Starker Partner für prozessoptimiertes Bauen

Im Rahmen der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme präsentierte sich auch die UNIKA GmbH als Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen interessierten Messebesuchern. So konnte der UNIKA Messestand in der Halle A 2 sowohl optisch als auch thematisch überzeugen, was sich auch im hohen Besuchsaufkommen widerspiegelte.

Quelle: Unika

Digitalisierung, prozessoptimiertes Bauen, Umweltschutz und Gesundheit sowie Planungs- und Ausführungssicherheit waren die großen Themen am Messestand, die auch das Bauen der Zukunft bestimmen. Gerade bei der Digitalisierung und Prozessoptimierung kann UNIKA auf ein langjähriges Knowhow zurückblicken. Denn wie so oft geht es weniger um Daten und Datenbanken, sondern vielmehr um Schnittstellenmanagement, Baustellenoptimierung und erfolgreiche Zusammenarbeit während des Bauprozesses. Hier zeigt sich UNIKA als zuverlässiger Projektpartner, ob für große, kleine oder mittelständische Unternehmen. Auch geführte Gruppen von Architekten und von Studierenden informierten sich auf dem UNIKA-Messestand zu diesen spannenden Zukunftsthemen.   

Das Exponat eines vertikalen Begrünungssystems auf dem UNIKA-Messestand stieß auf besonders großes Interesse. Viele Besucher nahmen dies zum Anlass, sich über die Möglichkeiten der vertikalen Begrünung zu informieren. Damit unterstreicht UNIKA als Projektpartner des Fraunhofer- Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT bei der Entwicklung des vertikalen Begrünungssystems Biolit Vertical Green® einmal mehr ihr Engagement für Mensch und Umwelt und gesunde Lebensräume. 

 

 

Quelle: Unika

Wie zu jeder BAU fand auch in diesem Jahr das UNIKA Gewinnspiel großen Anklang; die Preise – zwei umweltfreundliche Elektro-Roller – wurden unter mehr als 6.000 Teilnehmern verlost. 

So erlebte das Messe-Team von UNIKA eine Woche intensiver Gespräche mit Kunden und Interessenten. Eine Vielzahl neuer Kontakte wurde ebenso geknüpft wie bestehende Kundenbeziehungen weiter intensiviert. Auch die Gesellschafter der UNIKA GmbH sind mit dem Verlauf der Messe hoch zufrieden. Mit ca. 10.000 Besuchern am Messestand wurden die Kapazitäten und Möglichkeiten optimal genutzt. „Nach diesem gelungenen Start sehen wir bei UNIKA dem Geschäftsjahr 2019 positiv entgegen. In den kommenden Monaten werden wir die bewährten Produkte, Prozesse und Services zeitgemäß und zukunftsorientiert und mit gewohnt hoher Qualität und Zuverlässigkeit anbieten und weiterentwickeln. Denn auch in 2019 gilt: Mauerwerk ist UNIKA – natürlich, wirtschaftlich, sicher“, so UNIKA Geschäftsführer Henry Thierschmidt zum Abschluss der BAU.  

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung. 

AVA.relax 7.8 BIM in der achten Generation

Bereits seit den 90er-Jahren leistet der AVA-Spezialist aus Darmstadt Pionierarbeit bei der Entwicklung einer Brücke zwischen CAD und AVA. In der...

Weiterlesen

Technische Dokumentation mit DIG-CAD 6.0

Die seit Anfang 2016 erhältliche Version 6 der Konstruktionssoftware DIG-CAD wartet unter allen Windows-Plattformen von Vista bis 10 mit über 500...

Weiterlesen

Neue VCmaster-Vorlagen für POROTON

Das Erstellen von Detailnachweisen nach den neuen DIN EN-Normen ist zum Teil wesentlich aufwendiger als nach den alten Normen. Für den praktisch...

Weiterlesen

Projektstände auf einen Blick

Eine kontinuierliche Projektsstandskontrolle und -steuerung ist unerlässlich, um die Wirtschaftlichkeit der Projekte aber auch des Büros insgesamt zu...

Weiterlesen

Dachsanierung mit Thermoboden

In der Ausschreibung für die Dachsanierung von Mehrfamilienhäusern aus den 1950ern in Kaufbeuren stand eine herkömmliche Dämmung mit Folie, Styropor...

Weiterlesen

LED-Bänder für Akzente in der Architektur

Mit dem Infinite Light System erweitert Döllken Lighting die Möglichkeiten des Architekten um eine vierte Dimension, denn die in endloser Länge...

Weiterlesen

Gefachdämmung mit Hanf

Die Verwandlung einer Jahrtausende alten Kulturpflanze in einen Dämmstoff: Von Vertragslandwirten in Österreich rein biologisch angebaut, bietet sich...

Weiterlesen

Kunststoffsystem für effiziente Fertigung

Die Schüco International KG hat zum 1. Januar 2016 ihr strategisch bedeutsames Geschäftsfeld „Kunststoff“ verselbstständigt. Die hundertprozentige...

Weiterlesen

Massive Wohnbauplatte statt Mauerwerk

Massive, aber trotzdem schlanke Wände – das wünschen sich Planer, Handwerker, Investoren, Immobilienkäufer und Mieter gleichermaßen. Die massive...

Weiterlesen