DICAD steigt bei bauBIT ein!

Köln/Henndorf im Dezember 2018

Quelle: DICAD Systeme GmbH

DICAD Systeme GmbH aus Köln hat 63% der Anteile an der bauBIT Software & Service GmbH aus Salzburg übernommen.

DICAD entwickelt das erfolgreiche BIM-CAD-System STRAKON für Tragwerksplaner aus den Bereichen Hoch-, Brücken-, Ingenieur- und Fertigteilbau. Dabei spielt die selbst entwickelte 3D/BIM Technologie „Cube“ die entscheidende Rolle für den enormen Erfolg der letzten Jahre.

Quelle: bauBIT Software & Service GmbH

bauBIT agiert sehr erfolgreich im Bereich automatisierte Planung von Halbfertigteilen, wie Doppel-, Massiv- und Isowänden sowie Gitterträger-Plattendecken. Günter Adler, der Erfinder der automatisierten Planung von Halbfertigteilen, schaffte es, mit seinem Team das effektivste Werkzeug für diesen Bereich am Markt zu etablieren.

Die Grundmotivation der Zusammenführung: Zum einen ist dadurch für die Kunden der bauBIT eine sichere, schnelle und auf neuen Planungsmethoden reagierende Weiterentwicklung der Software garantiert. Zum anderen wird das Produktportfolio der DICAD, auf der Cube-Technologie, um exzellentes Know-how in der Halbfertigteilplanung ergänzt.

Kunden der bauBIT können ihre Planung für die nächsten Jahre weiter auf der bisherigen CAD-Plattform aufbauen. Weiterhin gibt es schon geplante Updates und Programm-Verbesserungen. Parallel dazu wird in den kommenden Jahren die Möglichkeit geschaffen, bauBIT Know-how auf der 3D/BIM-Cube Technologie in STRAKON zu nutzen. Schwerpunkte in der Entwicklung sind eine gesteigerte Planungsleistung bei noch einfacherer Bedienung im Vergleich zur aktuellen bauBIT-Software. So wird der reine Deckenplatten-Hersteller ohne großes BIM-Know-How seine Deckenpläne und Plattendaten erstellen. Sollen hingegen IFC/BIM-Daten verarbeitet oder z.B. Fassadenelemente oder Balkone geplant werden, so kommt die neue Cube-Technologie zum Einsatz.

DICAD entwickelt sich somit zu DEM BIM-CAD-Anbieter für alle Aufgabenstellungen aus dem Blickwinkel der Tragwerksplaner und Fertigteilwerke und deckt nun die gesamten Planungsfacetten in einem Produkt, STRAKON, ab.

DICAD Systeme GmbH
 www.dicad.de
bauBIT Software & Service GmbH 
 www.baubit.at

Betondeckung abmindern

Seit Januar 2019 gibt es eine neue allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für feuerverzinkte Betonstähle. Neben praxisrelevanten Verbesserungen...

Weiterlesen

Rolltore für Gewerbe, Industrie und den privaten Bereich

Bei dem gewaltsamen Eindringen durch Tore und Garagen wird oft der Behang nach oben geschoben oder das Tor mit einem Hebelwerkzeug aus der...

Weiterlesen

Lastenaufzug mit neuer Technik und Designoptionen

Einheitliche Gestaltungskonzepte für Aufzüge unterstützen ältere Menschen bei der Orientierung in Seniorenresidenzen und Krankenhäusern. Sie setzen...

Weiterlesen

Erdwärme – Energie frei Haus

Die Ernte oberflächennaher Erdwärme stellt eine universelle Möglichkeit dar, regenerative Energie zu nutzen. Eingebunden in eine haustechnische...

Weiterlesen

Historischer Wasserturm schimmelfrei gedämmt

Viele Jahre nach der Stilllegung wurde der 1899 im Stil der Neogotik erbaute Prenzlauer Wasserturm nach Plänen des Architekten Olaf Beckert zum...

Weiterlesen

Flexibel und verarbeitungssicher: mineralische Spritzdämmung

Ressourcenschonend, frei formbar und einfach aus dem Silo zu verarbeiten präsentiert sich die mineralische Spritzdämmung „Ecosphere“ aus dem Hause...

Weiterlesen

Gelungene Premiere auf der BAU in München: F&E-Projekt INTHERMO VHF-Hybrid

Je vier Live-Vorführungen an sechs Messetagen brachten zahlreichen Interessenten das projektierte Fassadensystem INTHERMO VHF-Hybrid und seine Vorzüge...

Weiterlesen

Schwebende Eleganz

Die beiden großzügigen, hellen Dachflächen sind das auffälligste Merkmal des neu gestalteten Bahnhofs der nordhessischen Kreis- und Hansestadt...

Weiterlesen

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen