Mobile Ressourcenplanung

PROJEKT PRO

Screenshot: Projekt Pro

Die kommende Version von PROJEKT PRO bringt eine mobile Lösung zur Ressourcenplanung. Die Planung des Personaleinsatzes und der Liquidität im Planungsbüro wird damit übersichtlich und intuitiv. Informationen zu Aufträgen, Budgets, Mitarbeiterkapazitäten und viele weitere Daten stehen in der zentralen PROJEKT-PRO-Datenbank zur Verfügung. Das neue PRO simulation erlaubt nun, alle diese Daten zu übernehmen, die mobile Terminierung und Planung von Projektabläufen und Personaleinsätzen.
Mitarbeiter ihren Fähigkeiten entsprechend optimal einzusetzen, ist oft ein unübersichtlicher und mühsamer Prozess. PRO simulation ermöglicht auf einer grafischen Oberfläche die Projektzuordnung der Mitarbeiter durch zeitsparendes einfaches Drag-and-Drop. Der Ressourceneinsatz wird durch vier Größen definiert: Stundenzahl, Beginn und Ende der Beteiligung des Mitarbeiters und dessen Auslastung. Die Auslastung ist in Echtzeit in einem Histogramm komfortabel auf einen Blick ablesbar. Budgetierte, verplante und bereits geleistete Stunden werden im Gantt-Chart/Balkenplan aus der aus PRO controlling übernommenen Leistungsphase dargestellt.
Die resultierende Umsatzprognose und Liquidität werden durch die Verknüpfung mit der Rechnungsplanung aus PRO enterprise und den geplanten Bürokosten direkt in einem weiteren Bereich angezeigt. Es können verschiedene Einsatzszenarien durchgespielt und gespeichert werden. Danach wird das gewünschte Szenario in PROJEKT PRO übernommen. PRO simulation soll die Einhaltung von Terminen und damit die Wirtschaftlichkeit der Projekte sicherstellen.

www.projektpro.com

Sicherheit auf einen Blick

Um der komplexen Aufgabe zur Gewährleistung der Sicherheit in Unternehmen Rechnung zu tragen, sind eine Reihe von Schutzmaßnahmen,...

Weiterlesen

ETA und CE-Kennzeichnung für Brandschutzplatten

Die Brandschutzplatten „Aestuver Tx“ haben vom DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) die Europäische Technische Bewertung (ETA-17/0170) erhalten....

Weiterlesen

Kabelboxen für runde Bauteilöffnungen

Kernbohrungen sind teuer. Daher macht es Sinn, den vorhandenen Platz in den Öffnungen optimal auszunutzen. Zum anderen sind Nachbelegungen...

Weiterlesen

Nachhaltiger, ökologischer Brandschutz mit Lackoptik

Anhand der Geschichte von Brandschutzbeschichtungen lässt sich aufzeigen, wie die Entwicklung zu emissionsarmen Produkten den jeweiligen...

Weiterlesen

Energieeinsparung bei Brandschutzklappen

Damit in brennenden Gebäuden die Verbreitung von giftigen Gasen, Rauch und Flammen über die Lüftungskanäle verhindert wird, müssen die in der...

Weiterlesen

Schlanke Holzwand mit hohem Feuerwiderstand

Bereits unverputzt erreicht eine Holzständerkonstruktion aus einer 60 mm starken Putzträgerplatte „Best Wood Wall 180“ bzw. der Aufdachdämmung „Top...

Weiterlesen

Leichtestrichkonstruktion mit Feuerwiderstandsklasse F 90

Das „Turbolight-System“ von Uzin ist eine Kombination von Verlegewerkstoffen, das leichte und stabile Leichtestrichaufbauten in variabler Höhe von 15...

Weiterlesen

Einbruch- und Brandschutz: doppelt gesichert

Bei erhöhten Ansprüchen an die Sicherheit, wenn zuverlässiger Brandschutz alleine die Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt, bietet die...

Weiterlesen

Unsichtbare Branddetektion mit Ansaugrauchmeldern

Gerade bei anspruchsvoller Architektur wird auf Ästhetik und ein stimmiges Gesamtbild Wert gelegt, und Technik sollte nicht sichtbar, sondern in das...

Weiterlesen