BIM-Software für die Bemessung von Plattensystemen

RIB

Bild: RIB

Nach der Sommerpause startet RIB die Testphasen für ein neu entwickeltes Plattenprogramm. Dieses führt der Softwarehersteller als erste Komponente des BIM-basierten FEM-Systems „iTWO structure fem“ in den Markt ein. Mit dem Produktportfolio iTWO structure realisiert RIB in der Tragwerksplanung schrittweise neue Programme für die BIM-basierte Ingenieurarbeit. Als erstes steht eine neu entwickelte 2D-Anwendung mit intuitiver Bedienung, intelligenten Arbeitshilfen und neuen Konstruktionsmöglichkeiten (vgl. Autodesk Revit) für die Plattenbemessung zur Verfügung.
Dieses Programm erlaubt ein objektbezogenes und kontextorientiertes Arbeiten und ist von der Eingabe bis zur Auswertung und Ausgabe mit integrierten Grafiken oder einer benutzerdefinierten, wiederholbaren Plotausgabe vollkommen durchgängig. In Anlehnung an die Statiksoftware von RIB verfügt auch dieses FEM-Programm über eine gegliederte Menüband-Oberfläche mit Schnellzugriffsleiste, Objekt- und Inventaransichten sowie Eigenschaftstabellen für eine Programmübersicht auf einen Blick. Damit lassen sich selbst komplexe Plattensysteme bearbeiten, bewerten und dokumentieren.
Über verschiedene Schnittstellen sowie ein direktes Plug-In für Revit können BIM-Daten in die neue Programmlösung transferiert und Bemessungsergebnisse ggf. wieder an das CAD-System zurück übertragen werden. Durch die Datenkompatibilität mit dem Vorgängersystem TRIMAS ist auch eine Übernahme bestehender Berechnungen zur weiteren Bearbeitung möglich.
In weiteren Schritten ist der Import von IFC-Daten und der Ausbau der Lösung für Scheiben, Rahmen und umfassende 3D-Systeme geplant.

www.rib-software.com

Sicherheit auf einen Blick

Um der komplexen Aufgabe zur Gewährleistung der Sicherheit in Unternehmen Rechnung zu tragen, sind eine Reihe von Schutzmaßnahmen,...

Weiterlesen

ETA und CE-Kennzeichnung für Brandschutzplatten

Die Brandschutzplatten „Aestuver Tx“ haben vom DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) die Europäische Technische Bewertung (ETA-17/0170) erhalten....

Weiterlesen

Kabelboxen für runde Bauteilöffnungen

Kernbohrungen sind teuer. Daher macht es Sinn, den vorhandenen Platz in den Öffnungen optimal auszunutzen. Zum anderen sind Nachbelegungen...

Weiterlesen

Nachhaltiger, ökologischer Brandschutz mit Lackoptik

Anhand der Geschichte von Brandschutzbeschichtungen lässt sich aufzeigen, wie die Entwicklung zu emissionsarmen Produkten den jeweiligen...

Weiterlesen

Energieeinsparung bei Brandschutzklappen

Damit in brennenden Gebäuden die Verbreitung von giftigen Gasen, Rauch und Flammen über die Lüftungskanäle verhindert wird, müssen die in der...

Weiterlesen

Schlanke Holzwand mit hohem Feuerwiderstand

Bereits unverputzt erreicht eine Holzständerkonstruktion aus einer 60 mm starken Putzträgerplatte „Best Wood Wall 180“ bzw. der Aufdachdämmung „Top...

Weiterlesen

Leichtestrichkonstruktion mit Feuerwiderstandsklasse F 90

Das „Turbolight-System“ von Uzin ist eine Kombination von Verlegewerkstoffen, das leichte und stabile Leichtestrichaufbauten in variabler Höhe von 15...

Weiterlesen

Einbruch- und Brandschutz: doppelt gesichert

Bei erhöhten Ansprüchen an die Sicherheit, wenn zuverlässiger Brandschutz alleine die Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt, bietet die...

Weiterlesen

Unsichtbare Branddetektion mit Ansaugrauchmeldern

Gerade bei anspruchsvoller Architektur wird auf Ästhetik und ein stimmiges Gesamtbild Wert gelegt, und Technik sollte nicht sichtbar, sondern in das...

Weiterlesen