Ausschreibungssoftware mit Kostenmanagement

ORCA

ORCA

Ob Hoch- oder Tiefbau, ob Neubau oder Bauen im Bestand: ORCA AVA bietet Transparenz während der Leistungsphasen.

Bild: ORCA Software GmbH

Mit der Software ORCA AVA kann der Anwender von der ersten Kostenschätzung über Ausschreibung, Vergabe und Kostenkontrolle bis zur Freigabe der letzten Schlussrechnung beliebig viele Projekte realisieren. Das Programm bietet die Möglichkeit zur differenzierten Status-Kennzeichnung verschiedener Sachverhalte und Bearbeitungsstände. In Projekten mit umfangreichen Leistungsverzeichnissen und Vergabeeinheiten kann der Planer anhand der Visualisierung den aktuellen Stand und die daraus resultierenden Arbeitsschritte erkennen. Einige Kennzeichnungen können vom Anwender selbst gesetzt werden, andere ergeben sich automatisch und werden vom Programm gesetzt. Die Status-Kennzeichnungen sind optional anzuzeigen. Häufig fallen im Bauprojekt nachträgliche Leistungen an, die vereinbarte Kosten und Qualitäten beeinflussen können. Sie werden im Nachtragsmanagement verwaltet. Gemäß den Vorgaben aus VOB/VHB und GAEB wird jede Nachtragsposition dokumentiert, z. B. mit Bezeichnung, Ursache und Datum. Nachtragsmanagement ist von Bedeutung bei der Frage, wer die Nachträge zu verantworten hat. Im Programmteil Kostenverlauf helfen Einstellungsoptionen für die Darstellung, den Überblickzu behalten. Mit den entsprechenden Druckvorlagen kann der Planer dem Bauherrn den Kostenverlauf auf das Wesentliche reduziert an die Hand geben. Der Datenimport von Leistungspositionen ist komfortabel gestaltet. Externe Daten werden– unabhängig von ihrem Format (GAEB, DATANORM, STLK/STLB) – in einem eigenen Dialog dargestellt.

www.orca-software.com

Deutsches Ingenieurblatt 07-08/2014

 

Anzeige

Broschüre über Schalldämmung bei Leichtbeton

Der bauliche Schallschutz bleibt auch nach der Aktualisierung der DIN 4109 eine planerische Herausforderung. Mit der Broschüre „Massives Plus an...

Weiterlesen

Öffentlich genutzte Automatik-Parkanlage in Madrid

Wer in Madrids Shopping-Viertel nahe der Gran Vía einkaufen will, kann nah an der Altstadt parken. Unter dem Mercado de San Ildefonso ist ein...

Weiterlesen

Kommunikationssystem für Brandschutz und Lüftung

Den Funktionsumfang des BS2-Kommunikationssystems „Wildeboer-Net“ wurde erweitert.
Damit treibt der Hersteller, die Firma Wildeboer Bauteile, die...

Weiterlesen

Dreiseitige Kabelboxen auf der eltefa 2017

Auf der landesweit größten Fachmesse der Elektrobranche, der „eltefa“ in Stuttgart, zeigte Brandschutzexperte Wichmann im März seine...

Weiterlesen

Ansaugrauchmelder in der Elbphilharmonie Hamburg

Im März waren 75 Inhaber und Geschäftsführer namhafter Architektur- und Planungsbüros eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen des spektakulären...

Weiterlesen

Normgerechte Flucht- und Rettungspläne

Mit der Software „Fluchtplan 2017“ vom Vordruckverlag Weise lassen sich Flucht- und Rettungspläne gemäß DIN ISO 23601 und BGV A8 sowie Feuerwehrpläne...

Weiterlesen

Neue Softwareversion für Brandschutzbeauftragte

Barrierefreie Brandschutzplanung ist eines der wichtigsten Themen für Brandschutzbeauftragte. Vor allem öffentlich zugängliche Gebäude sollen...

Weiterlesen

Robust im Einsatz: Linienförmiger Wärmemelder

Chemische Produktionsanlagen, Lackierwerke oder Tiefgaragen sind kein einfaches Terrain. Hier liegt das Einsatzgebiet des linienförmigen Wärmemelders...

Weiterlesen

Brandschutz bei trittschallgedämmten Treppen

Bei der Bewertung der Schalldämmqualität eines Gebäudes spielt der Trittschall aus dem Treppenhaus eine entscheidende Rolle, denn die dortige...

Weiterlesen