01.09.2015 | Ausgabe 09/2015

Sicher und sauber: dezentrale Abwasserreinigung

Planung und Betrieb von Kleinkläranlagen

Christian Schomburg

Foto: Otto Graf

In Deutschland werden etwa 1,3 Millionen Kleinkläranlagen betrieben. Gut die Hälfte muss nach Schätzung der Experten aufgrund der gültigen Gesetzgebung möglichst bis zum Jahresende mit einer biologischen Reinigungsstufe nachgerüstet werden. Der Beitrag beschreibt die Planung, Installation und den Betrieb von Kleinkläranlagen.

Wurde bislang eine dezentrale Abwasserreinigung als temporäre Option sowie bei Streu- und Randbebauung eingesetzt, so ist die hohe und sichere Reinigungsleistung der Anlagen längst eine Alternative zur zentralen Abwasserentsorgung.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren