AVAPLAN – Version 2018

AVAPLAN Software

Screenshot: AVAPLAN Software

Mit AVAPLAN 2018 stellt die AVAPLAN Software GmbH eine neue Version ihrer Software mit vielen sinnvollen Zusatzfunktionen vor. Der Texteditor, der Preisspiegel, die Aufmaßmengenberechnung und die Schnittstellen zum Standardleistungskatalog/STLK wurden um wertvolle Funktionen ergänzt.Mit der neuen Version sind Planer und Bauverwaltungen für die Vorbereitung von Leistungsverzeichnissen für die E-Vergabe, für den BIM-Datenimport und den GAEB-Datenaustausch entsprechend der neuesten GAEB-Schnittstellen heute und auch in Zukunft gerüstet. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Software und der qualifizierte Support sichern AVAPLAN-Anwendern wesentliche Wettbewerbsvorteile bei der Umsetzung ihrer Projekte.
Zum erfolgreichen Start in BIM-Projekte unterstützt AVAPLAN den BIM-Datenimport auf Basis des neuen Schnittstellenformats „BIM-LV-Container“ und der DIN SPEC 91350. Hierbei bleibt der Bezug zwischen dem 3D-Gebäudemodell und dem Leistungsverzeichnis mit Baukosten sichtbar. Jeder Position im LV sind die Bauteile des 3D-Gebäudemodells damit auch räumlich zugeordnet. Ein Klick auf die jeweilige Position hebt das Bauteil im Gebäudemodell farblich hervor. Zusätzlich lassen sich mit dem integrierten IFC-Viewer auch Dateien nach den neuesten IFC-Spezifikationen importieren und darstellen.
Mit der einfachen und intuitiven Bedienung richtet sich AVAPLAN sowohl an erfahrene Anwender als auch an Einsteiger. So finden sich auch AVA-Neulinge ohne besondere Schulung zurecht. Der Einstieg wird durch mehrere kurze Videos unterstützt.
Interessenten können eine kostenfreie Edition der AVA-Software auf der Webseite des Herstellers herunterladen. Damit lassen sich bereits vollständige Leistungsverzeichnisse erstellen und die meisten Funktionen ausgiebig und ohne zeitliches Limit testen.

www.avaplan.de

Brückenrekonstruktion mit Leichtbeton-Elementen

Das Berliner Ostkreuz wurde 1882 in Betrieb genommen und stellt heute den größten Nahverkehrsknotenpunkt der Hauptstadt dar. Seit 2006 wird der...

Weiterlesen

Bauakustische Bemessung auf hohem Niveau

Die Anforderungen an Gebäude sind umfangreich und umfassen nicht mehr nur die Belange der Tragwerksplanung und  des Wärmeschutzes. Mittlerweile hat...

Weiterlesen

Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Projekt Pro

Harald Mair, Gründer und Geschäftsführer von PROJEKT PRO, im Gespräch auf der BAU 2019 mit Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Schöck

Alfons Hörmann ist Vorstandsvorsitzender der Schöck Bauteile GmbH, Anbieter von Produkten für die Wärme- und Schalldämmung bei tragenden Bauteilen in...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Lamilux

Joachim Hessemer, der technische Leiter bei LAMILUX Tageslichtsysteme, auf der BAU 2019 im Interview mit dem Deutschen Ingenieurblatt.

LAMILUX...

Weiterlesen

Im Gespräch mit Elecosoft Deutschland

Thomas Geuder, "Der Raumjournalist" und im Auftrag des Deutschen Ingenieurblatts, im Gespräch mit Jürgen Krüger, Geschäftsführer von Elecosoft...

Weiterlesen

Im Gespräch mit IBU

Nachhaltigkeit im Bauwesen: Hans Peters, Vorstandsvorsitzender des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU) auf der BAU 2019 im Gespräch mit Thomas...

Weiterlesen

Frischer Wind bei Schwank: Wärme- und Kühllösungen vom Pionier der Hallenbeheizung

unter dem Motto „Spirit of Efficiency“ präsentiert Schwank Produkte zur Hallenbeheizung und -kühlung

  • Weltpremiere Hellstrahler evoSchwank+: jetzt mit...
Weiterlesen