01.06.2010 | Ausgabe 6/2010

Vertiefen und verzahnen

Nachhaltig und energieeffizient ausgelegte Sanierungsplanungen müssen von Anfang

an auch eine integrale Planung vorsehen

Quelle: pressmaster/Fotolia.com

Nachhaltig und energieeffizient müssen heute nahezu alle Planungen für den riesigen Gebäudebestand sein. Das geht ohne die sogenannte integrale Planung nicht, die neben den Architekten alle jeweils relevanten planenden Fachingenieure in einem Kreis von Spezialisten zusammenführt, fachlich verzahnt und, die ersten Ideen und Festlegungen Schritt für Schritt vertiefend, die optimale Lösung für das Gesamtobjekt generiert. Dazu gehören aber nicht nur technische und technisch-wirtschaftliche Aspekte, sondern, wie der folgende Beitrag zeigt, auch ökologische, ökonomische und sozio-kulturelle Inhalte.

----

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren