Qualitätssprung bei Kellerfenstern

ACO

ACO

Bild: ACO

Bei der Planung der Gebäudehülle wird den Kellerfenstern nicht immer die notwendige Aufmerksamkeit zuteil; negative Einflüsse auf die Unterhaltskosten sowie die Sicherheit können die Folge sein. Das ACO Therm 3.0 Leibungsfenster verbessert den Schutz des Gebäudes gegen Wärmeverluste, Einbruch und Wasserschäden.
Bereits die Standardversion, deren Blendrahmen aus fünf und deren Flügel aus vier Kammern besteht, übertrifft dank der serienmäßigen Dreifachverglasung und einem Wärmedurchgangskoeffizienten von Uw =0,83 W/m²K die verschärften Anforderungen der aktuellen EnEV 2014. Versehen mit einer Kerndämmung ist das Fenster mit dem Wert Uw = 0,74 W/m²K auch für Passivhäuser geeignet und durch das Passivhaus Institut Dr. Feist zertifiziert. Die Fensterfläche wurde möglichst groß gestaltet, um den maximalen Lichteinfall in das Untergeschoss zu gewährleisten.
In gefährdeten Gebieten kommt die hochwasserdichte Version des Leibungsfensters zum Einsatz. Diese setzt dem drängenden Wasser mittels spezieller Blendrahmendichtung und ertüchtigter Verglasung einen ausreichenden Widerstand entgegen. Das hochwasserdichte Fenster ist entsprechend der Richtlinie FE-07/1 des ift (Institut für Fenstertechnik) in Rosenheim geprüft.
Vor unberechtigtem Zutritt schützt die einbruchhemmende Variante des Kellerfensters. Deren Ausstattung mit VSG (Verbundsicherheitsglas), zusätzlichen Verriegelungspunkten sowie pilzförmigen Schließzapfen erschwert das Aufhebeln und erreicht gemäß EN 1627 die Widerstandsklasse RC 2.

www.aco.com

bauplaner special Ausgabe 04/2015

Vectorworks 2019 auf der BAU

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das...

Weiterlesen

Neuer Dämmziegel zur BAU 2019

Mit einem neuen Dämmziegel präsentiert sich die Unipor-Gruppe im Januar auf der BAU in München. Der Mauerziegel trägt den Namen „Unipor W065 Coriso“...

Weiterlesen

Wärmegedämmtes Industrie- Sectionaltor

Energieeffizienz wird aus ökonomischen und ökologischen Gründen immer bedeutsamer. Nicht nur für Fassaden, auch für Torlösungen fordern Bauherren...

Weiterlesen

Nicht brennbarer Hochleistungsdämmstoff auf der BAU 2019

Dämmung und Brandschutz sind die Topthemen von Evonik auf der BAU 2019. Das Spezialchemieunternehmen präsentiert seinen nicht brennbaren Dämmstoff...

Weiterlesen

Transparente Strukturen in neuen Ausmaßen

Bislang wurden an Brandschutztüren für den Außenbereich überwiegend funktionale Anforderungen gestellt. Die Sicherung von Brandschutzabschnitten...

Weiterlesen

Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen...

Weiterlesen

Bessere Zusammenarbeit bei BIM-Modellen mit PIM-Software

Zur BAU zeigt Newforma, Bausoftware-Anbieter für Projektinformationsmanagement (PIM), eine integrierte Lösung für die firmenübergreifende...

Weiterlesen

Kalksandstein neu entdecken

Zur BAU 2019 präsentiert KS, der Markenverbund mittelständischer Kalksandsteinhersteller, eine eigene digitale Kommunikationsplattform. Diese eröffnet...

Weiterlesen

Unsichtbarer Parkraum 4.0

So gut versteckt waren Autos noch nie: Die „MultiBase“-Unterflurbühnen „U10“ und „U20“ lassen Fahrzeuge unter der Erde verschwinden und sorgen so für...

Weiterlesen