Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Evonik

„Calostat Sandwich“ ist nicht brennbar und zugleich hochdämmend. Das Produkt eignet sich u.a. für die Dämmung in Schrägdächern wie hier bei der Sanierung einer historischen Stadtvilla in Paris. / Bild: Evonik

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff „Calostat“ in neuen Varianten und vielen Anwendungsbeispielen. Das Produkt hat einen Lambda-Wert von 0,019 W/mK, ist in die Brandklasse A2-s1, d0 eingestuft und mit dem Cradle-to-Cradle-Zertifikat in der Stufe Gold ausgezeichnet. Der Hersteller bietet es in den Varianten „Calostat Pure“ und – neu seit diesem Jahr – als „Calostat Sandwich“ an. 

Calostat Pure eignet sich als Dämmmaterial in Systemen, welche bereits in der Produktion oder Vorkonfektionierung hergestellt werden. Es findet u. a. Einsatz als Dämmung in verschiedenen Fassadensystemen oder vorkonfektionierten Verbundelementen oder in der Dämmung von Flachdächern, Loggien und Terrassen.  

Das robustere Calostat Sandwich ist ein Dämmstoff mit einem Kern aus Calostat Pure, der mechanisch mit zwei Deckschichten verbunden ist. Das Material eignet sich besonders für die Dämmung von vorgehängten hinterlüfteten Fassaden, Tiefgaragen- und Kellerdecken, in Schräg- und Flachdächern und in Bauelementen, zur Optimierung der technischen Gebäudeausrüstung oder als Innendämmung. Angeboten wird der Dämmstoff mit Deckschichten aus spezieller Mineralwolle und/ oder einem Glasgewebe.  

Calostat Pure ist mit dem Cradle-to-Crad le-Zertifikat in Gold ausgezeichnet, weil das Material keine giftigen Stoffe enthält und vollständig recycelbar ist. Es nimmt kein flüssiges Wasser auf, ist dabei aber dampfdiffusionsoffen. 

www.calostat.de 

Mobile Bauleitung in Perfektion

In der neuen Version pro-Report 3 wurden viele Verbesserungswünsche aus der Praxis umgesetzt und auch neue Möglichkeiten geschaffen, um noch...

Weiterlesen

Neue FRILO-Tools für Bauingenieure

Neben den Standardprogrammen bietet FRILO mit der „Toolbox“ einfache, unkomplizierte Nachweismodule an. Zusätzlich zu den bereits seit 2015...

Weiterlesen

AWARO bindet Google Drive ein

Der Geschäftsbereich AWARO der AirITSystems GmbH bietet eine direkte Integration von Google Drive in seinen virtuellen Projektraum AWARO an. So können...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren und Architekten

BIM führt nur dann nachhaltig zum Erfolg, wenn die Planung in Bauwerksmodellen von allen Disziplinen, das heißt von Architekten und Fachingenieuren...

Weiterlesen

planbar – Einfach effizienter arbeiten

planbar ist eine Finanz- und Management-Software für die Analyse und Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Ingenieur- und Architekturbüros. Sie...

Weiterlesen

Immer informiert mit ABACUS – mobile Datenanalysen

Für eine uneingeschränkte mobile Analyse stehen mit dem ABACUS Business Intelligence Tool auch auf dem Tablet vielfältige Auswertungsmöglichkeiten zur...

Weiterlesen

Zeitsparend Planen mit ETU-Planer 2.0

Auf der SHK in Essen Anfang des Monats stellte das Kölner Softwareunternehmen Hottgenroth/ETU den mehrplatzfähigen ETU-Planer 2.0 vor.
Der auf einem...

Weiterlesen

Asta Powerproject 13: Neuerungen und BIM-Add-on

Die Projektmanagement-Software Asta Powerproject liegt in der neuen Version 13 vor. Diese bringt per Add-on und via IFC-Datenaustausch BIM auf die...

Weiterlesen

Mängelberichte automatisiert versenden

Was früher mehrere Arbeitsschritte und Werkzeuge erforderte, kann man heute bequem per Mausklick in wenigen Minuten erledigen: Die Erfassung und den...

Weiterlesen