Qualitäts- und Wissensmanagement in der Baukostensteuerung mit KS+

DGI Bauwerk

DGI Bauwerk

Screenshot: DGI Bauwerk

Die 30-jährige Expertise von DGI Bauwerk in Planung und Realisierung komplexer Bauprojekte etablierte interne und mit Kunden abgestimmte Best-Practice-Prozesse. Ein Rückgriff auf diese Erfahrungen bedeutete jedoch hohen Aufwand, da die relevanten Informationen auf verschiedene technische Systeme verteilt waren. Die Motivation, eine ganzheitliche und standardisierte Lösung zur Prozessoptimierung für das über hundert Mitarbeiter zählende Büro mit drei Standorten und einer Vielzahl Baustellenbüros zu schaffen, war sehr hoch. Basierend auf einem Software-Benchmarking und gemeinsam mit der auf Anwendungsprogrammierungspezialisierten Firma DiaSystems ist nun die KS+ entstanden, eine Plattform für Kostenplanung und Kostensteuerung auf übersichtlichen Bedienungsoberflächen. Dabei lag der Fokus auf dem Wissensmanagement. Des Weiteren spielte die Qualitätssicherung eine große Rolle. Ziel war es, das Wissen aus abgeschlossenen Projekten durch die einfache Übernahme per Drag&Drop nutzbar zu machen. Durch Hinweise und Prüfindikatoren werden Nutzer auf potenzielle Fehler hingewiesen. Lucas Tibes von DGI Bauwerk: „Für unsere Kunden sind insbesondere die Nachvollziehbarkeit von Kostenentwicklungen, der Forecast sowie die hohe Übersichtlichkeit in allen Detaillierungsstufen des Reportings wichtig. Durch die kontinuierliche Erfassung und Verfolgung von Kostenständen und Prognosen werden Abweichungen frühzeitig erkannt und entsprechende Maßnahmen rechtzeitig eingeleitet.“
Die Einführung der Software innerhalb des Unternehmens war ein komplexer Change-Prozess. Entscheidend war dabei, die Mitarbeiter mit einem umfassenden Schulungsprogramm zu unterstützen und ein intensives Projektmanagement aufzubauen.
Für die Zukunft ist die Erweiterung des Systems um Module der Mittelabflussplanung sowie des Risikomanagements vorgesehen. Hierfür ist eine Zusammenarbeit mit der Professur Betriebswirtschaftslehre im Bauwesen der Bauhaus-Universität Weimar geplant.

www.dgi-bauwerk.de
www.diasystems.de
www.uni-weimar.de/Bauing/bwlbau

bauplaner 03/2015

Sicher prüfen und kennzeichnen

Regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen von elektronischen Anlagen und Geräten gehören zum Pflichtprogramm. Umso besser, wenn sie leicht von der Hand...

Weiterlesen

Nachhaltige Lösungen für die Bauwirtschaft

Seit wenigen Monaten ist der Premium-Anbieter Remmers mit seinem ECO-Sortiment auf dem Markt. Erstmals präsentiert er es in größerem Rahmen auf der...

Weiterlesen

DOYMA: „Keine Kompromisse im Brandschutz“

Die Mitteilung des DIBt zur Unzulässigkeit ergänzender Gutachten vom 24. August 2018 führt derzeit in Fachkreisen zu teils heftigen Diskussionen, da...

Weiterlesen

Feuerhemmende Automatik- Schiebetüren

Sesam öffne dich! Nicht durch Zauberhand, aber dank modernster Technik öffnen und schließen sich die automatischen Schiebetüren von „forster fuego...

Weiterlesen

Sicherheit für Kindergartentüren

Auf der Security Essen 2018 stellte GfS eine Kindergarten- Doppel-Drücker-Lösung in Verbindung mit einer neuen Mehrfachverriegelung der Firma Fuhr...

Weiterlesen

RWA- und Lüftungstechnik per Drag & Drop

Mit der „MZ3“ bietet Kingspan | STG-BEIKIRCH eine Steuerungstechnologie für RWA und Lüftung. Mit dem MZ3-Tool lassen sich per Drag and Drop...

Weiterlesen

Die Chancen der Digitalisierung nutzen

Im Rahmen der Digitalisierung des Bauwesens spielt BIM eine tragende Rolle. Mit BIM kann ein gesamtes Bauvorhaben in einem digitalen Modell...

Weiterlesen

Messestand auf der „security 2018“ in Essen

Vom 25.-28. September 2018 findet die Messe „security“ in Essen statt. Rund 1.000 Aussteller werden in sechs übergeordneten Themenwelten ihre Produkte...

Weiterlesen

CO-Warnmelder schützt vor dem stillen Tod

Kohlenmonoxid – kurz CO – ist ein giftiges und heimtückisches Gas, das man nicht riechen, sehen oder schmecken kann. Es ist leichter als Luft und kann...

Weiterlesen