Ein Begründer des konstruktiven Glasbaus geehrt

Deutscher Stahlbautag

Prof. Dr.-Ing. Ömer Bucak hat die „Auszeichnung des Deutschen Stahlbaus“ erhalten. / Quelle: Prof. Bucak

Prof. Dr.-Ing. Ömer Bucak, Professor an der Hochschule München, ist als Lehrer, Chef und kollegialer Ansprechpartner Generationen von jungen Studierenden des Bauingenieurwesens bekannt. Er leitete das Labor für Stahlund Leichtmetallbau und folgte dabei ganz seinem Credo: Der Prüfstein aller Überlegungen und Berechnungen ist der gut geplante Versuch.

Bucak trug durch seine Persönlichkeit und sein tiefgehendes Interesse an der Materie zur Entwicklung des Stahlbaus bei. Hierbei halfen ihm auch seine Überzeugungskraft, seine Standhaftigkeit und seine praxisnahen Forschungsarbeiten. Er beschäftigte sich unter anderem mit hochfesten und ultrahochfesten Stählen, Kranbau sowie der Restnutzungsdauer von alten Brücken.

Auf der Abendveranstaltung des 39. Deutschen Stahlbautags, am 11. Oktober 2018 in der Mercatorhalle in Duisburg, wurde Prof. Bucak mit der „Auszeichnung des Deutschen Stahlbaus“ geehrt.

Viele kleine und mittlere Unternehmen der Stahl- und Glasbaubranche profitierten von Ömer Bucaks praxisnaher und engagierter Arbeit. „Sein größter Beitrag ist neben seinen fachlichen Leistungen jedoch seine Persönlichkeit und seine bis heute schier grenzenlose Begeisterung für den Stahlbau“, betont Jurypräsident Hans-Ulrich Batzke, der 2016  ebenfalls die Auszeichnung des Deutschen Stahlbaus erhielt.

Der Ausgezeichnete ist einer der Begründer des konstruktiven Glasbaus. Ob Verbundgläser oder geklebte Glaskonstruktionen, seine Forschungen fanden Eingang in Projekte wie den Petuelring-Tunnel in München und die Elbphilharmonie in Hamburg. Dort führteer die Belastungstests der Scheiben durch, die durch ihre dreidimensionale Ausformung gestaltprägend für das Erscheinungsbild des Leuchtturmprojekts im Hamburger Hafen sind. Die „Auszeichnung des Deutschen Stahlbaus“ wird seit 46 Jahren verliehen. Mit ihr werden im Zwei-Jahres-Rhythmus Personen der Wissenschaft, der Technik und der Wirtschaft  für hervorragende Leistungen geehrt, die das Bauen mit Stahl durch Weiterentwicklungen in Technik oder Wirtschaftlichkeit vorangebracht haben.

Sicher prüfen und kennzeichnen

Regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen von elektronischen Anlagen und Geräten gehören zum Pflichtprogramm. Umso besser, wenn sie leicht von der Hand...

Weiterlesen

Nachhaltige Lösungen für die Bauwirtschaft

Seit wenigen Monaten ist der Premium-Anbieter Remmers mit seinem ECO-Sortiment auf dem Markt. Erstmals präsentiert er es in größerem Rahmen auf der...

Weiterlesen

DOYMA: „Keine Kompromisse im Brandschutz“

Die Mitteilung des DIBt zur Unzulässigkeit ergänzender Gutachten vom 24. August 2018 führt derzeit in Fachkreisen zu teils heftigen Diskussionen, da...

Weiterlesen

Feuerhemmende Automatik- Schiebetüren

Sesam öffne dich! Nicht durch Zauberhand, aber dank modernster Technik öffnen und schließen sich die automatischen Schiebetüren von „forster fuego...

Weiterlesen

Sicherheit für Kindergartentüren

Auf der Security Essen 2018 stellte GfS eine Kindergarten- Doppel-Drücker-Lösung in Verbindung mit einer neuen Mehrfachverriegelung der Firma Fuhr...

Weiterlesen

RWA- und Lüftungstechnik per Drag & Drop

Mit der „MZ3“ bietet Kingspan | STG-BEIKIRCH eine Steuerungstechnologie für RWA und Lüftung. Mit dem MZ3-Tool lassen sich per Drag and Drop...

Weiterlesen

Die Chancen der Digitalisierung nutzen

Im Rahmen der Digitalisierung des Bauwesens spielt BIM eine tragende Rolle. Mit BIM kann ein gesamtes Bauvorhaben in einem digitalen Modell...

Weiterlesen

Messestand auf der „security 2018“ in Essen

Vom 25.-28. September 2018 findet die Messe „security“ in Essen statt. Rund 1.000 Aussteller werden in sechs übergeordneten Themenwelten ihre Produkte...

Weiterlesen

CO-Warnmelder schützt vor dem stillen Tod

Kohlenmonoxid – kurz CO – ist ein giftiges und heimtückisches Gas, das man nicht riechen, sehen oder schmecken kann. Es ist leichter als Luft und kann...

Weiterlesen