HasenbeinPlus – die neue Version 2017 mit integrierter Kostenermittlung

Hasenbein

Bild: Hasenbein

Die bereits auf der Messe Construct IT im Januar präsentierte Weiterentwicklung ist jetzt offiziell auf dem Markt. Mit dieser Version ist die komplette Neuprogrammierung abgeschlossen, die mit einem Forschungsauftrag vom Bundesministerium begleitet wurde.
„Wir sind sehr erfreut darüber, dass dieses neuentwickelte Produkt auf dem Markt so positiv ankommt und sich damit der erhebliche Aufwand der letzten fünf Jahre gelohnt hat. Dazu kommt, dass die vor Jahren aufgekommene Euphorie bezüglich Mengen aus BIM-Systemen (3D-Gebäudemodelle) mittlerweile einer gewissen Ernüchterung gewichen ist, denn der komplexe Denkansatz und Aufbau mit den polygonen Berechnungsformen ist im Bereich Mengenermittlung in der Praxis eher problematisch und nur schwer nachvollziehbar, ganz abgesehen von der Vollständigkeit. Gerade in der heutigen Zeit wird die Kostensicherheit in der frühen Planungsphase immer wichtiger und hier nehmen korrekte, transparente Mengen eine ganz wichtige Rolle ein“, betont Oliver Gröne von Hasenbein.
Viele Firmen setzen bei der Mengenermittlung auf die Hasenbein-Methode und schätzen die Vorteile dieses Systems: einfach, sehr bedienerfreundlich, hohe Sicherheit, großer Zeitgewinn – und alles ohne CAD. Eine 30-Tage-Vollversion steht auf der Homepage zum Download zur Verfügung.

www.hasenbein.de

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen