Das Ingenieurbüro im Wandel zur 3D-/BIM-Planung

Dicad Systeme

Neue Cube-Bewehrung / Bild: Dicad Systeme

Es dürfte kaum noch ein Tragwerksplanungsbüro geben, was nicht schon vom Thema 3D-/ BIM-Planung gehört hat. Die meisten Planer sehen dieses Thema auf sich zukommen. Viele  Büros werden es kurzfristig angehen, einige Büros bearbeiten schon seit einiger Zeit ihre Projekte in 3D und für andere ist dies schon ein alter Hut, der als Standard gelebt wird. So vielfältig die Meinungen und Erfahrungen auch sind: Die meisten Büros sind sich dessen bewusst, dass die Zukunft der Planung die 3D-/BIM-Methode sein wird.

Auch in den 3D-Arbeitskeisen des Softwareunternehmens Dicad Systeme wurde noch vor einigen Jahren diskutiert, ob eine  3D-Planung überhaupt sinnvoll ist. In den Arbeitskreisen tauschen Kunden und Mitarbeiter regelmäßig ihre Erfahrungen in der 3D-Tragwerksplanung mit „Strakon“ aus. Mittlerweile stellt sich die Frage, „ob 3D-Planung etwas taugt“, überhaupt nicht mehr. Jeder, der die Vorteile in der Praxis durch einige Projekte kennengelernt hat, will dies nicht mehr missen.

Das richtige Werkzeug macht dabei den  Unterschied. Strakon bietet vom Hoch- undIngenieurbau über den Brückenbau bis hin  zum Fertigteilbau die Plattform, BIM-Projekte effektiv und schnell umzusetzen. Dabei gelingt es der Software, den Blick auf die Planqualität nicht aus den Augen zu verlieren.

www.dicad.de

 

 

 

Anzeige

Vertikale Begrünung

Dieses Fachbuch reagiert erstmalig auf die internationale Architekturentwicklung zu einer integrativen Anwendung von Vegetationsfassaden. Es bietet...

Weiterlesen

Schadstoffe im Baubestand

"Schadstoffe im Baubestand" bietet erstmalig eine kompakte, systematische Darstellung der beim Bauen im Bestand am häufigsten vorkommenden Schadstoffe...

Weiterlesen

Restaurierung eines historischen Gebäudekomplexes in St. Petersburg

1703 vom damaligen Zar Peter gegründet, gilt St. Petersburg heute als „heimliche“ Hauptstadt Russlands und eines der größten Kulturzentren des Landes....

Weiterlesen

Klimawandel für Städte

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung...

Weiterlesen

Präzise Drosselung, einfaches Handling und passend für alle Gullys

Retentionsdächer sind keine Zukunftsmusik, sondern eine Notwendigkeit für die Stadtplanung der Zukunft. Ein Retentionsdach speichert gezielt große...

Weiterlesen

Klimawandel und Regenwassermanagement

Die Anforderungen an das Regenwassermanagement werden aufgrund des Klimawandels steigen. Der Umgang mit den zu erwartenden Wassermassen stellt vor...

Weiterlesen

Eignet sich Dachbegrünung für jedes nachhaltige Städtebaukonzept?

Städte sind unsere Zukunft. Mit diesen einfachen Worten könnte man die Zahlen, die die Vereinten Nationen auch in diesem Frühjahr wieder in den World...

Weiterlesen

Gerüstbau an geschwungenen Wänden

Frankfurt ist nicht arm an Hochhäusern, auch nicht an spektakulären. In diesem Umfeld ist der Westhafen Tower trotz seiner 112 Meter Höhe kein Riese....

Weiterlesen

Textile Hülle für Akademie

Ein maßgeschneidertes Kleid schmiegt sich um den Neubau der Textilakademie NRW in Mönchengladbach. Das silbrig schimmernde Gewebe verleiht dem...

Weiterlesen