01.10.2009 | Ausgabe 10/2009

Über eine Zertifizierung muss schon die Planung entscheiden

Das nachhaltige Planen und Bauen im Spiegel der Bewertungssysteme und ihrer praktischen Anwendung

Mit dem LEED-Zertifikat in Platin ist das Großrechenzentrum der Citigroup in Frankfurt ausgezeichnet worden – es ist das LEED-Pionier-Projekt in Deutschland. Quelle: Arup Associates

Ziel jeder Planung, die auch eine Zertifizierung der Gebäudenachhaltigkeit zum Inhalt hat, ist es, gesetzliche Vorschriften und zusätzliche freiwillige Maßnahmen korrelierend zu kombinieren. Dafür und davor muss man sich für eines der drei marktgängigen Zertifizierungssysteme LEED, BREEAM oder DGNB entscheiden. Imfolgenden Artikel werden deshalb diese drei analysiert und Entscheidungshilfen für die Auswahl gegeben. Zweierlei ist dabei unstreitig: Die Zertifizierung muss so früh wie möglich in die Planung implementiert werden, und sie bietet den Ingenieuren mannigfache Möglichkeiten, innovative technische Ansätze zu honorieren und honoriert zu bekommen.

----

7 Seiten


Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von Deutsches Ingenieurblatt (monatlich / kostenlos) abonnieren