Brandschutzverglasung im Holzrahmen

SCHOTT

SCHOTT

Foto: SCHOTT

Ab sofort kann das PYRANOVA® Spezialglas von SCHOTT als Stoßfugenverglasung in den Feuerwiderstandsklassen bis EI 90 sogar im Holzrahmen eingesetzt werden. Ferner bietet SCHOTT seine Brandschutzverglasung mit PYRAN® S im XXL-Format in der Klasse E 30 an. Es ist mit einer Größe von 1800 mm x 3600 mm das größte in Deutschland zugelassene Scheibenformat dieser Klasse. Als weiteres Highlight hat der Experte seine „Secure“-Gläser im Programm –die weltweit ersten Spezialgläser, die gleichzeitig Brand und Beschuss standhalten. SCHOTT stellt seine Spezialgläser für Brandschutzverglasungen sowie sein Portfolio an anderen Architekturgläsern auf der BAU in München aus. Das Unternehmen bietet mit dem PYRANOVA® Spezialglas Lösungsmöglichkeiten als Stoßfugenverglasungen in Holzrahmen über alle Feuerwiderstandsklassen an, von EI 30 über EI 60 jetzt sogar bis EI 90. Die PYRAN® S Scheiben im XXL-Format werden in einfachen, systemunabhängigen Stahl-Rahmensystemen gehalten und bieten schmale Ansichtsbreiten. Diese Stahlprofile können zusätzlich mit Aluminium-, Edelstahl- oder Holzprofilen verkleidet werden. Außerdem können die neuen Großformate durch Siebdruck und Sandstrahlung vielfältig gestaltet werden. SCHOTT hat zudem Glaslaminate im Portfolio, die Beschuss standhalten und zugleich auch Feuerwiderstand bieten. Zudem bieten diese PYRANOVA® secure Laminate hohe Tranzparenz, sind schlank und sparen Gewicht.

www.schott.com/pyran

Deutsches Ingenieurblatt Ausgabe 12/2014

Mehr ökologische Baustoffe im Programm

Mit dem System „Natura Wall“ hat die quick-mix Gruppe nun ein Wärmedämmverbundsystem mit Holzfaserdämmung für Massivhäuser im Programm. Die...

Weiterlesen

Steuerungstechnologie für Lichtsysteme

Mit der „Esylux Light Control“ (ELC) hat der Hersteller eine Steuerungstechnologie für Lichtsysteme mit energieeffizientem Human Centric Lighting...

Weiterlesen

Kostengünstigen Wohnungsbau energieeffizient realisieren

Die ABG Frankfurt Holding setzt zusammen mit dem Architekturbüro schneider+schumacher (Frankfurt) ein ehrgeiziges Modellprojekt um. Mit einer Miete...

Weiterlesen

Personaleinsatzplanung erweitert zu Multiprojekt-Personalplanung

Neben der bisherigen wiko Personaleinsatzplanung steht jetzt eine zweite Funktion zur Verfügung. Damit kann der Planer einen oder mehrere Mitarbeiter...

Weiterlesen

Lichtdurchlässige Schiebewände für ein Planungsbüro

Fünf Jahre nach Bürogründung ist die Pauly + Fichter Planungsgesellschaft in Neu-Isenburg aus ihren Räumlichkeiten hinausgewachsen. Als im selben Haus...

Weiterlesen

Sichere Dämmung im zweischaligen Mauerwerk

Die Kerndämmung hat sich als Dämmmethode im zweischaligen Mauerwerk bewährt. Dennoch gibt es auch bei dieser Variante neuralgische Punkte. Hierzu...

Weiterlesen

ARCHICAD 22 – Rundum BIM!

Fassaden frei gestaltet
Die GRAPHISOFT-Entwickler, viele von ihnen sind selbst Architekten, haben das bewährte Fassadenwerkzeug für ARCHICAD 22 neu...

Weiterlesen

Wie funktioniert Dämmung, oder funktioniert Dämmung überhaupt?

In der neuen Serie ‚JOMA informiert‘ wird in jeder Folge ein neuer Aspekt rund um das Thema Dämmen, Dämmstoff und Sanierung durchleuchtet. Dabei wird...

Weiterlesen

MAXIMO 360 und MXK Konsolensystem

Der Neubau des Schulzentrums am Goldbach im niedersächsischen Langwedel wurde als zwei- und dreistöckiges Gebäude mit einem windmühlenartigen...

Weiterlesen