Strukturgebende Leichtbauelemente für Stahlbetondecken

Cobiax

Bei „Cobiax“-Decken werden auf bis zu 80 % der Gesamtfläche geschlossene Hohlräume mit den Cobiax-Produkten erzeugt. / Bild: Heinze Cobiax Deutschland GmbH

Heinze Cobiax Deutschland stellte auf der BAU das Produkt „Cobiax CLS – Concrete Lightweight Structures“ vor. Die neuen patentierten Strukturgeber für Stahlbetondecken unterscheiden sich von den bisherigen Modellen „Cobiax Eco-Line“ und „Cobiax Slim-Line“ durch eine quadratische Grundfläche von 60 x 60 cm mit einem Viertelhohlraum an jeder Ecke. Die Halbschalen sind in sieben verschiedenen Varianten von 50 mm bis 290 mm Höhe verfügbar, sodass sich insgesamt 19 unterschiedliche Kombinationen für Deckenstärken von 20 cm bis über 80 cm realisieren lassen.

„Innerhalb der nächsten 5 Jahre wollen wir durch den Einsatz unserer CLS-Strukturgeber im Stahlbetonbau die CO2-Emission um 1.000.000 Tonnen reduzieren“, erklärt Dr. Karsten Pfeffer, Geschäftsführer der Heinze Cobiax Deutschland. „Wie alle unsere Produkte bestehen die CLS-Strukturgeber zu 100 Prozent aus Recyclingkunststoff und ermöglichen im Vergleich zu Massivdecken eine Betoneinsparung von bis zu 35 Prozent. Die dadurch resultierende CO2-Reduktion können wir durch das quadratische Design der CLS-Strukturgeber steigern, da dieses einen Platz sparenden Transport ermöglicht“, ergänzt Dipl.-Ing. Volkmar Wanninger, Geschäftsführer bei Heinze Cobiax Deutschland.

Die Einbauelemente werden ineinander gestapelt und erst auf der Baustelle zusammengesetzt. Beton wird durch Leerräume an jenen Stellen einer Decke ersetzt, an denen es die Statik zulässt. Bereiche mit notwendigem Beton für die Tragfähigkeit sind bei der CLS Bestandteil der einzelnen Strukturgeber. 

www.cobiax.com

Professionelle Statikdokumente statt Copy & Paste

VCmaster bietet Ingenieuren ein intuitives Konzept, um die digitale Dokumentation der Baustatik effizient auszuführen. Neben einer komfortablen...

Weiterlesen

GEO – Das FRILO-Gebäudemodell

Das FRILO-Gebäudemodell ist ein modernes Werkzeug mit einfacher Eingabe zur schnellen Ermittlung der Lastabtragung eines kompletten Bauwerks.
Das...

Weiterlesen

RFEM und RF-LAMINATE

Brock Commons ist ein 18-stöckiges Studentenwohnheim in Holz-Hybridbauweise und wird gerade auf dem Gelände der Universität British Columbia in...

Weiterlesen

DÄMMWERK 2017 – das Update mit Sanierungsfahrplan

Mit dem individuellen Sanierungsfahrplan iSFP will das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die energetische...

Weiterlesen

CYCOT OM Office Management in vier Paketen mit kostenfreier Zeiterfassung

OM Office Management der CYCOT GmbH ist eine modular aufgebaute Büro- und Projektverwaltungssoftware für Planungsbüros. Mit OM Office Management...

Weiterlesen

Vectorworks Architektur 2017 mit neuem Objekt-Manager

Eine der wichtigsten Neuerungen der in diesem Monat erscheinenden Version Vectorworks 2017 ist der verbesserte Objekt-Manager. Damit lässt sich das...

Weiterlesen

Assistenten erleichtern den Datenaustausch

Grundlage für eine fachübergreifende Zusammenarbeit, elektronische Kommunikation mittels Vergabeplattformen und neue Planungsmethoden wie BIM ist der...

Weiterlesen

Was wäre AVA ohne GAEB?

Am 21. September feierte der GAEB sein 50-jähriges Bestehen in Berlin. GAEB (Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen) steht sowohl für die...

Weiterlesen

Tekla Model Sharing

Moderne Bauprojekte bedingen oft komplexe Gebäudemodelle und werden dabei von Teams bearbeitet, die auf verschiedene Unternehmensstandorte verteilt...

Weiterlesen