Lärmschutzwand mit Vollzulassung der Deutschen Bahn

Rieder

Bild: Rieder

Das Unternehmen Rieder verfügt seit Juni 2016 über eine Vollzulassung für eine niedrige Lärmschutzwand in Deutschland. Das Produkt „Rieder 360°“ kann näher an der Lärmquelle errichtet werden als herkömmliche Lärmschutzwände und wirkt somit unmittelbar dort, wo der wesentliche Lärm des Bahnverkehrs entsteht, nämlich direkt an der Schiene. Dadurch besitzt sie trotz geringerer Höhe eine gute Abschirmwirkung. Zentraler Vorteil ist die freie Rundumsicht für Anwohner als auch für Zugpassagiere auf Landschaft, Städte und Umgebung.
Je nach Anforderung bietet Rieder verschiedene Systeme zum Schutz des Menschen vor Lärm. Das Baukastensystem „Railways by Rieder“ bietet Lösungen für Freilandstrecken, Tunnel, Brücken, Stationen und Bahnhöfe. Die modularen Bausteine lassen sich beliebig kombinieren. Aufgrund der steigenden Nachfrage für Schallschutzsysteme, die sich an die Gegebenheiten anpassen und integrieren lassen und nicht als optische Barriere wahrgenommen werden, hat Rieder die niedrige Lärmschutzwand entwickelt.
Für die Bahnstrecken Burghausen-Mühldorf sowie Passau-Voglau, die teilweise durch Wohngebiete verlaufen, war man auf der Suche nach einer anwohnerfreundlichen Lärmschutzlösung, die sich zurückhaltend in die bestehende Umgebung integrieren lässt. Im Sommer 2014 wurde die niedrige Lärmschutzlösung eingesetzt. Das Projekt Burghausen ist bis dato das erste und einzige Projekt, bei dem an einer eingleisigen Bahnstrecke an beiden Seiten eine niedrige Lärmschutzwand errichtet wurde.

www.rieder.at

Begrünte Dächer – Wohlfühloase und Notwendigkeit

Die Optigrün international AG ist auch auf der Messe BAU 2015 mit einem eigenen Standvertreten und präsentiert ihre aktuellen Produkte. Dabei stehen...

Weiterlesen

Rechenfähige Arbeitsblätter für den Verbundbau

Die Einführung der neuen DIN-EN-Normen ist eine große Herausforderung für den praktisch tätigen Ingenieur. Zahlreiche Aufgaben, deren Lösung bisher...

Weiterlesen

Wärmedämmende Anschlüsse für Balkonplatten

Kennen Sie das Gefühl, dass Schwingungen des Bodens oder einer Betonplatte zu Unbehagen führen? Schwingungen können die Gebrauchstauglichkeit einer...

Weiterlesen

Erste Lizenzen für Fluchttüren vergeben

VARIOTEC hat seine ersten Lizenzen zur Herstellung von Türen in Flucht- und Rettungswegen vergeben. Damit können Tischler und Schreiner die Vorgaben...

Weiterlesen

Brandschutzverglasung im Holzrahmen

Ab sofort kann das PYRANOVA® Spezialglas von SCHOTT als Stoßfugenverglasung in den Feuerwiderstandsklassen bis EI 90 sogar im Holzrahmen eingesetzt...

Weiterlesen

Lösungen für Architektur und Entwässerungstechnik

Auf der BAU 2015 in München steht für die ACO Gruppe die Präsentation ganzheitlicher Lösungen rund um die Architektur und die Entwässerungstechnik im...

Weiterlesen

Brandmelder mit erhöhter Detektionsleistung

Bosch Sicherheitssysteme stellt eine neue Familie von Brandmeldern vor. Das eSMOG Feature bietet Robustheit gegenüber elektromagnetischer...

Weiterlesen

Lösungen für Flucht- und Rettungswege aus Edelstahl

Der Hamburger Fluchtwegspezialist GfS baut seine Palette an Edelstahl-Lösungen für den Notausgang weiter aus. Neben dem GfS-Fluchttürterminal im...

Weiterlesen

Ganzglastür im Web und gedruckt

Licht, Raum, Möglichkeiten – das bietet die Ganzglas-Brandschutztür von Teckentrup. Ab sofort zeigt die Webseite www.t30-ganzglastuer.com alle...

Weiterlesen