Jute macht gesundes Dämmen alltagstauglich

Über Generationen waren Polystyrol und Mineralwolle die erste und einzige Wahl beim Dämmstoff. Das hat sich grundlegend geändert. Immer mehr Bauherren achten heute bewusst auf wohngesunde Dämmstoffe. Jute punktet hier mit einigen Vorteilen.

Die Zutaten für Thermo Jute Dämmstoff: Jutefasern, natürliches Soda zur Optimierung des Brandschutzes und ein wenig Stützfasern für die Rollen oder Matten. Bildquelle: tdx / Thermo Natur

Die drohenden Folgen des Klimawandels führen zum Umdenken in vielen Lebensbereichen. Auch beim Bauen. Der Wunsch nach gesundem Wohnen steht hoch im Kurs. So erfahren Naturbaustoffe derzeit die größte Boomphase ihrer noch jungen Geschichte. Die meisten Produkte sind zwar prinzipiell nicht neu – sie sind im Zeitalter der Industrialisierung schlicht weg in den Hintergrund gedrängt worden. Neu sind jedoch die professionellen Herstellungsverfahren und zeitgemäße Ideen wie bei Thermo Jute. Bei dem Naturdämmstoff des bayerischen Herstellers Thermo Natur werden einmal gebrauchte Jutesäcke zu einem echten Hochleistungsdämmstoff verarbeitet.


Jute – eine Wunderwerkzeug der Natur

Jute ist eine der weltweit am häufigsten verwendeten Naturfasern. Angebaut wird die Kulturpflanze Corchorus, aus der die Fasern gewonnen werden, auf nährstoffreichen Schwemmlandböden. Jute ist im Vergleich zu anderen nachwachsenden Rohstoffen wie Holz einjährig – das bedeutet, dass sie jedes Jahr sehr schnell nachwächst. In der Wachstumsphase binden die Kulturen große Mengen an CO2. Sie wird ohne Einsatz von Düngern und Pflanzenschutzmitteln angebaut und steht in großen Mengen zur Verfügung – hauptsächlich zur Verwendung für Transportsäcke.


Von der Jutefaser zum Dämmstoff – eine geniale Idee

Der Zuschnitt der Matten erfolgt mit handelsüblichem Werkzeug wie bspw. einem Fuchsschwanz. Bildquelle: tdx / Thermo Natur

Zur Dämmstoffherstellung werden neben den Jutefasern aus gerissenen Kakao- und Kaffeebohnensäcken nur zwei weitere Zutaten benötigt: Natürliches Soda zur Optimierung des Brandschutzes und ein wenig Stützfasern für die Rollen oder Matten. Als Dämmstoff kann Jute höchste bauphysikalische und wohngesunde Ansprüche erfüllen. Die kapillare Struktur der Naturfasern schützt den Dämmstoff zuverlässig vor dem Eindringen von Feuchtigkeit. Das Ergebnis ist ein gutes Feuchteausgleichsverhalten sowie eine Schimmelresistenz der höchsten Güteklasse „0“.
Einer Untersuchung der Materialprüfanstalt Leipzig zufolge erreicht Thermo Jute 100 mit 2.350 J/(kgK) die derzeit beste spezifische Wärmekapazität bei allen auf dem Markt befindlichen Dämmstoffen. Dies macht sich vor allem beim sommerlichen Hitzeschutz deutlich bemerkbar. Mit einem gemessenen Lambdawert von 0,0356 W/(mK) erreicht die Jutedämmung zudem sehr gute Dämmwerte.
Wichtig in der Gesamtbetrachtung ist auch der Energiebedarf bei der Herstellung. Denn was nützt die beste Dämmung, wenn Herstellaufwand und Dämmeinsparung in Bezug auf Energie und CO2 weit auseinander liegen. Naturbaustoffe können hier überzeugend punkten. Der Energieverbrauch bei der Herstellung von Thermo Jute liegt am unteren Ende des Rankings aller Dämmstoffe.
Thermo Jute ist wie alle Faserdämmstoffe von Thermo Natur volldeklariert, schadstofffrei und gesundheitlich unbedenklich.


Schnelle und sichere Verarbeitung

Die Verarbeitung ist vergleichbar mit einer klassischen Zwischensparrendämmung. Aber auch bei Holzbalkendecken sowie Außen- und Innenwänden kann dieser hochwertige Dämmstoff eingesetzt werden. Thermo Jute Dämmstoffe werden in Matten- und Rollenform angefertigt – auf Wunsch sogar auf Maß. Dabei wird dem lichten Sparren- bzw. Gefachmaß eine leichte Überbreite für eine gute Klemmwirkung zugerechnet. Der Einbau erfolgt dann sehr zeitsparend und nahezu ohne Verschnitt.

Auf einen Blick

Weitere Informationen zum Hersteller Thermo Natur erhalten Sie unter www.thermo-natur.de

Ziegel im Hochbau

Das Baumaterial Ziegel erfreut sich nach wie vor großer Nachfrage. Dieser Sonderband der Reihe Baukonstruktionen stellt seine Anwendung im Hochbau,...

Weiterlesen

Baubiologische Haustechnik

Dieses Buch betrachtet die gesamte Haustechnik unter systemischem Aspekt. Es stellt konkrete technische Möglichkeiten vor, die Bereiche Wärme,...

Weiterlesen

Zwei Brüder revolutionieren den Markt für Wasserenthärtungsanlagen

Ein Wasseraufbereitungssystem, das gegen Kalk wirkt und zugleich umweltfreundlich ist: AQON Pure vereint beides. Das innovative Produkt der aus dem...

Weiterlesen

Saubere Luft und intelligente Regelung

Panasonic präsentiert im Oktober Neuheiten, wie die neue PACi NX-Reihe und das Luftreinigungssystem nanoe™ X.

Weiterlesen

Ratgeber Regenwasser in der Neuauflage

Der „Ratgeber Regenwasser“ von Mall ist in seiner 8. aktualisierten Auflage erschienen. Wie bei den vorangegangenen Ausgaben hat Fachbuchautor und...

Weiterlesen

Softwarelösung für neues GEG 2020

Mit Inkrafttreten des neuen Gebäudeenergiegesetzes (GEG) am 1. November 2020 müssen Planer und Berater ihre bisherige EnEV-Software auf neue...

Weiterlesen

Flächenheizsysteme mit Mehrwert

Der Fliesenzubehörspezialist und Systemanbieter Blanke Systems GmbH bietet mit der BLANKE PERMATOP Produktfamilie eine vielseitige Lösung für...

Weiterlesen

Ökologische Aspekte von Carbonbeton

Derzeit ist Beton der weltweit meistverwendete Baustoff. Beim Carbonbeton ersetzen Kohlenstofffasern den sonst üblichen Bewehrungsstahl. Dies bringt...

Weiterlesen

Textile Verschattung mit System

Beck+Heun ermöglicht mit seinen vier ZIP-System-Varianten ein breites Spektrum von Beschattungslösungen im Bereich Terrassen, Wintergärten und...

Weiterlesen