AVAPLAN – Version 2018

AVAPLAN Software

Screenshot: AVAPLAN Software

Mit AVAPLAN 2018 stellt die AVAPLAN Software GmbH eine neue Version ihrer Software mit vielen sinnvollen Zusatzfunktionen vor. Der Texteditor, der Preisspiegel, die Aufmaßmengenberechnung und die Schnittstellen zum Standardleistungskatalog/STLK wurden um wertvolle Funktionen ergänzt.Mit der neuen Version sind Planer und Bauverwaltungen für die Vorbereitung von Leistungsverzeichnissen für die E-Vergabe, für den BIM-Datenimport und den GAEB-Datenaustausch entsprechend der neuesten GAEB-Schnittstellen heute und auch in Zukunft gerüstet. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Software und der qualifizierte Support sichern AVAPLAN-Anwendern wesentliche Wettbewerbsvorteile bei der Umsetzung ihrer Projekte.
Zum erfolgreichen Start in BIM-Projekte unterstützt AVAPLAN den BIM-Datenimport auf Basis des neuen Schnittstellenformats „BIM-LV-Container“ und der DIN SPEC 91350. Hierbei bleibt der Bezug zwischen dem 3D-Gebäudemodell und dem Leistungsverzeichnis mit Baukosten sichtbar. Jeder Position im LV sind die Bauteile des 3D-Gebäudemodells damit auch räumlich zugeordnet. Ein Klick auf die jeweilige Position hebt das Bauteil im Gebäudemodell farblich hervor. Zusätzlich lassen sich mit dem integrierten IFC-Viewer auch Dateien nach den neuesten IFC-Spezifikationen importieren und darstellen.
Mit der einfachen und intuitiven Bedienung richtet sich AVAPLAN sowohl an erfahrene Anwender als auch an Einsteiger. So finden sich auch AVA-Neulinge ohne besondere Schulung zurecht. Der Einstieg wird durch mehrere kurze Videos unterstützt.
Interessenten können eine kostenfreie Edition der AVA-Software auf der Webseite des Herstellers herunterladen. Damit lassen sich bereits vollständige Leistungsverzeichnisse erstellen und die meisten Funktionen ausgiebig und ohne zeitliches Limit testen.

www.avaplan.de

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen

Holzfaserdämmstoffe mit „natureplus“-Zertifikat

Das System „Durio“ von Gutex für die nachträgliche Fassadendämmung mit Holzfasern besteht neben einer tragenden Holzkonstruktion hauptsächlich aus...

Weiterlesen