Nachhaltig Planen und Bauen – Trends, Kriterien, Evaluierung und Optimierung im Lebenszyklus

Nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden ist einer der wichtigsten Trends in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Die zunehmende Anzahl an zertifizierten Gebäuden ist dafür ein aussagekräftiger Indikator. Dabei spielen ökologische, ökonomische und soziale Gesichtspunkte im gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes gleichermaßen eine Rolle. Bauherren sowie alle an Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden Beteiligte müssen sich diesem Trend zukünftig stellen und Kenntnis über die wichtigsten Kernthemen und deren Evaluierungs- und Optimierungsmöglichkeiten erlangen. Auf diese Weise können frühzeitig die richtigen Weichen für nachhaltiges Bauen an den jeweils entscheidenden Stellen im Planungsablauf gestellt werden. 

Im neuen Seminar der Beuth DIN-Akademie, das am 20. Februar 2019 in Nürnberg sowie am 14. Mai 2019 in Kassel stattfinden wird, werden die wesentlichen Treiber und Kernelemente des nachhaltigen Bauens dargestellt. Bauingenieure, Architekten, Fachplaner, Energieberater sowie Eigentümer, Errichter und Betreiber der Immobilienwirtschaft wird anhand von Beispielen aus der Praxis das entscheidende Know-how für das nachhaltige und lebenszyklusorientierte Planen und Bauen vermittelt. Sie erfahren, wie der Bewertungsansatz des nachhaltigen Bauens für die Steuerung und Optimierung des Bauablaufs eingesetzt wird. Grundprinzipien, Evaluierungsmethoden und Optimierungsstrategien des nachhaltigen Bauens werden erläutert und Inhalte der einschlägigen Zertifizierungssysteme, z. B. DGNB und BNB erläutert. Außerdem wird gezeigt wie Ökobilanzanalyse (Life Cycle Assessment – LCA) und die Lebenszykluskostenanalyse (Life Cycle Cost – LCC) für die Umsetzung eigener Projekte genutzt werden können.

Referentin
Dr.-Ing. MA Heide G. Schuster, Blaustudio – Nachhaltigkeit in Architektur und Städtebau

Alternativtermine
20. Februar 2019, Nürnberg
14. Mai 2019, Kassel

Kosten
821,10 EUR inkl. MwSt.

Weitere Informationen unter: www.beuth.de 

Betondeckung abmindern

Seit Januar 2019 gibt es eine neue allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für feuerverzinkte Betonstähle. Neben praxisrelevanten Verbesserungen...

Weiterlesen

Rolltore für Gewerbe, Industrie und den privaten Bereich

Bei dem gewaltsamen Eindringen durch Tore und Garagen wird oft der Behang nach oben geschoben oder das Tor mit einem Hebelwerkzeug aus der...

Weiterlesen

Lastenaufzug mit neuer Technik und Designoptionen

Einheitliche Gestaltungskonzepte für Aufzüge unterstützen ältere Menschen bei der Orientierung in Seniorenresidenzen und Krankenhäusern. Sie setzen...

Weiterlesen

Erdwärme – Energie frei Haus

Die Ernte oberflächennaher Erdwärme stellt eine universelle Möglichkeit dar, regenerative Energie zu nutzen. Eingebunden in eine haustechnische...

Weiterlesen

Historischer Wasserturm schimmelfrei gedämmt

Viele Jahre nach der Stilllegung wurde der 1899 im Stil der Neogotik erbaute Prenzlauer Wasserturm nach Plänen des Architekten Olaf Beckert zum...

Weiterlesen

Flexibel und verarbeitungssicher: mineralische Spritzdämmung

Ressourcenschonend, frei formbar und einfach aus dem Silo zu verarbeiten präsentiert sich die mineralische Spritzdämmung „Ecosphere“ aus dem Hause...

Weiterlesen

Gelungene Premiere auf der BAU in München: F&E-Projekt INTHERMO VHF-Hybrid

Je vier Live-Vorführungen an sechs Messetagen brachten zahlreichen Interessenten das projektierte Fassadensystem INTHERMO VHF-Hybrid und seine Vorzüge...

Weiterlesen

Schwebende Eleganz

Die beiden großzügigen, hellen Dachflächen sind das auffälligste Merkmal des neu gestalteten Bahnhofs der nordhessischen Kreis- und Hansestadt...

Weiterlesen

Glasfaserverstärkter Beton für Londoner Crossrail-Netz

Crossrail ist eine aktuell in Bau befindliche  118 Kilometer lange Eisenbahnlinie in London und den Grafschaften Berkshire, Buckinghamshire und Essex....

Weiterlesen