DRUTEX unter den besten Baufirmen Polens

Bildquelle: Drutex

Mit dem Titel „Goldene Baumarke des Jahres 2017“ wurde DRUTEX, einer der führenden Baumarken Europas, mit einem weiteren renommierten Branchenpreis ausgezeichnet. Der Hersteller erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Fassadenfenster“. Sie wird alljährlich im Rahmen einer vom Zentrum für Marktforschung und -analysen (ASM) durchgeführten Kundenumfrage unter den führenden Baufirmen vergeben. Die Auszeichnung ist das einzige Forschungsprojekt in Polen, das unabhängig ist und eine derart große Reichweite besitzt. Zugleich basiert der Titel auf marktgestützten Ergebnissen. Der Preis ist eine Bestätigung der Stärke und Stabilität des Unternehmens DRUTEX. Die Verleihung fand am 8. Juni im Hotel Venecia Palace im polnischen Michałowice statt.

Der Titel „Baumarke des Jahres“ wird auf der Grundlage von unabhängigen Umfragen vergeben, die unter Bauunternehmen aus ganz Polen durchgeführt werden. Die teilnehmenden Firmen berücksichtigen bei der Bewertung: die Häufigkeit der Verwendung der Produkte, deren Qualität sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Befragung ermöglicht es, diejenigen Baumarken ausfindig zu machen, die sich der größten Beliebtheit und dem größten Vertrauen unter den Auftragnehmern erfreuen, also unter denjenigen, die täglich mit dem gegebenen Produkt in Berührung kommen.

Die Kundenanalyse wurde im Jahr 2017 insgesamt zum 13. Mal durchgeführt. Erneut bestätigte sie, dass DRUTEX eine der bestbewerteten Baumarken auf dem polnischen Markt ist. Ein Renommee, das man sich über einen Zeitraum von über 30 Jahren erarbeitet hat. Aktuell verfügt das Unternehmen über eine moderne Produktionsfläche von über 95.000 m2, auf der täglich bis zu 7.000 Fenster hergestellt werden. Durch den modernen Maschinenpark, ein professionelles Untersuchungslabor und eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung führt DRUTEX regelmäßig innovative Produkte ein, die Standards auf dem polnischen und internationalen Markt setzen.


Bild: Marketingdirektor Adam Leik nimmt den Preis entgegen 

DRUTEX wurde  1985  als Hersteller von Maschendrahtzäunen gegründet. Das innovationsreiche Familienunternehmen setzte seinen Schwerpunkt schnell auf die Produktion von Fenstern und wird durch sein rund 50 Millionen Euro teures Europäisches Bauelementezentrum über ein Produktionspotential von bis zu 7.000 Fenstern pro Tag verfügen.

Des Weiteren entwickelt und produziert DRUTEX eigene Fensterprofile und stellt Fenster und Türen aus Holz und Aluminium sowie Brandschutztüren, Rollläden und eigenes Isolierglas her. In Deutschland verfügt das Unternehmen über ein starkes Händlernetz und bietet am Firmensitz mehr als 2.800 Mitarbeitern einen modernen und sicheren Arbeitsplatz.

Das Unternehmen zeichnet sich neben hoher Produktqualität durch seine einmalige Lieferzeit von nur 7 Tagen innerhalb ganz Europas aus, die nicht zuletzt durch die rund 250 Fahrzeuge starke Flotte gewährleistet wird.

Mehr Informationen über DRUTEX gibt es hier...

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen

Top Neuerungen in der Bürosoftware für Architekten und Ingenieure

Bei den Planern, die Projekte aus der öffentlichen Verwaltung im Portfolio haben, wird die Möglichkeit zur elektronischen Rechnungserstellung nach...

Weiterlesen

Bionik: Wärmedämmung

Jedes Lebewesen ist von bestimmten Umgebungstemperaturen abhängig und benötigt für die Aktivität seiner Körperfunktionen eine bestimmte...

Weiterlesen

Ökologie und Ökonomie des Dämmens

Dieses Buch stellt das große Thema der nachträglichen Gebäudedämmung aus ökologischer wie ökonomischer Sicht und über die gesamte Lebensdauer einer...

Weiterlesen

Dämmung der obersten Geschossdecke

Eine wirtschaftliche Maßnahme zur Dämmung von nicht zu Wohnzwecken ausgebauten Dachgeschossen besteht in der Dämmung der obersten Geschossdecke mit...

Weiterlesen

Dämmsystem für die obere Geschossdecke

Mit dem Dachbodendämmelement „DBD“ präsentiert der Hersteller Homatherm ein hoch belastbares, sofort begehbares Dämmsystem. Dieses ermöglicht die...

Weiterlesen

Dämmsystemstudie „VHF-Hybrid“

Der Dämmsystemehersteller Inthermo ist aktiv in der Fassadenforschung. Dazu fragt das Unternehmen Planer, Baumeister sowie umsetzungsstarke Holz- und...

Weiterlesen