Klimaneutrale Ziegel für einen nachhaltigen und hochwertigen Wohnungsbau

Erstmals sind klimaneutrale Wohngebäude in wohngesunder Ziegel-Massivbauweise bis zu 9 Stockwerken möglich.

Poroton-T7 von Schlagmann Poroton – Basis für klimaneutrale Gebäude im Bereich von Einfamilien-, Reihen- und Doppelhäusern, Foto: Schlagmann Poroton

Die ersten klimaneutralen Ziegel heißen "Poroton-T7", "-S8" und "-S9" und wurden vom TÜV-Nord zertifiziert.
Mit seiner "Klimaschutzstrategie 2020" setzt Schlagmann Poroton ein Ausrufezeichen für praktizierten Umwelt- und Klimaschutz. Grundvoraussetzung für eine klimaneutrale Ziegelproduktion ist die Einsparung sowie Vermeidung von Emissionen. „Umweltschutz, Klimawandel und Artenschutz betreffen uns alle. Daher reden wir als produzierendes Unternehmen nicht nur über den Klimaschutz, sondern setzen hier ein deutliches Zeichen. Mit den klimaneutralen Ziegeln gehen wir einen Schritt voraus“, so Johannes Edmüller, geschäftsführende Gesellschafter von Schlagmann Poroton. Die Kompensationsmaßnahmen wurden vom TÜV-NORD geprüft und in Form von Zertifikaten anerkannt.

Susanne Günzerodt vom TÜV Nord (links), überreichte auf der BAU das erste der Zertifikate "Klimaneutrale Ziegel"  für den Poroton-T7. Johannes Edmüller, geschäftsführender Gesellschafter Schlagmann Poroton (rechts im Bild) nahm das Zertifikat entgegen. Bild: Schlagmann Poroton, Sabine Heinrich-Renz
Susanne Günzerodt vom TÜV Nord (links), überreichte auf der BAU das erste der Zertifikate "Klimaneutrale Ziegel" für den Poroton-T7. Johannes Edmüller, geschäftsführender Gesellschafter Schlagmann Poroton (rechts im Bild) nahm das Zertifikat entgegen. Bild: Schlagmann Poroton, Sabine Heinrich-Renz

Die vor kurzem vom TÜV Nord überreichten Zertifikate weisen die perlitgefüllten Hintermauerziegel Poroton-T7, Poroton-S8 und Poroton-S9 (Lieferdatum 2019) als "Klimaneutrale Ziegel" aus. Sie sind damit die ersten klimaneutralen Ziegel deutschlandweit. Grundlage dafür ist zum einen sowohl die Einsparung als auch Vermeidung von CO2-Emissionen bei der Herstellung der Ziegel, dazu gehört auch der Einsatz regenerativer Energie. Für die Produktion der klimaneutralen Ziegel wird ausschließlich Strom aus Wasserkraft und eigenen PV-Anlagen verwendetet. Hinzukommen auf Basis des berechneten "Product Carbon Footprints" und einer errechneten Produktionsprognose für 2019 die Stilllegung von Emissionsreduktionszertifikaten, die für die Herstellung der Ziegelsorten "T7", "S8" und "S9" anfallen würden. Der CO2-Fußabdruck der Produkte umfasst die Bilanz der Treibhausgasemissionen entlang des Produktlebenszyklus – von der Gewinnung der Rohstoffe, über die Herstellung bis zur Bereitstellung ab Werkstor. Schlagmann Poroton kompensiert dabei die trotz aller umgesetzter Maßnahmen anfallenden CO2-Mengen durch Klimaschutzmaßnahmen, die vom TÜV-NORD zertifiziert werden. Schlagmann Poroton ist somit berechtigt, alle Ziegel dieser drei Sorten in 2019 als klimaneutrale Ziegel zu verkaufen und das Prüfzeichen "Klimaneutraler Ziegel" für diese zu nutzen.

Erstmals klimaneutrale Wohngebäude in wohngesunder Ziegel-Massivbauweise bis zu 9 Stockwerken möglich.
Mit seinen Produkten ermöglicht der Hersteller aus dem niederbayerischen Zeilarn den Bau von nachhaltigen, klimaneutralen Häusern in monolithischer und wohngesunder Massivbauweise. Prädestiniert für Einfamilien-, Reihen- oder Doppelhäuser entspricht der Poroton-T7 mit einer Wärmeleitzahl von 0,07 W/mK den Anforderungen der EnEV 2016. Er ermöglicht Außenwände mit einem Wärmedämmwert von 0,14 W/m²K (bei einer Wandstärke von 49 cm), die für monolithisch gebaute Passiv- und Sonnenhäuser sowie alle KfW-Effizienzhäuser problemlos geeignet sind. Mit seinen drei verschiedenen Wandstärken lässt er bereits in der Planung große Flexibilität zu. Poroton-S8 und -S9 sind die optimalen Ziegel für den Objektbau. Die optimierte Lochgeometrie des Poroton-S8 sorgt für hervorragenden Schall- und Wärmeschutz. Eine neuartige Mikroverzahnung mit vielen kleinen Luftkammern vermindert den Wärmeverlust über die Stoßfuge. Das Ergebnis ist eine massive Ziegelwand mit U-Werten bis 0,16 W/(m2K), sie empfiehlt sich darüber hinaus für KfW-Effizienzhäuser 55/40. Der Poroton-S9 bietet zudem aufgrund seiner massiven Stege statische Sicherheit für bis zu neun Stockwerke. Seine wärmedämmenden Eigenschaften erlauben den Verzicht auf zusätzliche Dämmschichten.

Zukunftsweisende Weichenstellungen in Zeilarn
Bei Schlagmann Poroton ermöglicht die Einführung eines zertifizierten Energiemanagementsystems nach ISO 50001 die Erfassung aller Energieströme und damit fortlaufende Verbesserungen. In der jüngsten Vergangenheit wurden umfangreiche Investitionen wie ein neugestalteter Ofen-Trockner-Verbund installiert und hocheffiziente Kraftwärmekopplungen umgesetzt. Der entscheidende Faktor ist und bleibt der Einsatz erneuerbarer Energien. So wird der Strombedarf für die Produktion der klimaneutralen Ziegel in 2019 ausschließlich aus erneuerbaren Energien generiert, getreu dem Motto "grüner Strom für rote Ziegel". Auf ehemaligen Tongruben sowie auf zahlreichen Hallendächern der Ziegelwerke produzieren zudem tausende Photovoltaik-Module klimaschonende Sonnenenergie. Aktiver Klimaschutz ist ein globales Thema: Für die restlichen, trotz aller umgesetzten Maßnahmen anfallenden CO2-Mengen kompensiert Schlagmann Poroton registrierte Klimaschutzmaßnahmen der vereinten Nationen (UNFCC) in anderen Regionen der Welt. Zertifiziert werden diese Maßnahmen vom TÜV-NORD, der auf dieser Basis Schlagmann Poroton dazu berechtigt, alle Ziegel dieser drei Sorten in 2019 als klimaneutrale Ziegel zu verkaufen und das Prüfzeichen „Klimaneutraler Ziegel“ für diese zu nutzen.

"Der TÜV-NORD bestätigt und honoriert unsere Strategie – auch dies ist für uns Motivation, unseren eingeschlagenen Kurs konsequent weiter zu verfolgen, um nachhaltige Produkte für einen nachhaltigen und hochwertigen Wohnungsbau zu entwickeln, der genau deshalb auch bezahlbar bleibt", kommentiert Johannes Edmüller den Erhalt der Zertifikate.

Informationen zum Hersteller:
Schlagmann Poroton, Bayerns größter Hersteller von Ziegelwandbaustoffen, betreibt in Süddeutschland fünf Ziegelwerke an vier Standorten.
Weitere Informationen im Web: schlagmann.de

CO2-Rechner
Berechnen Sie hier, wieviele CO2-Emissionen kompensiert werden, wenn Sie mit klimaneutralen Ziegeln bauen:
CO2-Rechner von Schlagmann Poroton

 

Anzeige

wiko

Mit wiko BIP Effizienz generieren

Mit dem neuen Business & Information Portal „wiko BIP“ hebt die wiko Bausoftware die Durchgängigkeit digitaler Geschäftsprozesse auf ein neues Level. wiko BIP bietet allen Projektbeteiligten online effiziente und integrierte Geschäftsprozessketten.

Mit wiko DMS alles an Bord

Einfache Dokumentenablage war gestern. Das wiko DMS hilft dabei Abläufe über Vorlagen, die Bereitstellung der Dokumente innerhalb des Rechtekonzeptes und der Integration des projektrelevanten E-Mail-Verkehrs auf einer Datenbasis sicherzustellen.

Mit wiko Bereichscontrolling alles im Griff

Den Überblick über alle Mitarbeiter, Projekte, Bereiche und Niederlassungen zu behalten ist eine Kunst, insbesondere für große Planungsbüros.
wiko bietet ein wirkungsvolles Instrument zur Steuerung aller Unternehmensbereiche -  maximale Transparenz.

 

Tragende Doppelständerwände zur Wohnungstrennung

Die Einführung der Gebäudeklasse 4 (Gebäude mit einer Höhe von 13 m und Nutzungseinheiten mit jeweils nicht mehr als 400 m²) in den Landesbauordnungen...

Weiterlesen

Fachliteratur zum Thema Brandschutz

Die Bücher „Geschichte des Brandschutzes“ und „Brandschutz in Kindergärten, Schulen und Hochschulen“ sind im Verlag für Brandschutzpraxis erschienen.

Weiterlesen

Brandfeste nachhaltige Sanierung

In ihrer "Green Product"-Linie bietet Rudolf Hensel "Hensotherm" Stahl- und Holzbrandschutzbeschichtungen an, die nach Europäischer Norm zugelassen...

Weiterlesen

Brandschutzkonzepte für mehrgeschossige Gebäude und Aufstockungen

Die Publikation des Informationsdienstes Holz dient als Orientierungshilfe für Architekten, Fachplaner "Brandschutz", Bauaufsichtsbehörden und...

Weiterlesen

Basiswissen Brandschutz. Band 1: Grundlagen

Im Bauordnungsrecht sind die prinzipiellen Anforderungen an den Brandschutz formuliert. Davon ausgehend lassen sich die brandschutztechnischen...

Weiterlesen

Vollintegrierte 4D-BIM-Lösung für den Brückenbau

Allplan Bridge 2020, die Komplettlösung für die parametrische Modellierung, statische Berechnung und Konstruktion von Brücken steht zum Download...

Weiterlesen

Kalksandstein: wohngesund und umweltfreundlich

Klima- und Umweltschutz sind auch in der Baubranche aktueller denn je. Immer mehr Bauherren und Planer achten auf die Nachhaltigkeit der verwendeten...

Weiterlesen

Flüssigkunststoff: Abdichten im Holzhausbau

Der perfekte Flüssigkunststoff ist flexibel und härtet zu einer fugenlos-flächig haftenden Abdichtung aus. Mit Frankosil 1K Plus gibt es ein...

Weiterlesen

Wirksame Akustik und harmonisches Design

Großflächige, strukturlose Deckenflächen sind aus der heutigen modernen Architektur nicht mehr wegzudenken. AMF Tacet bietet ein schlichtes, homogenes...

Weiterlesen