Vectorworks 2019 auf der BAU

Auf der BAU 2019 präsentiert ComputerWorks die neue Version der BIM- und CAD-Software Vectorworks Architektur 2019. Das Programm bietet Lösungen für alle kreativen Planungsaufgaben sowie flexible Automatismen, die typische Arbeitsprozesse von Architekten und Innenarchitekten deutlich vereinfachen. Den Messebesucher erwarten außerdem spannende Live-Präsentationen am Stand zu Themen wie BIM in der Praxis, professionelle Plangestaltung und Innenarchitektur.

Fantastische Schnitte, Ansichten und Präsentationen mit der verbesserten Schnittbox (Quelle: Vectorworks, Inc.)

Halle C5 Stand 328

Kreative Open BIM-Planung
Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung. Das Programm bietet die Flexibilität, um das gesamte Projekt von der ersten Skizze über das vollständige BIM-Modell bis hin zur Bauausführung zu unterstützen. Als perfekte Ergänzung zur Verwendung von Standard-Bauteilen bietet Vectorworks die Möglichkeit, auch Sonderbauteile selbst zu modellieren und mit IFC-Daten zu ergänzen. Mit dem neuen Datenmanager können BIM-Verantwortliche Objekte und Daten für den IFC-Export automatisiert aufbereiten und zuweisen. Darüber hinaus können IFC-Eigenschaften aus Bauteil-Datenbanken mit beliebigen Plan-Objekten verknüpft werden – eine wichtige Hilfe für den IFC-Export.

Perfekte 2D-Plangrafik aus dem 3D-Modell
Dank der neuen Hybridtechnologie können qualitativ hochwertige 2D-Pläne aus 3D-Modellen erstellt werden. Planer können individuell bis ins Detail bestimmen, wie die 2D-Komponenten von 3D-Symbolen und 3D-BIM-Objekten in ihren Grundriss-, Ansichts- und Schnittdarstellungen aussehen. Zusätzlich lassen sich für alle Ansichten je nach Maßstab drei unterschiedliche Darstellungen festlegen, so dass aus komplexen 3D-Modellen eine ansprechende und übersichtliche 2D-Plangrafik entsteht. Auch für die Bildbearbeitung bietet Vectorworks 2019 neue Vorteile: Rasterbilder im Format JPG, TIFF usw. können direkt in Vectorworks bearbeitet werden, ohne den Plan dafür in ein externes Bildbearbeitungsprogramm zu exportieren. Die neuen Bildeffekte lassen sich sowohl auf Bilder als auch auf Visualisierungen und 3D-Texturen anwenden. 

Automatische Arbeitsprozesse
Vectorworks 2019 bietet eine Vielzahl von Werkzeugen, die helfen, Termine und Kostenrahmen einzuhalten. So können Architekten und Planer automatisch die Mengen- und Kostenermittlung nach DIN 276 erstellen und das während eines sich ständig fortschreibenden Planungsstands zu jeder Zeit auf Knopfdruck. Des Weiteren bieten der neue Datenstempel und der Plankopf eine Vielzahl von Verbesserungen für die Automatisierung der Arbeitsprozesse.

Weitere Informationen zur neuen Version Vectorworks 2019 finden Sie unter:

www.vectorworks2019.eu 

Über Vectorworks
Vectorworks ist eine der weltweit führenden CAD- und BIM-Lösungen, die in verschiedenen Branchen wie Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Design und Veranstaltungsplanung eingesetzt wird. Mit mehr als 650.000 Anwendern weltweit ist die vom US-Hersteller Vectorworks Inc. entwickelte Software führend im Bereich 3D-Planung im Bauwesen. Seit der Übernahme im Jahr 2000 gehört das 1985 gegründete Unternehmen zur Nemetschek SE. Weitere Informationen unter www.vectorworks.net.

Projektstände auf einen Blick

Eine kontinuierliche Projektsstandskontrolle und -steuerung ist unerlässlich, um die Wirtschaftlichkeit der Projekte aber auch des Büros insgesamt zu...

Weiterlesen

Dachsanierung mit Thermoboden

In der Ausschreibung für die Dachsanierung von Mehrfamilienhäusern aus den 1950ern in Kaufbeuren stand eine herkömmliche Dämmung mit Folie, Styropor...

Weiterlesen

LED-Bänder für Akzente in der Architektur

Mit dem Infinite Light System erweitert Döllken Lighting die Möglichkeiten des Architekten um eine vierte Dimension, denn die in endloser Länge...

Weiterlesen

Gefachdämmung mit Hanf

Die Verwandlung einer Jahrtausende alten Kulturpflanze in einen Dämmstoff: Von Vertragslandwirten in Österreich rein biologisch angebaut, bietet sich...

Weiterlesen

Kunststoffsystem für effiziente Fertigung

Die Schüco International KG hat zum 1. Januar 2016 ihr strategisch bedeutsames Geschäftsfeld „Kunststoff“ verselbstständigt. Die hundertprozentige...

Weiterlesen

Massive Wohnbauplatte statt Mauerwerk

Massive, aber trotzdem schlanke Wände – das wünschen sich Planer, Handwerker, Investoren, Immobilienkäufer und Mieter gleichermaßen. Die massive...

Weiterlesen

Erweiterte Produktionskapazitäten für Gerüstsysteme

Das Gerüstsysteme produzierende Unternehmen PERI benötigt weitere Produktionskapazitäten. Am Stammsitz in Weißenhorn sind jedoch die vorhandenen...

Weiterlesen

Tageslichteinfall und Photovoltaik kombiniert

Lernen wie unter freiem Himmel – das ist in der Sebastian-Strobel-Schule in Herrieden möglich. Die Glasdachkonstruktionen über der Aula und den vier...

Weiterlesen

Barrierefreies Leben und Arbeiten

Architekten und Planer stehen zunehmend vor der Aufgabe, Eigenheime altersgerecht zu planen. Immer mehr Menschen möchten im Alter zu Hause mobil...

Weiterlesen