Digitalisierungsoffensive für die Schiene

Zusammen mit der Deutschen Bahn bringt das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) die neue europäische Leit- und Sicherungstechnik (ETCS) sowie digitale Stellwerke (DSTW) auf die Hauptverkehrsachsen.

Digitale Schiene Deutschland: Arbeitsplatz in der Netzleitzentrale Frankfurt/M der Deutschen Bahn. Der Lauf der Züge wird auf Basis der Informationen von der Strecke als Weg-Zeit-Diagramm dargestellt. Bild: Thomas Herter / Deutsche Bahn AG

Erster digitaler Schienenknoten

Stuttgart wird erste Metropolregion. Zudem startet der Bund dort ein Modellprojektzur Ausrüstung von Fahrzeugen mit ETCS und automatisiertem Zugbetrieb (ATO: Automatic Train Operation). Für die Umsetzung stehen bis 2023 zunächst 570 Millionen Euro zur Verfügung. Auch darüber hinaus soll investiert werden.

Balise im Gleis zum Datenaustausch zwischen Fahrzeug und Infrastruktur, Bild: Frank Kniestedt / Deutsche Bahn AG

"Mit unserer neuen Digitalisierungsoffensive bringen wir die digitale Leit- und Sicherungstechnik auf die wichtigsten Hauptverkehrsachsen sowie in die Metropolregion Stuttgart", so Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Er schätzt die digitale Schiene als zuverlässiger und pünktlicher ein, sie optimiere die Kapazität, steigere die Energieeffizienz, verringere CO2-Emissionen, senke Betriebskosten und verbessere den grenzüberschreitenden Bahnverkehr. "Deutschland wird damit weltweit zum Vorreiter für einen modernen Bahnverkehr", erklärte Scheuer in einer Pressemitteilung. Innerhalb des sog. "Starterpakets sollen ausgestattet werden:

  • die Metropolregion Stuttgart (Knoten Stuttgart und S-Bahn-Stammstrecke bis Ende 2025, anschließend Umland bis 2030)
  • die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main bis 2030
  • der transeuropäische Korridor "Skandinavien-Mittelmeer" bis 2030
Digitale Weichendiagnose mit DIANA. Stellstrom-Kurve einer Weiche auf dem Smartphone eines Instandhalters. Der der DIANA-Sensor misst im Stellwerk den Stromfluss beim Stellvorgang und vergleicht mit Normwerten. Zieht der Weichenmotor mehr Strom, ist die Weiche schwergängig, weil vielleicht ein Fremdkörper zwischen den beweglichen Teilen liegt. Bild: Stefan Klink / Deutsche Bahn AG

Neben digitalen Zugsicherungssystemen und Stellwerken kommen weitere neue Technologien zum Einsatz: hochpräzise Echtzeitortung, Echtzeit-Verkehrsmanagementsystem, Umfeld-Wahrnehmung, 5G-Datenkommunikation und Künstliche Intelligenz für automatisiertes Fahren.
Der Bund wird zudem innerhalb eines Modellvorhabens auch die Umrüstung von Schienenfahrzeugen mit ETCS und bedarfsweise ATO (Automatic Train Operation) anteilig fördern. Die Fördersumme beträgt bis zu 200 Millionen Euro bis 2025. Damit können die Fahrzeuge technisch so ausgestattet werden, dass sie auf der neuen Infrastruktur eingesetzt werden können. Angestrebt wird eine weitere Kapazitätssteigerung durch den Einsatz des automatisierten Zugbetriebs.

Weitere Informationen

Digitale Schiene Deutschland: www.digitale-schiene-deutschland.de

Broschüre: Digitale Schiene (PDF-Download)

 

Anzeige

Berührungslose Türbedienung wirkt Krankheitsübertragungen entgegen

Viren und Bakterien verbreiten sich häufig über Tröpfcheninfektion. Hartnäckige Erreger werden aber auch über die Hände und den Kontakt zu gemeinsam...

Weiterlesen

Photovoltaik-Förderung: Panasonic veröffentlicht kostenlose Infobroschüre

Im Zuge der goGreen!-Kampagne informiert der Photovoltaik- und Wärmepumpenspezialist Panasonic Fachhandwerker und Planer darüber, wie Fachbetriebe...

Weiterlesen

Fassadenreinigung ohne Umweltbelastung

Fassaden historischer Gebäude leiden weltweit unter Emissionen, die zum großen Teil auf den Straßenverkehr und die Industrie zurückgehen.

Weiterlesen

Planung mit Weitblick als Schlüssel zu effizientem Bauen

Konsequent auf BIM-Software zu setzen, die offene Standards wie IFC unterstützt, hilft allen Prozessbeteiligten, „die gleiche Sprache“ zu sprechen und...

Weiterlesen

Oberlagsbahn für saubere Luft

Eco-Activ ist eine katalytisch wirkende Oberlagsbahn im mehrlagigen Dachaufbau. Sie ist ausgestattet mit einer dauerhaft katalytisch wirkenden weißen...

Weiterlesen

Remmers produziert jetzt auch Desinfektionsmittel

In Zeiten der Corona-Krise reagiert Remmers auf die aktuelle Ausnahmesituation.

Weiterlesen

eCLIQ-Schließtechnik erfüllt IFS Standards in der Lebensmittelproduktion

Zu einer optimalen Food Defense gehören alle relevanten physikalischen, personellen und operativen Sicherheitsmaßnahmen im produzierenden Betrieb, wie...

Weiterlesen

WC-Trennwände für den Bildungsbereich von KEMMLIT

Für den Schulerfolg sind saubere Toiletten ebenso wichtig wie der Klassenraum. Wenn die Schultoiletten in einem maroden Zustand sind, versuchen die...

Weiterlesen

Strakon 2020: Software für das nächste Jahrzehnt

Nachhaltige Software wird mit jeder neuen Version besser und umfangreicher. Auch die neue Version 2020 der Modellierungs- und Planungssoftware Strakon...

Weiterlesen