistent zur professionellen Fördergeldberatung

Die Software EVEBI – Förderrechner Pro von ENVISYS ist ein Assistent zur professionellen Fördergeldberatung und unterstützt die KfWProgramme,...

Weiterlesen

BIM-Zusammenarbeit aus dem Homeoffice mit Tekla Model Sharing

Eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Kollegen und Projektpartnern ist in der heutigen Zeit essenziell, insbesondere wenn von verschiedenen...

Weiterlesen

RIB iTWO goes Cloud - BAU 2021

Die aktuelle Situation hat der Digitalisierung innerhalb der Baubranche einen immensen Auftrieb beschert. Im Vorfeld der BAU 2021 gibt die RIB...

Weiterlesen

Mediation und Kooperation in der Bau- und Immobilienbranche

Die Planung, Errichtung, Bewirtschaftung und Nutzung von Immobilien bergen ein hohes Konfliktpotenzial und der Umgang aller Beteiligten untereinander...

Weiterlesen