Energie und Bau

Neues aus der Normung

Quelle: Beuth

Aufgrund des 1976 vom Bundestag beschlossenen Energieeinsparungsgesetzes (EnEG) trat im Jahr darauf die erste „Verordnung über einen energiesparenden Wärmeschutz bei Gebäuden“ in Kraft, die als Wärmeschutzverordnung bald in aller Munde war. Schließlich stellte sie, angesichts der steigenden Energiepreise, die erste gesetzgeberische Regelung zur Beschränkung des Energieverbrauchs bei baulichen Anlagen dar. Heute, in Zeiten der Energieeinsparverordnung, ist die energetische Betrachtung von geplanten Bauwerken zur Selbstverständlichkeit geworden. Als Ausgabe 2018 liegt seit kurzem die Vornormreihe „DIN V 18599 – Energetische Bewertung von Gebäuden“ vor. Sie enthält Festlegungen zur „Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung“ und schlägt damit die Brücke zwischen Beratungs- und Planungspraxis: Durch standardisierte, analoge Bedingungen können architektonische Ansätze und Systeme der Bautechnik und TGA-Anlagen energetisch miteinander verglichen und ihre Interaktion untereinander bewertet werden. Zielsetzung ist die Bewertung einer Gesamtenergiebilanz im Sinn der seit 2006 bestehenden Vorgaben des Europäischen Parlaments für alle EU-Staaten.  

Die Vornormreihe 2018-09 ist wie folgt gegliedert:
Teil 1: Allgemeine Bilanzierungsverfahren, Begriffe, Zonierung und Bewertung der Energieträger
Teil 2: Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen von Gebäudezonen
Teil 3: Nutzenergiebedarf für die energetische Luftaufbereitung
Teil 4: Nutz- und Endenergiebedarf für Beleuchtung
Teil 5: Endenergiebedarf von Heizsystemen
Teil 6: Endenergiebedarf von Lüftungsanlagen, Luftheizungsanlagen und Kühlsystemen für den Wohnungsbau
Teil 7: Endenergiebedarf von Raumlufttechnik- und Klimakältesystemen für den Nichtwohnungsbau
Teil 8: Nutz- und Endenergiebedarf von Warmwasserbereitungssystemen
Teil 9: End- und Primärenergiebedarf von stromproduzierenden Anlagen
Teil 10: Nutzungsrandbedingungen, Klimadaten
Teil 11: Gebäudeautomation

Beibehalten aus 2017-04 wurde:
Teil 12: Tabellenverfahren für Wohngebäude

 

Vorbestellbar ist die gesamte Reihe ab sofort als CD-ROM. Sie enthält die Teile 1 bis 11 der DIN V 18599 (2018-09), Teil 12 in der Ausgabe 2017-04, die Beiblätter 1 (2010-01) und 2 (2012-06), den Entwurf zum Beiblatt 3 (2015-07) sowie die historischen Vornormen in den Ausgaben von 2012 und 2016 im Volltext. 

www.beuth.de 

DIN V 18599 – Energetische Bewertung von Gebäuden
Berechnung des Nutz-, End- und Primärenergiebedarfs für Heizung, Kühlung, Lüftung, Trinkwarmwasser und Beleuchtung
Ausgabedatum: 11.2018
8. Auflage, CD-ROM
ISBN 978-3-410-28946-3
Preis: 375,- €

BIM-LV-Container in AVA.relax integriert

Bereits seit den 90er Jahren entwickelt das Unternehmen Cosoba aus Darmstadt, Experte für AVA-Software, eine Brücke zwischen CAD und AVA. Durch die...

Weiterlesen

Leuchtturmprojekt für die Forschung feiert Richtfest

Im Juli fand der Spatenstich statt, jetzt wurde das Richtfest gefeiert: Auf der Herzo Base II, einem Neubaugebiet in Herzogenaurach, errichtet die...

Weiterlesen

CARLISLE® CM Europe setzt auf Sealing Solutions

Der EPDM-Hersteller CARLISLE® CM Europe baut neben dem Geschäftsbereich Dachabdichtung nun eine eigenständige Business Unit „Sealing Solutions“ für...

Weiterlesen

Die Tür nach Kundenwunsch

Den Prototyp einer modularen Abschlusstür, gemeinsam entwickelt mit Verarbeitern und Kunden, stellte Teckentrup (Verl) jetzt dem Fachpublikum auf der...

Weiterlesen

Transparenz

Siemens ist München! Jedenfalls seit 1947. Denn die Bayern-Metropole, die sich gerne als weltoffen und tolerant sieht, beheimatete den Berliner...

Weiterlesen

Giesse und Schlegel auf der Bau 2017

Schlegel International, weitbekannt für die Schlegel Dichtsysteme, präsentierte eine Reihe aufregender neuer Hardwareprodukte für Aluminiumanwendungen...

Weiterlesen

Stilsicher Wirkung schaffen - die neue wineo 800 ist da!

Die neuen Designböden wineo 800 des Bodenbelags-Herstellers Windmöller wurden mit Trendscouts entwickelt und überzeugen durch Funktionalität und...

Weiterlesen

quick-mix-Fassadenschutz mit weiterentwickeltem HYDROCON®-System

 

 

  • Biozidfreies, mineralisches System beugt mikrobiellen Befall vor
  • HydroDry-Effekt zur schnelleren Rücktrocknung der Fassade
  • Kontrollierter...
Weiterlesen

TORMAX Full Glass Revolving Door: Transparente Karusselltüren für elegante Architektur.

Karusselltüren von TORMAX sind die repräsentative Visitenkarte von Gebäuden nach aussen und innen. Um neben den funktionalen Vorzügen auch eine...

Weiterlesen