Lärmschutzwand mit Vollzulassung der Deutschen Bahn

Rieder

Bild: Rieder

Das Unternehmen Rieder verfügt seit Juni 2016 über eine Vollzulassung für eine niedrige Lärmschutzwand in Deutschland. Das Produkt „Rieder 360°“ kann näher an der Lärmquelle errichtet werden als herkömmliche Lärmschutzwände und wirkt somit unmittelbar dort, wo der wesentliche Lärm des Bahnverkehrs entsteht, nämlich direkt an der Schiene. Dadurch besitzt sie trotz geringerer Höhe eine gute Abschirmwirkung. Zentraler Vorteil ist die freie Rundumsicht für Anwohner als auch für Zugpassagiere auf Landschaft, Städte und Umgebung.
Je nach Anforderung bietet Rieder verschiedene Systeme zum Schutz des Menschen vor Lärm. Das Baukastensystem „Railways by Rieder“ bietet Lösungen für Freilandstrecken, Tunnel, Brücken, Stationen und Bahnhöfe. Die modularen Bausteine lassen sich beliebig kombinieren. Aufgrund der steigenden Nachfrage für Schallschutzsysteme, die sich an die Gegebenheiten anpassen und integrieren lassen und nicht als optische Barriere wahrgenommen werden, hat Rieder die niedrige Lärmschutzwand entwickelt.
Für die Bahnstrecken Burghausen-Mühldorf sowie Passau-Voglau, die teilweise durch Wohngebiete verlaufen, war man auf der Suche nach einer anwohnerfreundlichen Lärmschutzlösung, die sich zurückhaltend in die bestehende Umgebung integrieren lässt. Im Sommer 2014 wurde die niedrige Lärmschutzlösung eingesetzt. Das Projekt Burghausen ist bis dato das erste und einzige Projekt, bei dem an einer eingleisigen Bahnstrecke an beiden Seiten eine niedrige Lärmschutzwand errichtet wurde.

www.rieder.at

PROJEKT PRO präsentiert eine neue Version

Die neue Version der Bürosoftware für Ingenieure und Architekten wartet mit vielen professionellen Features auf. Der Anforderung der zunehmenden...

Weiterlesen

Deutschen Poroton: Film zu neuen Servicetools und Produkten

Auf der BAU 2015 stellte die Deutsche Poroton innovative Servicetools für energieeffizientes und wirtschaftliches Bauen vor. Sehen Sie im folgenden...

Weiterlesen

Übergangsfristen der Rauchwarnmelderpflicht laufen aus

In vielen Bundesländern läuft die Übergangsfrist für die Ausstattung von Bestandsbauten mit Rauchwarnmeldern demnächst aus. Dementsprechend ist die...

Weiterlesen

Betoninstandsetzung mit Betofix

Die Remmers Betofix-Produktlinie wird seit Jahren in der Betoninstandsetzung eingesetzt. Betofix R4 zum Beispiel hat den höchsten...

Weiterlesen

Viessmann und RWE starten Pilotprojekt

Die Strompreise für Endkunden steigen, die Energiepreise an der Börse fallen – damit wird die Eigenerzeugung von Strom interessanter. Anlagenbetreiber...

Weiterlesen

Neue Allround-Trägerklemmverbindung

Lindapter, Hersteller von Trägerklemmen und des „Hollo-Bolt-Befestigungssystems“, hat den Typ AAF entwickelt, eine neue Trägerklemmverbindung für...

Weiterlesen

Nachhaltiger Zement

Holcim White hat sein Produktportfolio erweitert. Bisher bot das Unternehmen mit dem CEM I 52,5 – quick und dem CEM I 52,5 – slow zwei Weißzemente an,...

Weiterlesen

CAD-Software „STRAKON 2015“ mit vielen Neuerungen

Anspruchsvolle Geometrien, komplexere Normen und Richtlinien sowie ein zunehmender Zeit- und Kostendruck machen die Planung von Tragwerken und...

Weiterlesen

Vertec auf der CeBIT 2015

Auch 2015 wird die Schweizer Vertec Gruppe ihre Branchenlösungen für projektorientierte Dienstleister auf der CeBIT (Halle 5, Stand E 25) vom 16. bis...

Weiterlesen