Ab 2019 neuer Dienstleistungsbereich

IBU

Auf seinem Messestand wird das IBU neben der Vorstellung des neuen Produktinformationssystem, Vorträge, EPD-Übergaben und individuelle Fachgespräche veranstalten. / Bild: Institut Bauen und Umwelt e.V.

Das Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) wird seinen Dienstleistungsbereich 2019 erweitern. Neben dem etablierten und international erfolgreichen EPD-System für baubezogene Produkte werden zukünftig produktbezogene Nachhaltigkeitsinformationen entsprechend den Anforderungen nationaler wie internationaler Gebäudebewertungssysteme vorbereitet. 

Mit EPD-Online stellt das IBU bisher detaillierte Umwelt- und Gesundheitsinformationen von Bauprodukten und Bauelementen sowie Grundstoffen und Vorprodukten in Form von Umwelt- Produktdeklarationen (EPD) zur Verfügung. Diese Deklarationen bilden die Grundlage für die „ökologische Säule“ der Nachhaltigkeitsbewertung von Gebäuden. Eine detaillierte Auswertung der Angaben oder gar eine Bewertung bzw. Zertifizierung der Produkte nach Nachhaltigkeitsgesichtspunkten findet im EPD-Online-Tool nicht statt. 

Mit dem neuen Produktinformationssystem sollen Angaben zu Produkten erfasst werden, die anschließend von Systemen zur Nachhaltigkeitsbewertung im Rahmen einer Prüfung nach deren Kriterienkatalog hin untersucht werden können. Die Daten der Bauproduktehersteller dienen der Erfassung, Auswertung und Zertifizierung, die von den verschiedenen Bewertungs- bzw. Zertifizierungssystemen für nachhaltiges Bauen, z. B. DGNB, BNB oder LEED, vorgegeben werden. Damit wird das IBU zukünftig eine Plattform für produktbezogene Daten zur Verfügung stellen. 

www.ibu-epd.com 

Projektstände auf einen Blick

Eine kontinuierliche Projektsstandskontrolle und -steuerung ist unerlässlich, um die Wirtschaftlichkeit der Projekte aber auch des Büros insgesamt zu...

Weiterlesen

Dachsanierung mit Thermoboden

In der Ausschreibung für die Dachsanierung von Mehrfamilienhäusern aus den 1950ern in Kaufbeuren stand eine herkömmliche Dämmung mit Folie, Styropor...

Weiterlesen

LED-Bänder für Akzente in der Architektur

Mit dem Infinite Light System erweitert Döllken Lighting die Möglichkeiten des Architekten um eine vierte Dimension, denn die in endloser Länge...

Weiterlesen

Gefachdämmung mit Hanf

Die Verwandlung einer Jahrtausende alten Kulturpflanze in einen Dämmstoff: Von Vertragslandwirten in Österreich rein biologisch angebaut, bietet sich...

Weiterlesen

Kunststoffsystem für effiziente Fertigung

Die Schüco International KG hat zum 1. Januar 2016 ihr strategisch bedeutsames Geschäftsfeld „Kunststoff“ verselbstständigt. Die hundertprozentige...

Weiterlesen

Massive Wohnbauplatte statt Mauerwerk

Massive, aber trotzdem schlanke Wände – das wünschen sich Planer, Handwerker, Investoren, Immobilienkäufer und Mieter gleichermaßen. Die massive...

Weiterlesen

Erweiterte Produktionskapazitäten für Gerüstsysteme

Das Gerüstsysteme produzierende Unternehmen PERI benötigt weitere Produktionskapazitäten. Am Stammsitz in Weißenhorn sind jedoch die vorhandenen...

Weiterlesen

Tageslichteinfall und Photovoltaik kombiniert

Lernen wie unter freiem Himmel – das ist in der Sebastian-Strobel-Schule in Herrieden möglich. Die Glasdachkonstruktionen über der Aula und den vier...

Weiterlesen

Barrierefreies Leben und Arbeiten

Architekten und Planer stehen zunehmend vor der Aufgabe, Eigenheime altersgerecht zu planen. Immer mehr Menschen möchten im Alter zu Hause mobil...

Weiterlesen