Befestigung für vorgehängte hinterlüftete Fassaden

Schöck

Durch einen schlankeren Wandaufbau kann mit dem „Schöck Isolink Typ TA-S“ bei gleichbleibenden Gebäudeabmessungen mehr Platz im Innenraum entstehen. / Foto: Schöck Bauteile GmbH

Mit den Anforderungen der EnEV wächst auch der Bedarf an wärmebrückenfreien Produkten. Allein mit dickeren Dämmungen sind diese Anforderungen nicht mehr zu erfüllen. Denn je besser die Außenwände gedämmt sind, desto größer wird der Einfluss der Wärmebrücken.  Da im System der vorgehängten hinterlüftetenFassaden eine Vielzahl von Befestigungen  erforderlich sind, gehört diesen Wärmebrücken eine besondere Aufmerksamkeit. 

Der „Schöck Isolink Typ TA-S“ besteht aus „Combar“ in Verbindung mit einer Edelstahlschraube. Combar, ein Stab aus hochgefülltem Glasfaserverbundwerkstoff mit geringer Wärmeleitfähigkeit, ist eine Befestigung für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF), die die Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllt. 

Als „Zertifizierte Passivhaus Komponente“ sorgt das System für eine thermische Trennung und ermöglicht eine rechnerisch wärmebrückenfreie Konstruktion. Die Planung normgerechter Energienachweise wird so in diesem Punkt vereinfacht. 

Die Wärmedämmeigenschaften von Schöck Isolink Typ TA-S sind rund 200-mal besser als bei Wandhaltern aus Aluminium und 15-mal besser als bei Wandhaltern aus Edelstahl. Vorteil für Planer und Bauherren: Die Dicke der Wärmedämmung kann bei gleichbleibendem U-Wert der Wand signifikant reduziert werden. Im direkten Vergleich zu Aluminiumwandhaltern sind dadurch beim Dämmmaterial Einsparungen von ca. 50 % möglich. Durch einen schlankeren Wandaufbau kann somit bei gleichbleibenden Gebäudeabmessungen mehr Platz im Innenraum entstehen.  

www.schoeck.de 

 

Anzeige

Was wäre AVA ohne GAEB?

Am 21. September feierte der GAEB sein 50-jähriges Bestehen in Berlin. GAEB (Gemeinsamer Ausschuss Elektronik im Bauwesen) steht sowohl für die...

Weiterlesen

Tekla Model Sharing

Moderne Bauprojekte bedingen oft komplexe Gebäudemodelle und werden dabei von Teams bearbeitet, die auf verschiedene Unternehmensstandorte verteilt...

Weiterlesen

AWARO Version 7 mit Multiprojektorganisation

Mit der Version 7 von AWARO hat die AirITSystems GmbH in den letzten zwei Jahren den webbasierten Projekt- und Datenraum vollständig technologisch...

Weiterlesen

Grafische Bauabrechnung mit DIG-CAD 6.0 – Aufmaß 4.0

Noch vor Jahresende wird die neue Version Aufmaß 4.0 erscheinen. Sie ist ein Erweiterungspaket für die Bau-, Bewehrungs- und Stahlbau-Software DIG-CAD...

Weiterlesen

MWM-Libero: Mehr Flexibilität beim Datenaustausch

Der Austausch von Leistungsverzeichnisdaten zur Mengenübertragung mit der neuen GAEB-Austauschdatei X31 ist jetzt möglich. Die international genutzte...

Weiterlesen

Steel Structure Designer 2017

Der Steel Structure Designer ermöglicht dem Anwender eine schnelle Konstruktion von vollständigen Stahlkonstruktionen in unterschiedlichsten Formen....

Weiterlesen

3D-Architektur: Virtual Reality noch weitestgehend ungenutzt

Virtuelle Welten erleben eine Renaissance. Durch VR-Brillen tauchen Endanwender in vom Computer erzeugte 3D-Welten ein. Gerade im Planerbereich hat...

Weiterlesen

Projektübergreifende Rechnungsstellung

In der aktuellen Weiterentwicklung von isy-Control wurde ein oft geäußerter Anwenderwunsch berücksichtigt. In Zukunft können Rechnungen aus...

Weiterlesen

HasenbeinPlus – Neue Generation der Mengenermittlung

Oliver Gröne von der Hasenbein Software GmbH kündigt den Relaunch der neuen Generation HasenbeinPlus noch für dieses Jahr an und gibt folgende Details...

Weiterlesen