AVA-Software für leichten Einstieg und einfache Bedienung

Avaplan

Bild: Avaplan Software GmbH

Um produktiv arbeiten zu können, sind Ingenieure und Bauplaner auf zuverlässige AVA-Software wie „Avaplan 2017“ angewiesen, die sich sowohl leicht bedienen als auch schnell installieren lässt. Der Einstieg in das Programm – auch nach längeren Pausen – gelingt dank kurzer prägnanter Videolektionen innerhalb weniger Minuten. Eine Schulung zur Nutzung der Software ist nicht erforderlich und spart damit Zeit für die eigentlichen planerischen Aufgaben eines Ingenieurbüros. Insbesondere AVA-Neueinsteiger und Umsteiger profitieren davon.
Die Programmoberfläche ist verständlich und klar strukturiert und orientiert sich an den Abläufen der Baupraxis. Avaplan ist darauf spezialisiert, Leistungsverzeichnisse zu erstellen, Angebote mittels Preisspiegel auszuwerten, Bauabrechnungen zu prüfen und Daten via GAEB-Schnittstelle auszutauschen. Auf komplexe Funktionen wurde bewusst verzichtet. Über die Schnittstellen zu den wichtigsten Ausschreibungstextdatenbanken von sirAdos, STLB-Bau und Heinze können Anwender eine Vielzahl VOB-gerechter Ausschreibungstexte mit marktrecherchierten Baupreisen aller Leistungsbereiche nutzen. Als Einstieg steht allen Interessenten unter www.avaplan.de das kostenfreie „Avaplan Base 2017“ zum Download bereit. Damit lassen sich bereits Leistungsverzeichnisse vollständig erstellen und die meisten Funktionen ausgiebig und ohne zeitliches Limit testen.

www.avaplan.de

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen