Capmo schließt Series-A mit über 5 Millionen Euro erfolgreich ab

Neues Kapital ermöglicht Investitionen in Team und Technologie

Die digitale Lösung für die Baustelle: Capmo setzt dort an, wo Fachkräfte auf der Baustelle am meisten belastet werden – bei Baudokumentation, Mängelmanagement, datenbasierter Analyse und Aufgabenverwaltung. Mit Capmo lassen sich diese Vorgänge mit Smartphone oder Tablet durchführen.

Software zur Bauausführung von Campo: digitale Baupläne, beweissichere Bauberichte, Überblick über alle Projekte, Kommunikation und Verwaltung und mehr. Bild: Campo

 

Capmo – das Baustellen-Betriebssystem

Capmo hat erfolgreich eine Series A Finanzierung in Höhe von 5 Millionen Euro abgeschlossen. Neben den Bestandsinvestoren UVC Partners und HW Capital beteiligt sich der auf B2B-SaaS spezialisierte VC Capnamic Ventures bei den Münchnern. Bekannte Gründer und Business Angel aus dem CDTM Umfeld schließen sich im Zuge der Runde ebenfalls dem Investorenkreis an.

Logo Campo
Quelle: Campo

Capmo ist der Anbieter der gleichnamigen cloud-basierten SaaS-Lösung für die digitale Bauausführung und ist auf dem besten Weg, das führende Betriebssystem für die Baustelle in Europa zu werden. Die Bauindustrie zählt zu den wichtigsten Branchen weltweit.

Während etablierte Anbieter für Bau-Software auf hochkomplexe Rundum-Lösungen für den Desktop setzen, entwickelt Capmo ein cloud-basiertes Betriebssystem, das die Vorteile moderner Software mit breitem Funktionsumfang verbindet. "Wem nützt eine Software, die zwar alles könnte, aber von niemandem bedient werden kann?", sagt Florian Biller, CEO und Co-Founder von Capmo. "Wir glauben, dass die Branche eine intuitive Gesamtlösung braucht, die jeden Arbeitsschritt auf der Baustelle vereinfacht und den Menschen in der Bauindustrie den Spaß an ihrer Arbeit zurückbringt. Deshalb bauen wir mit Capmo das intuitive Betriebssystem für die Baustellen in Europa."


Wachstumskurve des Startups

Der Kundenstamm hat sich 2019 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verzehnfacht. Branchenführer wie Max Bögl und der Flughafen Düsseldorf zählen dazu. Nach knapp eineinhalb jähriger Firmengeschichte werden mit Capmo tausende Projekte mit einem Bauvolumen in zweistelliger Milliardenhöhe digital gesteuert; darunter der Frankfurter Grand Tower, Deutschlands höchstes Wohnhaus, und das Deutsche Museum in München.

Nicht nur immer mehr Kunden konnte Capmo im letzten Jahr von der intuitiven Software überzeugen: Auch der Investorenstamm ist gewachsen. Nach der erfolgreichen Seed-Finanzierung über 1,8 Millionen Euro im Dezember 2018 gewinnt Capmo mit dem VC Capnamic Ventures einen B2B SaaS Spezialisten als neuen Leadinvestor für die Series-A.

"Die Baubranche ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor in jedem Land und dennoch weniger digital und effizient als andere Branchen. Eine stark am Kunden und ganzheitlich gedachte Lösung, wie sie Capmo entwickelt, ist in der Baubranche überfällig. Sie hat das Potential, Projekte in der Bauindustrie planbar, kostensparend und mit hoher Qualität umzusetzen", ergänzt UVC Partner Dr. Ingo Potthof.


Auf dem Weg zum Marktführer in Europa

Mit dem Investment will Capmo die cloud-basierte Software weiter zu einem umfassenden Baustellen-Betriebssystem ausbauen und den europäischen Markt für sich gewinnen. "Mit der Finanzierung können wir die entscheidenden Schritte gehen, um den Ausbau des Produkts und des Teams weiter voranzutreiben", so Biller. "Bis jede Baustelle in Europa effizient und datengetrieben arbeitet, ist noch viel zu tun."

Informationen zum Unternehmen

Capmo ist die ganzheitliche Software für Unternehmen der Bauindustrie. Mit der cloud-basierten Lösung können Architekten, Bauleiter, Ingenieure Bau-und Subunternehmer sämtliche Prozesse auf der Baustelle sowie im Büro digital erfassen, steuern und koordinieren. Mit verknüpfter Mobile und Web App ermöglicht Capmo eine reibungslose Zusammenarbeit in Echtzeit und liefert datenbasierte Handlungsempfehlungen für effizientes und ressourcensparendes Bauen. Das moderne Baustellen-Betriebssystem befreit Fachleute am Bau von lästigem Papierkram sowie administrativen Aufgaben, sodass diese sich auf die wichtigen Dinge und den erfolgreichen Abschluss ihres Projekts konzentrieren können.

Der Software-Anbieter mit Sitz München wurde 2018 von den CDTM-Absolventen Dr.-Ing. Patrick Christ, Florian Biller, Florian Ettlinger und Sebastian Schlecht gegründet. Mehrere hundert Kunden in Europa bauen bereits auf die digitale Lösung von Capmo und setzen mit der Software weit über 5000 Projekte datenbasiert um.

Website: www.capmo.de

Ziegel im Hochbau

Das Baumaterial Ziegel erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Dieser Sonderband der Reihe Baukonstruktionen stellt seine Anwendung im Hochbau,...

Weiterlesen

Baubiologische Haustechnik

Dieses Buch betrachtet die gesamte Haustechnik unter systemischem Aspekt. Es stellt konkrete technische Möglichkeiten vor, die Bereiche Wärme,...

Weiterlesen

Zwei Brüder revolutionieren den Markt für Wasserenthärtungsanlagen

Ein Wasseraufbereitungssystem, das gegen Kalk wirkt und zugleich umweltfreundlich ist: AQON Pure vereint beides. Das innovative Produkt der aus dem...

Weiterlesen

Saubere Luft und intelligente Regelung

Panasonic präsentiert im Oktober Neuheiten, wie die neue PACi NX-Reihe und das Luftreinigungssystem nanoe™ X.

Weiterlesen

Ratgeber Regenwasser in der Neuauflage

Der „Ratgeber Regenwasser“ von Mall ist in seiner 8. aktualisierten Auflage erschienen. Wie bei den vorangegangenen Ausgaben hat Fachbuchautor und...

Weiterlesen

Softwarelösung für neues GEG 2020

Mit Inkrafttreten des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) am 1. November 2020 müssen Planer und Berater ihre bisherige EnEV-Software auf neue...

Weiterlesen

Flächenheizsysteme mit Mehrwert

Der Fliesenzubehörspezialist und Systemanbieter Blanke Systems GmbH bietet mit der BLANKE PERMATOP Produktfamilie eine vielseitige Lösung für...

Weiterlesen

Ökologische Aspekte von Carbonbeton

Derzeit ist Beton der weltweit meistverwendete Baustoff. Beim Carbonbeton ersetzen Kohlenstofffasern den sonst üblichen Bewehrungsstahl. Dies bringt...

Weiterlesen

Textile Verschattung mit System

Beck+Heun ermöglicht mit seinen vier ZIP-System-Varianten ein breites Spektrum von Beschattungslösungen im Bereich Terrassen, Wintergärten und...

Weiterlesen