01.06.2011 | Ausgabe 6/2011

Technische Textilien am Bau

Textilien ermöglichen Maßkonfektionen und innovative Lösungen in vielen Anwendungsgebieten

KANALSANIERUNGEN können auch mit textilen Baustoffen hervorragend durchgeführt werden: mit GFK-Schlauchliner sanierter Kanal DN 1300 Quelle: © SAERTEX multiCom GmbH

Technische Textilien finden im Bauwesen immer mehr Akzeptanz. Für maßgeschneiderte wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen sind aber ein profundes Know-how der Planer und der ausführenden Firmen sowie ein Blick über den Tellerrand der klassischen Baustoffkunde unbedingt notwendig. Denn wer hätte schon geahnt oder gewusst, dass technische Textilien nicht nur für die Membranarchitektur, sondern auch für die Kanalsanierung erfolgreich eingesetzt werden. Der folgende Beitrag beschreibt deshalb einige interessante Anwendungsgebiete technischer Textilien. Er möchte dazu anregen, ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in die Bauplanung einzubeziehen und in geeigneten Fällen Lösungen mit Technischen Textilien auszuwählen.

----

4 Seiten


Anzeige

Eine Software für alle Bauprozesse

Beenden Sie Ihre Doppel-Arbeit – bauen Sie digital!

Indem Sie sich ewig mit dem Abtippen händischer Notizen beschäftigen, verlieren Sie wertvolle Zeit für die Aufgaben, die Ihnen das Geld in die Kasse spielen. Capmo nimmt Ihnen die stumpfen Ablage-Arbeiten ab, sodass Sie Zeit haben für das was zählt – erfolgreich planen & bauen.

Arbeiten Sie mit Ihren Nachunternehmern zusammen!

Mangelnde Erreichbarkeit, fehlende Rückmeldungen, ungeklärte Arbeitsaufträge: Bevor Bauleiter mit ihrer Arbeit beginnen können, müssen sie viele Stunden in die Abstimmung mit Nachunternehmern investieren. Sparen Sie sich diese Arbeit und steuern Sie Ihre Nachunternehmer digital!

Behalten Sie den Überblick – einfach & intuitiv!

Von Transparenz & Überblick fehlt am Bau meist jede Spur. Indem Sie Ihre Baustellen mit Capmo steuern können Sie sich sicher sein, dass Sie Ihre Bauprojekte im Blick haben und keine Informationen verloren gehen – ohne, dass Sie stundenlang händische Notizen digitalisieren müssen.

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren