15.04.2016 | Ausgabe 04/2016

Minimale Eingriffe für maximale Effizienz

Multifunktionale Fassadenelemente könnten die Altbausanierung beschleunigen

Grafik: Fraunhofer ISE

Die Verringerung des Heizenergiebedarfs im Gebäudebestand ist eines der zentralen Themen der Energiewende. Immer noch fließen rund 40 % des deutschen Endenergiebedarfs in Heizung und Warmwasser. Will man die Klimaschutzziele der Bundesregierung mit einer CO2-Reduktion um 80 % bis 2050 erreichen, so müsste die Sanierungsrate mindestens verdoppelt werden.

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg hat mit seinen multifunktionalen Fassadenelementen jetzt erstmals an einem Mehrfamilienhaus der Wohnungsbaugesellschaft ABG Frankfurt Holding ein minimal-invasives Sanierungskonzept demonstriert, das Sanierungen erleichtern könnte.


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren