Neue Generation der Mengenermittlung verfügbar

Hasenbein

Foto: Hasenbein Software GmbH

Das Programm „Hasenbein Plus“ ist die Neuentwicklung der Hasenbein-Methode. Es handelt sich hierbei um eine komplette Neuprogrammierung, die durch einen Forschungsauftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie begleitet wurde.
Tester der vorab veröffentlichten Betaversion und Kunden, die schon mit dem neuen System arbeiten, loben die neue Oberfläche, die einfache Bedienung und die vielen Details gemäß dem Stand der Technik. Das Programm bietet viele Voreinstellungen und automatische logische Abläufe. Zudem zeichnet die Software aus, dass aufgrund der besonderen methodisch bedingten Vorgehensweise mit dem „geschlossenen System“ (360 Grad) die Sicherheit im Sinne von „nichts vergessen“ gewährleistet ist.
Gerade in der heutigen Zeit ist die Kostensicherheit ein großes Thema. Hierzu ist es wichtig, frühzeitig die Mengen einfach, sicher und zuverlässig im Griff zu haben. Bei der Hasenbein-Methode werden die Mengen automatisch in der Abrechnungsqualität nach VOB generiert und so dargestellt, dass sie jeder am Bau Beteiligte versteht und nachvollziehen kann. Sie sind so genau, dass sogar die Arbeitsvorbereitung erledigt ist. Bei den neuen BIM-Systemen (3D-Modelle) ist dieser Bereich Mengenermittlung aufgrund der Komplexität und der polygonen Berechnungsformen in der Praxis eher problematisch. „HasenbeinPlus“ ist einfach zu bedienen, sodass keine Schulungen notwendig sind. Eine kostenlose 30-Tage-Vollversion steht auf der Homepage des Herstellers zum Download zur Verfügung.

www.hasenbein.de

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen