Zum Thema
Die CE-Kennzeichnung steht allgemein dafür, dass ein Produkt auf der Grundlage europäischer Regelungen in Verkehr gebracht wird. Bei Bauprodukten ist aber beim Inverkehrbringen die Leistungserklärung - als »Reisepass« im euopäischen Binnenmarkt - das zentrale Werkzeug der Harmonisierung. Referent Matthias Springborn beschreibt das Grundkonzept der europäischen Harmonisierung und geht dabei auf die Besonderheiten der Bauproduktenverordnung ein. Diese weicht von der Vorgehensweise in anderen Harmonisierungssektoren ab, die z.B. keine Leistungserklärung kennen; das ist z. B. bei Auslegungsfragen sehr wichtig.

Hier anmelden: www.beuth.de

Veranstaltungsziel
Sie erhalten alle wichtigen Informationen rund um die Leistungserklärung und die CE-Kennzeichnung, sodass Sie die europäischen und nationalen Regeln optimal verstehen und erfolgreich anwenden können. Weitere Ziele:

  • Verständnis für das Grundkonzept der Harmonisierung
  • Kenntnis der Besonderheiten der Bauproduktenverordnung
  • Kenntnis der Arten und Konzepte harmonisierter Spezifikationen
  • Kenntnis über den Inhalt von Leistungserklärungen und der CE-Kennzeichnung, Kenntnis der Konsequenzen auf nationaler Ebene

Zielgruppe
Hersteller von Bauprodukten, Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstellen, Anwender von Bauprodukten (Baufirmen, Architekten, Ingenieurbüros), Verwaltung.

Programm

  • 09.00 Uhr
    Begrüßung durch den Referenten
    Europäische rechtliche Grundlagen
    - Der »Neue Ansatz«
    - Die Bauproduktenverordnung und ihre Besonderheiten
    - Andere für Bauprodukte relevante Richtlinien
  • 10.45 Uhr
    Kaffee & Tee / Networking
  • 11.00 Uhr
    Europäische Bewertungsdokumente und Europäische Technische Bewertungen
    - Mandate für harmonisierte europäische Normen
    - Harmonisierte europäische Normen
  • 12.45 Uhr
    Mittagspause – Einladung zum gemeinsamen Essen
  • 14.00 Uhr
    Konsequenzen aus harmonisierten Spezifikationen
    - Übergangsregelungen
    - Beginn der Verpflichtung zur CE-Kennzeichnung
    - Beispiele für Leistungserklärungen
  • 15.30 Uhr
    Kaffee & Tee / Networking
  • 15.45 Uhr
    Bedeutung der harmonisierten Spezifikationen auf nationaler Ebene
    - Produktbezogene Regelungen
    - Bauwerksbezogene Regelungen
  • 17.30 Uhr
    Abschließende Worte des Referenten und Ende des Seminars

Leistungen
inkl. Arbeitsunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Mittagessen/Imbiss und Getränke.

Inhouse-Seminar
Informationen über firmeninterne Veranstaltungen zu Sonderkonditionen bitte gesondert erfragen bei:

DIN-Akademie im Beuth Verlag
Saatwinkler Damm 42/43, 13627 Berlin
E-Mail: dinakademie@beuth.de
Auskünfte: Telefon: 030 2601-2518

Hier anmelden: www.beuth.de