Bindemittel verbessert CO2-Bilanz von Fließestrich

Untergrund „maxplus“

Untergrund „maxplus“

Foto: Franken Maxit – arsdigital/Fotolia

Fließestrich lässt sich gut verarbeiten und verfügt über viele bauphysikalische Vorteile. In Sachen „CO2-Bilanz“ kann er jedoch häufig nicht punkten. Dank des neuen Bindemittels „maxplus“ von Franken Maxit verbessert sich diese Bilanz jetzt gegenüber zementären Produkten um 70 %. Wegen dieser hohen Einsparung zählt das Unternehmen als einziger Hersteller aus dem Baustoffbereich zu den Finalisten des „Innovationspreises 2014“ des Energie-Clusters Bayern. Seine praktische Bewährungsprobe hat das neue Bindemittel hinter sich: Es trägt dazu bei, dass das Pilotprojekt „Petra-Kelly-Straße“ in München zum CO2-neutralsten Massivhausgebäude der Stadt wurde. Neben der verbesserten Öko-Bilanz gewährleistet „maxplus“, dass die Stärken des Calciumsulfat-Estrichs vollständig erhalten bleiben. So wartet beispielsweise der „maxitplan 490“ mit einem geringen Schwindmaß auf. Demnach können auch große Flächen fugenlos und ohne Bewehrung erstellt werden. Dabei bleibt dieser Fließestrich spannungsarm und formbeständig. Rissbildung ist nahezu ausgeschlossen. „Unser ‚maxit plan 490‘ verfügt über eine ausgezeichnete Frühfestigkeit, sodass er bereits nach wenigen Tagen begehbar ist. Die Gefahr von Rissen im Estrich besteht dabei nicht“, erklärt Friedbert Scharfe, Leiter Forschung und Entwicklung bei Franken Maxit.

www.franken-maxit.de

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 06/15

Hygienebereiche richtig planen

In Laboren, Krankenhäusern und anderen sensiblen Räumlichkeiten bestehen neben hohen Anforderungen an den Schall-, Brand- und Feuchteschutz vor allem...

Weiterlesen

Rutschhemmende Oberflächenvergütung für Duschflächen

Moderne Bäder werden heute nicht allein unter funktionalen Aspekten gestaltet, sondern sollen auch ästhetischen Ansprüchen gerecht werden. Wichtig ist...

Weiterlesen

Vorausschauende Hausplanung: Barrierefrei mit Keller

Das „Wohnen auf einer Ebene“ ist heute als Schlagwort in aller Munde. Aber ist es wirklichdie ideale Wohnform im Alter? Als bessere Alternative bieten...

Weiterlesen

Ziegelfassade für Neubau und Sanierung

Argelite-Tonziegelfassadenplatten von Wienerberger eignen sich durch ihre Größe und Gewicht für Sanierungsmaßnamen sowie Um- und Erweiterungsbauten....

Weiterlesen

Bautagebuch, Zeiterfassung und SiGe to go

Vom Vordruckverlag Weise gibt es jetzt neue, kostenfreie mobile Apps für die Bereiche Bautagebuch, Zeiterfassung und SiGeKo für iPhones und iPads...

Weiterlesen

Gestaltung mit funktionalen Deckensystemen

Knauf AMF, der Systemhersteller für abgehängte Decken, bietet für verschiedene Raumsituationen viele Gestaltungsmöglichkeiten mit funktionalen...

Weiterlesen

Schneckenhaus mit Fassadenlamellen aus Glasfaserbeton

Unter dem Motto „Mehrwert an der Fassade“ präsentierte das Unternehmen Rieder auf der diesjährigen Swissbau dreidimensional geformte Betonelemente...

Weiterlesen

Energieeffiziente Hallenbeleuchtung

Die Flächenleuchte hara von Regiolux erfüllt die Anforderungen zur effizienten Beleuchtung von Hallen und Großflächenmärkten. Für den energiesparenden...

Weiterlesen

Berechnung des Schallschutzes gegen Außenlärm

UNIKA Kalksandstein bietet auf ihrer Website die Version 5.01 des Kalksandstein-Schallschutzrechners kostenlos zum Download an. Wesentliche Neuerung...

Weiterlesen