Atemschutzsystem für kleinste Partikel

Böck Staubschutzsysteme

„CleanSpace“-Atemschutzgeräte sind mit einem Alarm (sowohl akustisch als auch optisch) für einen niedrigen Batteriestand sowie einen verstopften Filter ausgestattet. / Quelle: CleanSpace

Wer in der Metallverarbeitung, in Chemiefirmen oder regelmäßig in staubiger Umgebung beschäftigt ist, sollte darauf achten, seine Atemwege zu schützen. Die feinen Partikel, die sich in diesen Arbeitsumgebungen in der Luft befinden, können tief in die Lunge eindringen. Stammen sie von toxischen Substanzen, können sie z. B. die Lungenbläschen angreifen. Die Gesundheit wird dauerhaft geschädigt. Deshalb muss bei der Arbeit eine geeignete Atemschutzmaske getragen werden. Oft kommen noch einfache Papiermodelle zum Einsatz, doch diese reichen aufgrund der mangelnden Filterfunktion nicht aus.  

Das Unternehmen Böck Staubschutzsysteme vertreibt ein modulares, leichtgewichtiges (500g) und gebläseunterstütztes „CleanSpace“- Atemschutzsystem, das mit einem P3/TM3-Filter ausgestattet ist, der eine Filterleistung von 99,97 % für Partikel ab 0,3 Mikrometer gewährleistet. Die Gebläseeinheiten sind mit Kombinationsfiltern ausgestattet, die gegen Gase, Dämpfe, Schwefeldioxid, Bakterien, Sporen sowie Lösungsmittel schützen.  

Die Technologie kombiniert den Schutz eines Überdruckatemgerätes (PAPR) mit dem einfachen Gebrauch einer Unterdruckmaske. Da für verschiedene Einsatzgebiete auch jeweils besondere Anforderungen an Filterstufe und Schutz der einzelnen Gesichtspartien bestehen, bietet CleanSpace ein System aus austauschbaren Komponenten für Gebläse, Maskentyp und Filter. Neben den einfachen CleanSpace- Masken gibt es noch die „Ex“-Variante für explosionsgefährdete Bereiche und die „Ultra“- Ausführung für Dekontaminationsduschen und Ersthelfereinsätze. 

www.boeck-kg.de 

 

Anzeige

Klimaneutrale Ziegel für einen nachhaltigen und hochwertigen Wohnungsbau

Die ersten klimaneutralen Ziegel heißen "Poroton-T7", "-S8" und "-S9" und wurden vom TÜV-Nord zertifiziert.
Mit seiner "Klimaschutzstrategie 2020"...

Weiterlesen

Mit Ziegel preiswerten und langlebigen Wohnraum schaffen

Der Ziegel war 2018 der am häufigsten genutzte Wandbaustoff im Wohnungsbau. Bundesweite Bedeutung hat der Ziegel im mehrgeschossigen Wohnungsbau.
Die...

Weiterlesen

FE-System für Tragwerksplaner um Positionstyp „Balkonanschluss“ erweitert

Mit MicroFE konnten bereits zuvor Tragwerksplaner positionsorientiert und grafisch Bauteile eingegeben werden, die dann automatisch in das abstrakte,...

Weiterlesen

Strahlenschutz gegen Radon

Um die Gesundheit der Bewohner zu schützen, sollten Gebäude radondicht abgedichtet werden. Die multifunktionale Bauwerksabdichtung MB 2K von Remmers...

Weiterlesen

Neue Möglichkeiten bei der Metalldachausführung

Neben dem belüfteten Kaltdach werden Metalldächer heute vermehrt als unbelüftetes Warmdach ausgeführt. Bei der Planung und Ausführung sind...

Weiterlesen

Torlösung für Wohnanlage in München

Die Tore bieten eine getrennte Zu- und Ausfahrt für eine Tiefgarage mit mehr als 80 Stellplätzen. Als separater Ein- und Ausgang dient eine Nebentür,...

Weiterlesen

Natursteinteppiche für Innen und Außen

Mit Frankomin Natursteinteppich hat der Flüssigkunststoff-Spezialist Franken Systems einen hochwertigen Natursteinteppich im Angebot, bei dem...

Weiterlesen

Energetische Sanierung mit PU

Die Fellbacher Wohnungsbau Genossenschaft (FEWOG) bewirtschaftet in Fellbach rund 600 Wohnungen, die schrittweise auch dämmtechnisch erneuert werden....

Weiterlesen

Außenrollo zur schraubenlosen Montage

„Die meisten Vermieter erlauben ihren Mietern die Montage eines außen liegenden  Sonnenschutzes nicht. Der Grund ist, dass herkömmliche Systeme...

Weiterlesen