Online-Lehrgang: Angewandte Wohn- & Architekturpsychologie

Weiterbildung für verschiedene Berufsgruppen beim IWAP

Wollen Sie mehr über die Wirkung von Räumen, Gebäuden oder ganzen Stadtteilen auf den Menschen wissen? Das Institut für Wohn- und Architekturpsychologie bietet einen Online-Lehrgang für verschiedene Berufsgruppen an, um dieses Wissen im eigenen Berufsalltag einbringen zu können.

Bilquelle: Bruce Mars / Unsplash

Jeder Mensch, der sich in Gebäuden aufhält wird von diesen beeinflusst. Zu verstehen wie dies passiert, ermöglicht den Wohnraum oder Arbeitsraum besser an die eigenen Bedürfnisse oder die der zukünftigen Nutzer anzupassen. Besonders wichtig und effektiv ist es, bereits in der Planung auf die Psychologie der gebauten Umwelten zurückzugreifen.


IWAP – wie lässt sich gebaute Umwelt lebensfreundlich und gesund gestalten?

Am Institut für Wohn- und Architekturpsychologie haben sich verschiedene Expertinnen und Experten aus dem Gebiet der Wohn- und Architekturpsychologie zusammengeschlossen, um einen fachlichen Austausch zu pflegen und gemeinsam gebaute Lebenswelten menschenfreundlich und lebenswert zu gestalten. Das Institut vertritt den Anspruch, wissenschaftlich Forschung in der Praxis des Bauens und Planens anwendbar zu machen.
Dadurch kann mehr Wohlgefühl in Wohnungen, höhere Arbeitsproduktivität in Arbeitsräumen, zufriedenere und gesündere Schüler und Lehrer in Schulen, höhere therapeutische Erfolge in Kliniken oder mehr Sicherheit im öffentlichen Raum erreicht werden.


Weiterbildung für Planer, Architekten, Projektentwickler und Beratungsdienstleister

Das Wissen über gebauten Lebensraum aus jahrzehntelanger Forschung wurde anwendungsorientiert aufgearbeitet und kann jetzt auch in Online-Lehrgängen, die auf verschiedene Berufsgruppen ausgerichtet sind, abgerufen und praktisch angewendet werden.
Grundsätzlich wird zwischen einer Anwendung durch die Planung und einer Anwendung durch Beratung unterschieden:

  • alle planenden Berufe können das Wohn- und architekturpsychologische Wissen zur Optimierung der menschlichen Qualität ihrer Planungen verwenden
  • in zahlreichen Beratungsdienstleistungen lassen sich Wohn- und Architekturpsychologie einbinden, oder auch als eigenständige Beratung anwenden.

Bewährtes Lehrgangskonzept

Seit mittlerweile sieben Jahren bieten die beiden Hauptreferenten (Dr. Harald Deinsberger-Deinsweger und Mag. Herbert Reichl) einen ähnlichen Lehrgang „Wohnen und Psychologie“ als Präsenzveranstaltung an. Der Online-Lehrgang ist eine Weiterentwicklung und ermöglicht gleichzeitig ein sehr flexibles und ressourcenschonendes Arbeiten.
Der Lehrgang besteht aus einer Kombination von Methoden, die ein individuelles Lernen und damit auch weitgehend zeitliche Unabhängigkeit ermöglichen. Er ist in Module gegliedert, die teilweise optional gebucht werden können. Diese Module bestehen jeweils aus mehreren Lektionen mit einem klaren Lernziel.

  • Basislehrgang und Aufbaumodule
    Basislehrgang, der für alle Berufsgruppen passt; dazu anwendungsorientierte Aufbaumodule. Diese Lehrgangsstruktur ist jetzt verfügbar und buchbar. Die Aufbaumodule verfolgen unterschiedlichste Ziele, um weitgehend alle Interessensbereiche und Einsatzmöglichkeiten abzudecken.

  • Individuelle Lehrgangszusammenstellung
    Es besteht die Möglichkeit einen individuellen Lehrgang zusammenzustellen. Die Mindestbuchung ist dabei immer der Basislehrgang. Ein Zertifikat bekommen Sie, wenn Sie mindestens zwei Aufbaumodule buchen und eine Abschlussarbeit verfassen. Bei zwei Aufbaumodulen ist die Abschlussarbeit integriert.

  • Vorgeschlagene Pakete
    Es gibt auch idealtypische Pakete zusammengestellt für spezielle Interessenslagen (siehe Lehrgangsbeschreibung). Bei diesen Paketen gibt es einen vergünstigten Preis gegenüber den Einzelbuchungen. Zum Start dieser Lehrgangsstruktur gibt es zeitlich begrenzt bis Ende Februar 2020 einen zusätzlichen Sonderpreis für die Pakete. Wollen Sie Ihr Paket anders zusammenstellen, ist dies möglich und wir werden Ihnen auch dazu einen Sonderpreis anbieten. Bitte einfach Ihren Wunsch mitteilen, und Sie bekommen ein Angebot.

  • Einbindung in Ihr Arbeitsfeld
    Das Ziel des Lehrgangs sollte in den meisten Fällen sein, die Wohn- und Architekturpsychologie in Ihr bestehendes Arbeitsfeld einzubinden. Da es nicht immer einfach ist zu entscheiden, ob dies möglich ist und wenn ja in welcher Weise, bieten wir vor dem Lehrgang als Entscheidungshilfe persönliche Gespräche an. Diese Gespräche sind keine Voraussetzung aber eine Möglichkeit, Ihr Lehrgangsziel zu konkretisieren, oder sich auch gegen den Lehrgang zu entscheiden. Dies wickeln wir bei Bedarf per Zoom oder Telefon ab. Schreiben Sie uns einfach eine Mail gern – schon mit Terminvorschlägen.

Kontakt

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.iwap.eu

 

Anzeige

 

Fachplanung: Leistungsfähige Erfahrung und ein überzeugendes Leistungsangebot

Analyse, Beratung und Konzeption:  Die Remmers Fachplanung steht für eine starke Verbindung aus Beratung und Konzeption auf dem stabilen Fundament höchster Produktkompetenz. Diese Kombination ist einzigartig am Markt und macht eine objektspezifische Beratung in höchster Qualität erst möglich.

Hochqualifizierte Experten unterstützen mit höchster Kompetenz bei Bauprojekte in den unterschiedlichsten Branchen und Märkten. Diese reichen von Industrie-, Wirtschafts- und Parkhausbauten über Abwasser- und Kanalisationsbauwerken bis hin zur Baudenkmalpflege. Individuelle Leistungen für individuelle Märkte

Weitere Infos, das remmers conulting concept und Systembroschüren gibt es hier!


Stahlprofile mit schlanken Ansichtsbreiten

Wärmegedämmte Festverglasungen und Fenster mit einer sehr schlanken Ansichtsbreite von 23 Millimetern für Verglasungen und 55 Millimetern...

Weiterlesen

Superisolationsmaterial für Schnittstellen in der Fassade

Eine schöne Architektur, eine elegante Fassade oder eine gelungene Sanierung haben eines gemeinsam: Sie sollen nicht durch eine dick auftragende,...

Weiterlesen

WDVS-Fassaden unterschiedlich gestalten

Klar strukturierte Fassaden, der Einsatz von Rücksprüngen zur gezielten Akzentuierung oder ein einziges durchgängiges architektonisches Element: Die...

Weiterlesen

Hallenneubau auf Fundament aus Blähton

Wie schützt man ein Fundament möglichst schnell gegen Kälte, Frost und Feuchtigkeit? Und mit welchem Material lässt sich dies zugleich in leichter und...

Weiterlesen

Ziele von Qualifizierungsmaßnahmen

Was ist für Unternehmen das Ziel bei Qualifizierungsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter? Es ist sicher nicht das Anhäufen von theoretischem Wissen, sondern...

Weiterlesen

Digitale Plattform für zukunftsfähige Mobilitätslösungen

Prädiktive Wartung, elektronische Überwachung, die wichtigsten Daten in Echtzeit immer im Blick: Mit „Schindler Ahead“ präsentiert der...

Weiterlesen

Nachhaltiger, ökologischer Brandschutz

Anhand der Geschichte von Brandschutzbeschichtungen lässt sich aufzeigen, wie die Entwicklung von normalen zu emissionsarmen Produkten den...

Weiterlesen

Parkhaussanierung mit Nachhaltigkeitsgarantie

Beton ist beständig, hält aber auch nicht ewig. Daher bedarf es ganzheitlicher Konzepte, um Parkhäuser professionell und dauerhaft zu sanieren. Denn...

Weiterlesen

Broschüre über Schalldämmung bei Leichtbeton

Der bauliche Schallschutz bleibt auch nach der Aktualisierung der DIN 4109 eine planerische Herausforderung. Mit der Broschüre „Massives Plus an...

Weiterlesen