Bundespreis Stadtgrün – Einreichungsfrist bis 9. April 2020

BMI prämiert attraktive Parks und grüne Freiräume mit insgesamt 100.000 Euro

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat lobt zum ersten Mal den Bundespreis Stadtgrün aus. Der Preis würdigt außergewöhnliches Engagement für urbanes Grün, vielfältige Nutzbarkeit, gestalterische Qualität, innovative Konzepte und integrative Planungsansätze.

Bild: Valdas Miskinis / Pixabay

Städte und Gemeinden in Deutschland können sich ab sofort mit ihren Stadtgrün-Projekten bewerben. Auch Planer, Bürgerinnen und Bürger, Initiativen oder Vereine sind aufgerufen, ihre Projekte gemeinsam mit der Gemeinde einzureichen. Im Fokus steht der Mehrwert öffentlicher Grün- und Freiräume für die Menschen.
Bundesminister Horst Seehofer: "Für lebenswerte Städte brauchen wir grüne Freiräume. Kinder brauchen Platz zum Spielen und Erwachsene zum Durchatmen. Der Bundespreis Stadtgrün fördert diese zukunftsorientierte Stadtentwicklung. Das ist gut für unser Miteinander, unsere Gesundheit und das Klima."

Der Wettbewerb ist mit einem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro dotiert und wird in vier verschiedenen Kategorien vergeben:

  • GEBAUT
  • GENUTZT
  • GEPFLEGT
  • GEMANAGT


Termine

Ende der Einreichungsfrist
9. April 2020, 23:59 Uhr

Jurysitzung
16. Juni 2020

Der Bundespreis Stadtgrün ist ein wichtiger Baustein in der Umsetzung des Weißbuches Stadtgrün. Er wird vom Deutschen Städtetag, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem Deutschen Landkreistag unterstützt.

Eine unabhängige Jury entscheidet über die Auszeichnung von Projekten mit Preisen und Anerkennungen. Sie ist mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Garten- und Landschaftsarchitektur, Stadtentwicklung und Stadtplanung, Vertretern und Vertreterinnen des Deutschen Städtetags, des Deutschen Städte- und Gemeindebunds und des Deutschen Landkreistags sowie mit Vertretern aus Bundesministerien besetzt.

Preisverleihung und Erfahrungsaustausch
September 2020

Die Preisverleihung findet im September 2020 in Berlin statt.

Weitere Informationen unter www.bundespreis-stadtgruen.de

 

Anzeige

planbar BI – damit die Unternehmens-Performance stimmt

Im Zuge der digitalen Transformation wird globale Unternehmensführung zunehmend riskanter. Auf Veränderungen muss schneller denn je reagiert werden,...

Weiterlesen

PV*SOL premium 2019 mit E-Fahrzeugen als Verbraucher

Valentin Software hat seine Neuheiten bereits im Juni auf der weltweit führenden Leitmesse Intersolar Europe in München der Öffentlichkeit...

Weiterlesen

untermStrich X2: Wer darf Was?

untermStrich X2 hat eine ausgefeilte Zugriffsverwaltung der einzelnen Module. Hier wird zwischen „Kein Zugriff“, „Teilzugriff“ und „Vollzugriff“...

Weiterlesen

CADDER-Dachstuhl/Holzbau: das smarte 3D-Hochbau-Elemente-CAD

Das Paket HOLZBAU wurde speziell für Ingenieure und Architekten, die im Holzbau tätig sind, weiterentwickelt, auch für den Vertrieb und die...

Weiterlesen

Verbesserte Bemusterung und Kostenermittlung in BUILDUP 22

Anwender von BUILDUP 22 können jetzt bei der IFC-Anbindung neue Features von ArchiCAD 22 nutzen. Bei der Übernahme von Elementen schreibt ArchiCAD...

Weiterlesen

Bundesländer und Kommunen vertrauen auf iTWO-Technologie

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr, die Senatsverwaltung für tadtentwicklung  und Umwelt Berlin (Sen- StadtUm) sowie die...

Weiterlesen

Building Information Modeling mit ORCA AVA

Für die Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung müssen aus 3D-CAD-Daten alphanumerische Informationen erzeugt und in die AVA-Anwendung übergeben werden....

Weiterlesen

Acclaro Version 7 mit neuen Modulen

In der Version 7 setzt Acclaro konsequent den Weg fort, wiederkehrende Aufgaben mit Assistenten und neuen Modulen zu rationalisieren.

In Zeiten...

Weiterlesen

AVANTI unterstützt den Open-BIM-Prozess

AVANTI ist eine Software für Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung (AVA) und Kostenmanagement, die Mengen aus BIM-Modellen übernimmt. Zum einen geschieht...

Weiterlesen