Aufzugschachtentrauchungssysteme nur mit Ü-Zeichen Garantierte Sicherheit und Qualität

Foto: BTR Brandschutz-Technik und Rauchabzug GmbH, Hamburg

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen (abZ) werden für solche Bauprodukte im Anwendungsbereich der Landesbauordnungen erteilt, für die es keine allgemein anerkannten Regeln der Technik, insbesondere DIN Normen, gibt oder von diesen wesentlich abweicht. Das Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen), das mittlerweile - jedoch nicht vollständig - durch die europaweit gültige CE-Kennzeichnung ersetzt wird, kennzeichnet Bauprodukte, die den maßgeblichen technischen Regeln, der bauaufsichtlichen Zulassung, dem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis oder der Zustimmung im Einzelfall entsprechen.

Der Hersteller BTR Brandschutz-Technik aus Hamburg darf die Bauprodukte seines bewährten Aufzugschachtentrauchungssystem LIFT-SMOKE-FREE mit dem Ü-Zeichen kennzeichnen. Es dokumentiert als sichtbares Zeichen, dass die Verwendung seines Aufzugschachtentrauchungssystems im jeweiligen sicherheitsrelevanten Bereich zulässig ist.  Damit bestätigt der Hersteller außerdem, dass das Bauprodukt in Deutschland den gesetzlichen Bestimmungen und bauaufsichtlichen Normen entspricht und garantiert gleichzeitig die permanente Fremdüberwachung von einer unabhängigen und bauaufsichtlich anerkannten Prüfstelle.

Immer einen Schritt voraus – immer auf der richtigen Seite
Die Landesbauordnungen (LBOs) regeln die Verwendbarkeit von Bauprodukten in Deutschland. Dabei benötigen alle Bauprodukte einen sogenannten Verwend-barkeitsnachweis, der vom Hersteller erbracht werden muss und zwar wahlweise durch:

  • die Einhaltung deutscher technischer Baubestimmungen (in den DIN-Normen geregelt)
  • eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ)
  • eine Zustimmung der Bauaufsichtsbehörden im Einzelfall (ZiE)

Ist die Verwendbarkeit gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung gegeben, muss dieses durch das Ü-Zeichen dokumentiert werden. Der Hersteller, in diesem Fall BTR-Hamburg, hat sich der bauordnungsrechtlichen Prozedur zu unterwerfen. Hierfür ist eine Erstüberwachung des Bauproduktes im Herstellwerk einschließlich einer Produktprüfung durch eine anerkannte Prüfstelle (hier VdS-Schadenverhütung) vorgeschrieben. Gleichzeitig ist mit einer für das Bauprodukt bestätigten Überwachungsstelle (ebenfalls VdS-Schadenverhütung) ein Fremd-überwachungsvertrag für eine mindestens halbjährliche Fremdüberwachung des Herstellwerkes abzuschließen.

Die Übereinstimmung der Ergebnisse der Erstüberwachung mit den Anforderungen der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung wird durch eine unabhängige, vom Deutschen Institut für Bautechnik, Berlin (DIBt) dafür anerkannte Stelle (ebenfalls VdS-Schadenverhütung) zertifiziert. Die entsprechenden Übereinstimmungszertifikate stehen auf der Homepage von BTR-Hamburg zum Downloaden bereit. Das Herstellungsjahr ist über die QS-Nummer des jeweiligen Gerätes codiert hinterlegt und kann jederzeit beim Hersteller abgefragt werden. Sr

 

Anzeige

Das Regenwasser im Tunnel versickern

Hohlkörperrigolen haben gegenüber den gebräuchlichen Füllkörperrigolen klare Vorteile, besonders wenn sie aus Stahlbeton bestehen: Sie sind statisch...

Weiterlesen

Neuer Wärmebrückenkatalog 5.0 der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel e.V.

Ab sofort stellt die Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel e. V. den neu überarbeiteten Ziegel Wärmebrückenkatalog 5.0 kostenfrei zur Verfügung. Damit haben...

Weiterlesen

Mit BIM-Modellen zum perfekt geplanten Parksystem

Die KLAUS Multiparking GmbH bietet ab sofort auch 3D-Modelle ihrer Parksysteme für die Planungsmethode Building Information Modeling (BIM) an. Die...

Weiterlesen

Vectorworks 2020 auf der digitalBAU: Entwerfen, Planen und Ausführen durchgängig in einer BIM-Software

Auf der digitalBAU präsentiert ComputerWorks die aktuelle Version der BIM-Software Vectorworks Architektur 2020. Das Programm bietet eine ganze Reihe...

Weiterlesen

Innovationen für die digitalBAU – CAD-Software von TENADO

TENADO feiert das Innovationsjahr 2020 und präsentiert vom 11. bis 13. Februar 2020 auf der digitalBAU in Köln intelligente Neuheiten und clevere...

Weiterlesen

Fensterbau Frontale 2020: Alukon zeigt Neuheiten und Weiterentwicklungen im Sonnenschutz

Vom 18. bis 21. März 2020 können sich Besucher der "Fensterbau Frontale" auf dem Alukon-Stand zu Neuheiten und Weiterentwicklungen im Bereich...

Weiterlesen

Lüftungssysteme von Renson in der Großstadt

Zentral, gesund und komfortabel wohnen, das wünschen sich viele Großstädter. Gute Luft, erholsame Ruhe und ein gesunder Schlaf sind aber in einer...

Weiterlesen

Ratgeber energiesparendes Bauen und Sanieren Neutrale Informationen für mehr Energieeffizienz

Dieses Buch ist ein kompetenter Ratgeber, der dem Leser produktneutrale, unabhängige Informationen an die Hand gibt, um bei seinem Bauvorhaben in...

Weiterlesen

Der BIM-Manager: Praktische Anleitung für das BIM-Projektmanagement

Der BIM-Manager beinhaltet, was der Anwender in der Praxis wissen muss: Begriffe, Methoden, Technologien, Projektanforderungen und...

Weiterlesen