Viessmann und RWE starten Pilotprojekt

RWE Effizienz

RWE Effizienz

Bild: RWE Effizienz GmbH

Die Strompreise für Endkunden steigen, die Energiepreise an der Börse fallen – damit wird die Eigenerzeugung von Strom interessanter. Anlagenbetreiber können mit ihrem Blockheizkraftwerk (BHKW) jetzt mehr sparen. Möglich macht das eine Kooperation von Viessmann, Hersteller von Heiz-, Kühl- und Klimasystemen, mit der RWE Effizienz, Anbieter von energienahen Produkten und Dienstleistungen für Privathaushalte.
Durch die Kooperation lassen sich die Vitobloc BHKW von Viessmann mit der Steuerung RWE easyOptimize betreiben. Innerhalb des Projektes wird zunächst der Betrieb des BHKW an den eigenen Stromverbrauchspitzen ausgerichtet, d. h., das BHKW läuft dann, wenn viel Strom im Objekt verbraucht wird. Die dabei entstehende Wärme kann für Heizung oder Warmwasser genutzt oder gespeichert werden. In der zweiten Phase der Kooperation wird die Anbindung an den Regelenergiemarkt realisiert. Wind und Sonne liefern nicht immer dann Strom, wenn er gebraucht wird. Regelenergie muss die Differenz ausgleichen. Dafür werden die Einzelanlagen über den Aggregator RWE easyOptimize zu einem virtuellen Kraftwerk gebündelt. Wird mehr Strom durch Sonne und Wind produziert als benötigt, können die BHKW gezielt abgeschaltet werden (negative Regelenergie). Im anderen Fall – es wird mehr Strom benötigt als produziert – können BHKW auf Volllast gefahren werden und zur Stromproduktion beitragen (positive Regelenergie). Das Bereitstellen von Regelenergie wird gesondert vergütet und ist neben der Eigenstromnutzung ein weiteres Geschäftsmodell für BHWK.

www.rwe-effizienz.com

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 01-02/2015

 

Anzeige

Thermische Trennung und Brandriegel in einem

Die „HIT Iso-Elemente“ von Halfen zur thermischen Trennung auskragender Bauteile wie Balkone, Attiken oder Konsolen sorgen für die Wärmedämmung und...

Weiterlesen

Estrichzement für frühe Belegreife und schnelle Verarbeitung

Der Termindruck auf Baustellen ist groß. Lange Trocknungszeiten von Estrichsystemen führen nicht selten zu Verzögerungen in den knapp bemessenen...

Weiterlesen

Deckensysteme für ein Hotel in Kroatien

Eine spannende Architektur mit ständigem Wechsel von Erlebnis- und Ruhezonen charakterisiert das Ferienresort Amarin in Rovinj in Istrien direkt an...

Weiterlesen

Dichtungseinsätze bieten Schutz gegen Radon

Das Edelgas Radon ist ein natürliches Zerfallsprodukt, das in uranhaltigem Gestein im Boden entsteht. Da es farb- und geruchslos ist, kann es vom...

Weiterlesen

Leiser Kettenantrieb für Rauchabzug und Lüftung

Der universell einsetzbare Kettenantrieb „CDC-0252“ von D+H Mechatronic für die profilintegrierte oder aufgesetzte Montage macht sich im Einbau nahezu...

Weiterlesen

Fertigkeller nach Maß in Industriequalität

Ein Keller bringt nicht nur zusätzliche Wohn- oder Nutzfläche, sondern kann bei einem eventuellen späteren Verkauf ein wertsteigernder Faktor sein....

Weiterlesen

Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ aktualisiert

Das Handbuch „Betonfassaden im Thermowand-System“ gehört mittlerweile zu den Standardwerken im Bauen mit Betonbauteilen aus der automatisierten...

Weiterlesen

Photokatalyse gegen Schmutz und Schadstoffe

In Deutschlands Städten herrscht dicke Luft –besonders gefährlich im Abgasgemisch: das vor allem von Kraftfahrzeugen emittierte Stickstoffdioxid...

Weiterlesen

Deutsches Fußballmuseum gut bedacht

Im Innern des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund geht es auf 7.000 m2 über vier Ebenen um den Mythos Fußball und dessen Geschichte. Die Dachflächen...

Weiterlesen