Kabelboxen für runde Bauteilöffnungen

Wichmann

Bild: Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG

Kernbohrungen sind teuer. Daher macht es Sinn, den vorhandenen Platz in den Öffnungen optimal auszunutzen. Zum anderen sind Nachbelegungen mittlerweile keine Seltenheit mehr. Schottsysteme müssen sich also einfach nachbelegen lassen und platzsparend sein.
Bei der Auswahl eines nachhaltigen Schottsystems ist man mit einer Kabelbox gut beraten. Sie lässt sich besonders leicht nachbelegen: Der Installateur durchsticht einfach die Schaumstopfen an den Stirnseiten der Box und schiebt das neue Kabel oder Leerrohr durch die Box. Anschließend wird die neue Öffnung noch mit Silikon oder Acryl abgedichtet, und die Nachbelegung ist fertig.
Um die Boxen platzsparend zu verwenden, muss aber die richtige Box für jede Bauteilöffnung gefunden werden. Bohrungen in Wänden und Decken sind rund. Mit den bekannten sechseckigen, rechteckigen und zweiteiligen Rundboxen verschwendet man viel Platz in der Bauteilöffnung. Der Attendorner Hersteller Wichmann Brandschutzsysteme hat für dieses Problem mit den großen Rundboxen eine verbesserte Lösung entwickelt. Sie nutzen den Platz aus und sind zudem, wie alle Kabelboxen von Wichmann auch, effektiv zu 100 % belegbar – ohne Beschränkung des Kabeldurchmessers. Der große Innendurchmesser ermöglicht es, Kabel inkl. großer Steckerdurch das Schott zu führen. Der Abstand zuanderen Durchdringungen kann zudem je nach Einbausituation auf bis zu 5 cm reduziert werden. Die Rundboxen sind in der Feuerwiderstandsklasse S90 verfügbar.

www.wichmann.biz

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen